Pfeil rechts
2

Hallo ihr Lieben,

ich brauche nochmal eure Hilfe und möchte meine aktuelle Situation genauer beschreiben und hoffe auf Nachrichten von euch.
Ich leide schon länger unter Depressionen und einer generalisierten Angststörung. Vor 5 Jahren haben sich meine Eltern scheiden lassen / mein Vater ist unter schweren Depressionen erkrankt und ich hatte eine starke Belastung auf der Arbeit ( war damals 19 und in Ausbildung). Habe alles für meinen Vater getan und er hat mich dann von heute auf morgen raus geschmissen, da er eine neue Freundin hatte. Somit ist für mich damals eine Welt zs gebrochen und ich hatte erstmals Panikattaken und Depressionen. (habe eine Therapie, Reha und Citalopram hinter mir. Mit meinem Vater hat sich soweit dann alles wieder geklärt und ich bin wieder bei ihm damals eingezogen, da es mir psychisch sehr schlecht ging. Seit einem Jahr habe ich dann mit meinem Freund zs gewohnt. War gücklich wie nie und habe eine neue Ausbildung zur Erzieherin begonnen. Wir hatten Zukunftspläne etc. Weihnachten hat er sich unerwartet getrennt. Es hat mit den Boden unter den Füßen weggerissen. Bin wieder in das Haus von meinem Vater gezogen. (Wir wohnen jetzt zu 2. hier) Er verkauft das Haus ais finanziellen Gründen aber die nächsten Monate.

Mein Problem::: Seit der Trennung habe ich extreme Ängste. Denke ich verliere meine Kontrolle. Fühle mich nicht mehr wie ich selbst. Fühle mich so als wenn ich mich von außen beobachte und teilweise so wie wenn ich nicht mehr in meinem eigenen Körper bin. Sehe teilweise Lichtschatten / oder Bilde mir dieses ein und habe ganz komische Gedanken: Wie wenn ich nicht in selbst bin, oder plötzlich kommt ein Gedanken und ich fühle mich unreal. Ich weiß nicht, ob es daher kommt, dass ich denke, dass ich eine Psychose entwickeln kann und sich dieses jetzt noch verfestigt?!?!

Ich muss meine Gedanken teilweise selber kontrollieren und habe riesen Angst komplett durchzudrehen und in der Psychiatrie zu landen. / Eine Tante meiner Mutter hatte Schizo und eine geistige Behinderung seit Kindheit und musste ihr lebenlang in einer geschlossenen Psychiatrie verbringen. Soll ja vererbbar sein und in Lebenskrisen ausbrechen =(((((

Könnt ihr mir sagen was dieses unreale, komische Gefühl ist?!?! Selbst jetzt beim Schreiben fühle ich mich nicht mehr wie ich selbst, sondern wie anders und die Umwelt wirkt komisch.

Mein Psychiater hat mir jetzt wieder Citalopram verschrieben....

Wenn ich im Praktikum in der KITA bin vergesse ich dieses Gefühl für einige Zeit komplett. Gestern Abend habe ich Wein getrunken und dort war ich angetrunken und habe mich normal Gefühlt.


Um Tipps etc wäre ich dankbar =(((((

15.01.2017 18:17 • 26.01.2017 #1


20 Antworten ↓


Hallo Lisalu,
das mit dem "nicht selbst sein" habe ich auch ab und zu. Manchmal, wenn ich hier tippe zum Beispiel, ist es so, als ob das nicht meine Hände sind, es gibt noch einige Beispiele, aber wie gesagt, es ist nur kurzzeitig. Mein Therapeut hat nicht viel dazu gesagt, ich denke, weil ich so dermaßen unter Ängsten und Depressionen leide, will er nicht noch auch, dass ich mir darüber den Kopf zerbreche, er hat es mal irgendwann erklärt, aber ich habe es schon wieder vergessen, wie das im Hirn ist...

15.01.2017 18:21 • #2



Angst vor dem Leben vor Psychose/Schizophrenie

x 3


Danke für die Antwort. Ich hoffe es wird besser werdenn

15.01.2017 19:57 • #3


Hallo Lisa, kennst du Depersonalisation?

15.01.2017 20:13 • #4


Liebe Lisalu,

das hört sich so an, als sei Deine Psyche komplett überlastet. Ich kenne das was Du beschreibst aus dem fatalen Kreislauf, unbedingt funktionieren zu wollen, zu wenig Schlaf und nicht genug zu essen. Und das, nachdem man einen Schock erlitten hat.

Daraus kann sich tatsächlich eine Psychose entwickeln. Und deshalb brauchst Du im Moment ganz viel 'Erde'.
Iss soviel Du kannst, und versuche ausreichend Schlaf zu bekommen. Das ist jetzt ganz ganz wichtig! Zusätzlich nimm hochdosiertes Magnesium, Vitamin B 12 und Vitamin C.

Wenn das Alles nicht hilft, gehe unbedingt zu einem anderen Arzt und schldere dort, wie Du Dich fühlst. Bestehe darauf, dass er Dir etwas gegen Deinen Zustand verschreibt, weil das was Du nimmst, Dir nicht hilft. Ansonsten gehe zu noch einem anderen Arzt!

