Pfeil rechts

Guten Morgen!

Ich möchte Euch kurz mein Problem schildern:

Heute abend ist eine förmliche Familienfeier bei meinem Freund und am Montag morgen beginne ich eine auf wenige Wochen befristete Arbeitsstelle, die 40 Std. die Woche haben wird, obwohl der medizinische Dienst des Arbeitsamtes mich auf auf eine Halbtagsstelle getestet hat. Der Stellenvorschlag kam allerdings vom Amt und ich musste mich bewerben. Ich habe mich riesig gefreut, die Stelle bekommen zu haben, weil ich trotz meiner Angst anscheinend im Vorstellungsgespräch überzeugen konnte. Natürlich lockt mich auch das Geld.
FÜr Montag muss alles perfekt sein. Am besten gut vorbereitet, gut ausgeschlafen usw. Da fängt mein Problem für heute ein. Samstags ist normalerweise der Tag, an dem ich mir von den Stresssituationen unter der Woche meine persönliche Auszeit gönne und ich habe das Gefühl, wenn ich heute abend zur Familienfeier gehe, wird meine innere Unruhe zunehmen oder es wird sehr anstrengend sie im Zaum zu halten. V.a. weil ich die Abfahrtszeit und die Stimmung nicht kontrollieren kann (Stimmung ist momentan nicht so gut). Heute früh hatte ich schon Gedanken alles abzusagen, meinen Freund allein dort hinzuschicken, aber das kann nicht die Lösung sein, oder?

Es wäre lieb, wenn ihr mir ein wenig helfen könntet, weil ich grad wieder voll in meiner Fluchtschiene bin und wahrscheinlich den Blick für das normale wieder komplett verliere...


Eure ZurückindieZukunft

30.06.2012 08:15 • 01.07.2012 #1


4 Antworten ↓


Die Unruhe ist noch immer da und das Gefühl das unliebsame Ereignis einfach nur abzusitzen und die Zeit davor ab besten einfach wegzubeamen.
Mach immer wieder Entspannungsübungen. Es ist keine reale Gefahr vorhanden. Aber irgendetwas stört mich doch so gewaltig, dass ich Angst vor dem Ereignis habe, Kopfschmerzen bekomme und mich am liebsten verkriechen will. Die Kleidung ist schon herausgesucht. Ich würde mich so gern auf meine neue Arbeit vorbereiten, aber mit diesem unguten Gefühl im magen, möchte ich damit gar nicht erst anfangen. Wär schön, wenn jemand schreiben würde. einfach, damit ich nicht so allein bin.

30.06.2012 09:40 • #2



Angst und innere Unruhe vor heut abend

x 3


ich hab schon wieder das gefühl, das der ganze tag fürn Ar. ist. irgendwie kann mich nix richtig glücklich machen. Hajo. hab drüber nachgedacht, was bei mir die angst auslöen könnte und werde denn abend irgendwie so gestalten, dass ich jederzeit kommen und gehen kann. Und verdammt nochmal, ich will doch auch einen schönen abend haben. Und wenn ich wieder zum Abenteurer werden muss. Es wär auf jeden Fall schlimmer, wenn ich eine Reise mit denen nach SIbirien machen müsste und wirklich nicht wüsste, wann ich zurück komme und ob überhaupt.

Angst, wenn du nicht aufpasst, komm ich dich erschrecken,zieh dir deine Angsthasenhosen aus und lass dich tanzen

wie im western.

es war ein fehler, dass du mir zu nahe gekommen ist, denn jetzt drehe ich den spieß um.


So, jetzt geht es mir schon ein bisschen besser.

Vielleicht hat noch jemand ne spaßige Idee, wie ich die Angst bildlich niederknüppeln kann.
Angst mit Sahnehaubchen und Schokosträusel. Mmm. Lecker
Angst, ich steck dir meinen angelutschten Finger ins Ohr.

30.06.2012 11:56 • #3


Christina
Versuch' mal, dich vor lauter Angst in ein Krokodil zu verwandeln...

Oder sag' deinen unguten Gefühlen, dass sie mit solchen halben Sachen gar nicht erst ankommen brauchen. Wenn schon Angst, dann gefälligst richtig - nicht so ein nerviges Rumgenöle.

3. Variante: Wir klären das vor der Feier! Wenn irgendeine Befürchtung meint, sich melden zu müssen, dann jetzt. Nachher ist Ruhe, da habe ich weder Zeit noch Lust für den schei..

30.06.2012 14:45 • #4


Das ist gut.

Hab gestern wirklich 8 Stunden in der erst unliebsamen Gesellschaft zugebracht. und immer wenn irgendetwas hochkam hab ich es gedadanklich niedergeknüppelt. Am Ende konnte ich endlich wieder Spaß haben an so einer Feier!

Heut abend ist wieder so etwas. Fußballspiel bei Freunen und ich will doch morgen auch für meinen ersten Arbeitstag fit sein. Ich werde also sich die Angst jetzt kräftig auskotzen lassen, was sie alles so zu sagen hat und wenn die dann noch so frech sein sollte heute beim fußballspiel vorbeizuschauen, dann werd ich mal kurz zum Krokodil und verschreck die Angst.


Gestern kam mir noch eine gute Idee: Angsthuhnschießen. Als ich daran gedacht hab, musste ich erstmal immer lachen.

Danke Christina für die Anregungen!

01.07.2012 13:21 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer