Pfeil rechts

S
[quote=Lady1988]Auch mir geht es so. Durch das We ist man aus den Rhytmus raus und irgendwas kann ja passiert sein.


Hallo Lady1988,
aber was kann passiert sein. Ich weiß das ich genauso denke. Aber was soll passiert sein? Vor allem wenn man selbst nicht da war. Eigentlich passiert ja nur etwas mit den Leuten die da sind. Nicht mit denen die abwesend sind. Und trotzdem hat man / habe ich Angst das am anderen Tag der BOOM kommt. Aber was kommt und vor allem wie sieht es aus?

01.02.2012 22:07 • #21


L
Gute Frage, meist denkt man nicht weiter, obwohl man die Gedanken zu Ende spinnen sollte....
Und es ist auch keine bedrohliche Situation....
Aber unser Körper ist so programmiert, immer auf Alarmbereitschaft.

01.02.2012 22:09 • #22


A


Angst Montags arbeiten zu gehen.

x 3


S
Gut Du nimmst die Wortwahl zu Ende spinnnen, ich habe die Wortwahl diskutieren bei einem vorherigen Beitrag genommen. Wenn Du magst kannst Du gerne spinnen. Ich würde versuchen Antworten zu geben. Vielleicht hilft es uns etwas das Thema besser zu verstehen als wir es momentan tun.

01.02.2012 22:12 • #23


L
oh schreck das willst du gar nicht wissen.

Was ist alles passiert als ich nicht da war (ich war krank), was ist wenn ich wieder in diese Derealisation verfalle und mich den ganzen Tag damit rumschleppe, was wenn mir es schlecht wird....

ja wie es weiter geht....eigentlich gar nicht...

01.02.2012 22:16 • #24


S
Okay, ich fange mal anders an..........Du gehst morgen früh aus dem Haus und dann?

01.02.2012 22:17 • #25


L
fahre ich los und komme an.... dann werde ich den ganzen tag nur rumsitzen MÜSSEN un dzuhören.

01.02.2012 22:20 • #26


S
Studierst Du freiwillig?

01.02.2012 22:23 • #27


L
freiwillig ja.

Ich hatte schon immer Probleme mit der Schule und verbinde da nichts gutes. Drum auch immer diese Downs. Aber ich werde das schaffen. Morgen rede ich wieder ganz anders-bestimmt

01.02.2012 22:26 • #28


S
Ich rede an den Tagen auch immer anders, aber ich würde für mich gerne herausfinden warum ich vorher so extrem ängstlich drauf bin und mich fertig mache. Denn selbst wenn ich etwas nicht gerne tue kann es nicht sein diesen Psychoterror vorher zu durchleben.
Ich für meinen Teil bin früher, vor der Zeit, immer gerne arbeiten gegangen. Ich habe mich auf die Montage gefreut weil ich arbeiten gehen durfte. Ich freue mich regelrecht arbeiten zu gehen. Aber ich habe keine Lust immer diesen Spießrutenlauf durchzumachen und die Launen von anderen zu ertragen.

01.02.2012 22:33 • #29


L
SteffiK ich muss gestehen, die Angst war stärker heute morgen. Schrecklich.

Vielleicht willst du alles perfekt machen und hast Angst das hinter deinen Rücken etwas passiert?

02.02.2012 12:16 • #30


S
Ja das glaube ich auch. Nur was? Über Tag gibt es dieses hinterm Rücken auch, dafür brauche ich kein frei zu haben?

02.02.2012 18:02 • #31


S
Steffi,
was möchtest du gerne hören? Wie man Dir helfen kann, keine Angst mehr vor Montags zu haben?

Probier doch mal am Freitag noch alles zu erledigen und bereite eine Aufgabe vor, die du Montags weiter machst. Sollte vorzugsweise eine sein die Dir Spaß macht. Räum deinen Arbeitsplatz auf und leg Dir eine kleine Notiz vor deine Platz mit was du am Montag weiter machst.

Also los, du hast nur noch morgen .... bin gespannt ob es Dir dann am Montag besser geht, vielleicht hast du ja sogar Vorfreude auf deine bereits angefangene Arbeit...

Grüße

02.02.2012 20:19 • #32


S
Guten Abend Stephen,

lieb, danke für Deinen Tipp. Ich habe die Montage bereits mit schönen und aufmunternden Postkarten am Arbeitsplatz angefangen.... Ein Kollege von mir ist auch schon so lieb gewesen und hat mit mir Montags Wochenanfangsgespräche geführt....wie das WE war, was ich tolles gemacht habe etc. Gespräche auf die ich mich am WE hätte freuen können. Leider haben diese Versuche nichts gebracht.

Ich denke, dass es ein grundlegendes Problem ist dessen ich mir noch nicht bewußt bin. Durch fragen, darüber reden oder diskutieren erhoffe ich mir Gespräche und Gesichtspunkte die ich bislang noch nicht in Erwägung gezogen habe oder die ich, aufgrund eventuell vorhandener Oberflächlichkeit, noch gar nicht kenne.

Erwarten tue ich nichts.

02.02.2012 22:40 • #33


S
Hallo Steffi,

wie war dein Montag? Wieder aufgeregt gewesen?

Grüße

06.02.2012 18:40 • #34


S
Guten Morgen Stephen,

ich habe am Sonntag gegen Mittag meine Tasche für den Montag gepackt. Den gesamten Nachmittag habe ich mich samt Büchern von Dr. Doris Wolf / Dr. Merkle hingesetzt und daran gearbeitet. Das hat für den Sonntag wunderbar geklappt. Ich habe mir bzgl. der Zeit gut zugeredet, nicht schon so spät sondern erst halb 2 etc.

Gegen Abend wurde ich zunehmend gereizter und auch wieder aggressiver. Leider.
Aber wie ich gelesen habe, setzt der Mensch Gelerntes erst nach ein paar mal üben um und die Gefühle, zu dem Gelernten, ändern sich erst später. Ich werde es am Sonntag also wieder genauso machen, und danach den Sonntag auch.

08.02.2012 08:24 • #35


K
hey
war jetzt lange nicht mehr hier online.....
habe jetzt seit einer woche eine feste arbeitsstelle und mir ist immer etwas mulmig da ich so wie ich mich sehe unzuverlässig bin da es mir oft nicht gut geht durch meine psychsomatischen störungen die sich auf meinen körper auswirken möchte gerne zuverlässig sein freue mich über jeden morgen an dem es mir gut geht möchtze mich und meine kollegen und chef nicht ettäuschen kennt ihr diese angst ??
und ich hab auch angst das durch diese belastung der arbeit es mir bald wieder schlechter geht ....
viele grüße

01.03.2012 21:10 • #36


S
Hallo!
Ich habe seit einiger Zeit eine neue Arbeitsstelle. Ich habe sehr viele neue Kollegen und der Tag ist anstrengend da ich örtlich gesehen, im Gegensatz zu früheren jobs, sehr flexibel unterwegs bin. Der Kollegenkreis ist persönlich aber wiederum aufgrund der Tätigkeit anonym. Man verliert sich über Tags schon einmal aus den Augen.

Die Angst hat mich leider auch dort hin verfolgt.

Seit einiger Zeit ist mir aufgefallen, dass ich Sonntags zwar noch Angst habe, sie jedoch abnimmt. Mir ist aufgefallen das es mir gut tut zu wissen das ich eine von vielen bin und es sich im Arbeitsalltag verläuft. Mir ist aufgefallen, dass ich keine Angst habe beobachtet zu werden und das für mich ein Grund ist lockerer zur Arbeit zu gehen.


Grüße und schöne Ostern

30.03.2013 12:17 • #37

Sponsor-Mitgliedschaft

M
Hallo ich bin neu hier bin auf dieses Forum gestoßen.

hier ist mein Beitrag:

zukunftsangst-generalisierte-angststoerung-f57/habe-angst-zur-arbeit-zu-gehn-t52897.html#p525269

30.09.2013 09:25 • #38


Lars
Hallo ,

Ich habe auch angst montags arbeiten zu gehen.
Leide seit 1 Jahr an PAs und angstzustände.
Grundlegend tut mir keiner auf der Arbeit was, mache mir aber selbst viel druck und habe angst einfach zu Versagen , der Stress kommt natürlich auch hinzu. Bin Ende 20 und ist nun meine 2 Ausbildung.habe vorher nie Probleme gehabt mit PAs etc. Nun wollte ich mich beruflich weiterentwickeln dan sowas... Quäle mich jedes mal zu Arbeit grübel viel was könnte sein etc. Unter der Woche Schlafstörungen , brustschmerzen, kribbeln, schwindel und Samstag wieder nicht... Wer kennt sowas ? Meine Brust schmerzt alles verspannt rücken etc ...
Nur outen kann i mich nicht auf der Arbeit . Sonst ist die Chance übernommen zu werden =Null denke ich. Denke mein Chef ist da nicht einsichtig. Aber job wechseln? Danach hilft sicher auch nicht . Die ängste bleiben trotzdem oder gibts wen bei dem es Dan Weg ging mit job Wechsel ? Bin halt am zweifeln da i langsam auch geld verdienen muss . Die Ausbildung hat alle Finanzen verschlungen
. Und jetzt sowas... Weiß nicht weiter. Nach der Arbeit wenn i fahre schlaf i aus Erschöpfung für sek. Ein und schreck dann mit Luftnot herzrasen auf. Wie von Blitz getroffen wenn ich zu Ruhe komme. Auf der Arbeit selbst geht es ein wenig zwar stress aber weniger PAs eher wenn i zu Ruhe komme. Nein Alltag arbeiten arbeiten schlafen essen...

Gutes Forum übrigens

03.08.2014 09:56 • #39


M
ich hab das auch gerade wieder ganz schlimm. saß eben vor dem fernseher und dachte jetzt muss ich sterben - so schlimm war die pa hab mich dann ins bett geschleppt. hier lieg ich nun.

ich bin sowieso dabei, nach einer neuen stelle zu schauen - hab diese woche auch ein vorstellungsgespräch. meine chefin ist eine furie. sie beschimpft und beleidigt uns und sagt immer sie braucht uns nicht, weil sie alles auch ohne uns könnte. eine kollegin hat schon gekündigt- jetzt sind wir noch 2. suchen halt auch beide was neues.

jeden sonntag gehts mir total mies. immer dieses morgen gehts wieder alles von vorne los... das gemecker und die beleidigungen... und dann auch wieder ne ganze woche:(

ich glaub ich muss mich echt mal krankschreiben lassen:/

03.08.2014 11:19 • #40


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Mira Weyer