Es ist leider nicht einfach in Deutschland, den richtigen Arzt zu finden. Die meisten haben nicht genug Wissen, oder es interessiert sie einfach gar nicht.

Deine Wahrnehmungen resultieren daraus, dass Du komplet neben Dir stehst. Und dagegen solltest Du sofort etwas tun. Neben regelmässig essen und genug Schlaf, kannst Du auch noch mit Gewahrseinsübungen arbeiten. Suche Dir Übungen im Internet, die Deine Körperwahrnehmung unterstützen!

Und ich kann Dir nur raten, sofort etwas gegen Deine schrägen Wahrnehmungen zu unternehmen. Du musst egal wie, und was es kostet, in der Interpretationsebene dieser Welt bleiben. Egal wie falsch und/oder richtig das ist. Ansonsten wirst Du in der Psychatrie landen. Lerne es, konform zu der öffentlichen Meinung zu sein. Was Du wirklich bist und denkst, interessiert dann niemand mehr.
Es gibt in dieser Welt leider keine Schamanen. Und recht hat immer der mit dem grössten Ego. Da fallen viele Menschen wie Du und ich hinten runter!
Aber: das ist nicht Dein Problem! Die Gesellschaft in Deutschland sucht nach Menschen, die sie verurteilen kann. Und die Pharmaindustrie freut sich über jeden, dem sie Pillen verkaufen kann.

Sorge gut für Dich selbst!

Mala

16.01.2017 09:12 • x 1 #5


Es hört sich nach Depersonalisation an. Wenn die Psyche überfordert reagiert der Körper auf so eine Phase.
Die Phase geht vorbei wenn die Stimmung sich verbessert.
Wenn du ständig an Psychoseerkrankung denkst wird dieses Symptom nicht besser.
Ablenkung ist eine gute Hilfe.

16.01.2017 10:59 • #6


Danke Mala 07. Ich nehme Orthomol Immun Zink und auch Vitamin D3 Tropfen derzeit ein. Habe heute einen Termin beim Arzt und werde nochmal alles besprechen.

LG Lisa

16.01.2017 13:20 • #7


Zitat von Lisalu92:
Danke Mala 07. Ich nehme Orthomol Immun Zink und auch Vitamin D3 Tropfen derzeit ein. Habe heute einen Termin beim Arzt und werde nochmal alles besprechen.

LG Lisa


Solange du davor noch Angst hast eine Psychose zu entwickeln, bist du noch weit genug davon entfernt eine Psychose zu entwickeln. Bedenke jemand der eine Psychose/ Schizophrenie hat, hat in der Regel keine Krankheitseinsicht!

Zu dem Gefühl... Du hast ein Gefühl ABER Du bist nicht dein Gefühl!

Mach dich bitte nicht verrückt, denn es wird nicht passieren.

16.01.2017 13:36 • x 1 #8


Also durch Gefühlschaos hatte ich auch solche Symptome. War fremdgesteurt und habe mich selbst von weiten beobachtet.
Hatte riesige Angst vor Psychose doch es wurde besser. Mir fällt es auf dass sowas durch Angst auslöst.
Bin sehr gespannt was dein Arzt dazu sagt.

16.01.2017 13:44 • #9


Soo ich hatte heute einen Termin beim Psychater/ Neurologen. Er hat sich tatsächlich eine halbe Stunde Zeit für mich genommen. Er sagt ich habe keinerlei Symptome einer Psychose und würde es auch nicht bemerken. Es sei eine starke Belastungsgrenze. Da spielt die Psyche verrückt. Evenfalls treten solche Symptome bei Angststörung/ Depressionen Trennung etc auf. Ich soll mich viel ablenken und versuchen zu entspannen( Wenn das mal so leicht wäre (). Bin etwas beruhigt und hoffe auf Besserung. Denke immer an eine posive Zukunft und hoffe ich werde es schaffen. Habe mir im Schlaf 2 Mal eingebildet meinen Wecker zu hören. Jetzt will ich mich zwingen keinerlei psychische Erkrankungen zu googeln. Falls jemand Tipps gegen diese akutem Angstzustände und wirre Gedanken hat wäre ich dankbar. Gestern Abend lag ich im Bett wollte einschlafen und 100 Gedanken strömten gleichzeitig ein, ohne, dass ich das kontrollieren bzw stoppen konnte. Hat das schonmal jemand erlebt? Liebe Grüße Lisa / Mit wurde Psychotherapie dringen ans Herz gelegt. Hatte aber letztes Jahr eine ( leider gar nicht erfolgreich/ hat nicht gepasst) jetzt suche ich, aber es ist schwer einen passenden Therapeuten zu finden. Alle haben teilweise 12 Monate Wartezeit

16.01.2017 20:01 • #10


Na siehst du Ich glaube bei Psychose würdest du im Forum was ganz anderes schreiben.
Deine wirre Gedanken und Ängste haben dich inzwischen sehr beruhigt, du bist kerngesund, hast keine Psychose..

