Pfeil rechts

blabliblu
Hallo

Letztens habe ich in dem gemeinsamen Wäscheraum meines Mitarbeiterhauses Kleider gewaschen. Da lagen auf der Waschmaschine schmutzige Kleider. Ich bin an diesen Kleider angekommen und hatte dann sofort Angst, dass die Kleider vielleicht egwas giftiges dran haben könnten weil vielleicht jemand aus dem Haus in einem Chemielabor arbeitet und mal was auf die Kleidung kam die diese Oerson dann auf die Waschmaschiene gelegt hat...
Seither getraue ich mich wieder nicht mehr gewisse Sachen anzufassen bei denen ich das Gefühl habe sie könnten irgendwie damit in Berührung gekommen sein.
Mein Bruder meinte die müssen bei der Arbeit mit solch giftigen Sachen spezielle Schutzkleider tragen damit nichts auf Alltagskleidung kommen kann.
Stimmt das wirklich? Manchmal habe ich auch das Gefühl dass mich meine Familie mit solchen Antworten einfach nur beruhigen will...?

Was denkt ihr dazu?

Liebe Grüsse Blabliblu

01.11.2015 10:58 • 01.11.2015 #1


4 Antworten ↓


Die Haut ist eine wichtige Schutzbarriere. Biologisch-chemisch-physikalisch. Sie schützt uns vor schädlichen Umwelteinflüssen. Du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Mutter Natur hat mitgedacht, als sie ihre Geschöpfe geschaffen hat.

Dein Bruder hat auch recht. Es wird ein Arbeitsmantel getragen bzw Handschuhe.

lg

01.11.2015 11:04 • #2



Angst vor Chemikalien an Kleidung

x 3


Blabliblu.
Warum hast du auf meine Antwort in deinem letzten Thread nicht reagiert?
Warum beschäftigst du dich nicht mal mit deinem EIGENTLICHEN Problem?

Es geht nicht um Chemikalien.

01.11.2015 11:29 • #3


blabliblu
Zitat von MathiasT:
Die Haut ist eine wichtige Schutzbarriere. Biologisch-chemisch-physikalisch. Sie schützt uns vor schädlichen Umwelteinflüssen. Du brauchst dir keine Sorgen zu machen. Mutter Natur hat mitgedacht, als sie ihre Geschöpfe geschaffen hat.

Dein Bruder hat auch recht. Es wird ein Arbeitsmantel getragen bzw Handschuhe.

lg


naja aber dann habe ich Angst, dass ich die Haut an der Stelle berühre und es dann irgendwie in meinen Mund kommt..?

01.11.2015 12:43 • #4


blabliblu
Zitat von Paddlmädchen:
Blabliblu.
Warum hast du auf meine Antwort in deinem letzten Thread nicht reagiert?
Warum beschäftigst du dich nicht mal mit deinem EIGENTLICHEN Problem?

Es geht nicht um Chemikalien.


Tut mir leid. Mein Bruder hilft mir einen Therapeuten zu finden der auf das Problem spezialisiert ist.
Was soll ich bis dahin tun, aussert meine Angst versuchen irgendwie zu lindern? Ich versuchs ja aber ich schaffs einfach nicht. Ich schaffs nicht und mehr kann ich auch nicht sagen...

01.11.2015 12:45 • #5





Mira Weyer