16.01.2017 22:29 • #11


Hallo Lisalu,

Ich habe ganz gute Erfahrungen mit Arnika D 12 gemacht. Das ist ein homöpathisches Mittel, dass gegen jede Art von Verletzung sehr gut hilft. Ausnahme: wenn Du eine Allergie gegen Korbblütler hast. Ansonsten probiere es aus! Drei mal täglich fünf oder sieben Globuli, solange bis es Dir besser geht. Dann langsam ausschleichen. Man lässt die Globuli langsam im Mund zergehen. Du bekommst das in der Apotheke.

Aura Soma hat mir auch sehr gut geholfen. Das sind Öle und Essenzen, die man direkt am Körper anwendet oder in die Aura "einrührt". Du findest etwas darüber im Internet.
Es gibt ein Öl, das für den Notfall ist, es hat die Farbe Orange. Mir hat das immens weiter geholfen. Aber ich habs nicht mehr so im Kopf, weil es viele Jahre her ist, dass ich damit gearbeitet habe. Lies auch etwas über die Herkunft, und die Entstehungsgeschichte. Das allein geht zu Herzen. Und man weiss sich gut aufgehoben.
Wenn Du Fragen hast, schreib mir einfach.

Um innerlich überhaupt erstmal ruhiger zu werden, hilft Baldrian sehr gut. Gegen Niedergeschlagenheit nehme ich Johanniskraut. Ein Mix aus beidem hat mich über lange Zeit wieder recht gut aufgebaut.

Und zu guter letzt: innere Bilder von einem blauen Himmel, einer grünen Wiese, oder von Walen die im Meer dahingleiten geben auch Kraft und Ruhe. Das kannst Du versuchen Dir vorzustellen, wenn Du schlaflos im Bett liegst.
Generell wird es im Moment wenig geben, was Deine Schlaflosigkeit und die vielen Gedanken stoppen kann. Versuche es als eine Art Reinigungsprozess Deiner Psyche, Seele, zu respektieren. Sprich Dir selbst Mut zu,sage Dir, dass Du das schaffst.
Denn das ist so. Du wirst das schaffen und ein Leben führen, wie Du es Dir vorstellst. Du musst da jetzt einfach nur durchgehen.

Alles Liebe
Mala

17.01.2017 07:51 • #12


@Lisalu92 [/Gestern Abend lag ich im Bett wollte einschlafen und 100 Gedanken strömten gleichzeitig ein, ohne, dass ich das kontrollieren bzw stoppen konnte. Hat das schonmal jemand erlebt? ]

Jaaa, das kenne ich nur zu gut...

17.01.2017 19:10 • #13


SAMUZ
Hallo

Ich bin überzeugt, dass es gar keine Psychosen und Schizophrenie gibt. Deshalb hoffe ich, dass ich dir auch noch mehr Mut und Entspannung geben konnte

22.01.2017 12:13 • #14


Zitat von SAMUZ:
Hallo

Ich bin überzeugt, dass es gar keine Psychosen und Schizophrenie gibt. Deshalb hoffe ich, dass ich dir auch noch mehr Mut und Entspannung geben konnte


Bist wohl falsch informiert. Oder hast du keine Krankheitseinsicht.

22.01.2017 12:24 • #15


SAMUZ
Oh doch. Zehn Jahre lang Erfahrung mit Stigmatisierungen und Diskriminierungen. Und mit Psychiatern. Und in schamanischer, energetischer und spiritueller Ebene.

22.01.2017 12:30 • #16


el221983
Guten Morgen Lisalu!

Ich kenne das nur zu gut, seit ich unter meiner Belastungsstörung leide, hab ich auch öfter das Gefühl von "Depersonalisation"... das kommt einfach davon das man seelisch total überlastet ist. Seit ich in Therapie bin und meine Medika bekomme (Angstlöser und Antidepressiva) wird dieses Gefühl aber immer weniger! Und weil dieses Gefühl immer weniger wird, kann ich mich auch schon öfter ablenken von meinen Angstgedanken (ich werde verrückt) ablenken!

Es gibt Hilfe und es gibt immer wieder kleine Hoffnungsschimmer! Ich lag vor 2 Wochen noch depressiv und voller Angst den ganzen Tag auf der Couch, mittlerweile führe ich wieder einen Hauch Leben

26.01.2017 09:48 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

petrus57
Was hast du denn als "Angstlöser" bekommen?

26.01.2017 14:29 • #18


el221983
Temesta (minimal dosiert) um die erste heftige Phase der Belastungsstörung zu überstehen... am Montag hab ich den nä Psychiatertermin und bekomme dann als Fixmedikation Cipralex...

26.01.2017 14:57 • #19


Danke ihr Lieben. Es baut mich wirklich auf. Hatte gestern einen doofen Nachmittag. Aber bis heute geht es besser. Wir schaffen das alle:) Tut gut zu wissen, dass man damit nicht ganz alleine ist und es anderen auch so geht.

26.01.2017 15:38 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer