JustMe2

179
45
11
Hallo ihr Lieben,

Ich leide seit meiner Kindheit an Krankheitsängsten und Verlustangst. In letzter Zeit habe ich unglaublich Angst bei Kriminalfällen/ Fahndungen der Polizei. Habe dann immer Angst das jemand gesucht wird den ich kenne, am schlimmsten mein Partner. Ich werde noch wahnsinnig.. such dann ständig irgendwelche Indizien und finde immer irgendwas das passt.. bis eben der Kriminalfall dann gelöst wird.. kennt sowas jemand? Ich weiß überhaupt nicht wie ich da wieder rauskomme...

24.07.2017 20:31 • 20.02.2019 #1


8 Antworten ↓


Luna70

Luna70


6270
5
4382
Ich habe zwar vor allem möglichen Angst, was meine Familie betrifft, aber das Problem kenne ich nicht. Du liest oder hörst also irgendwo von einem Verbrechen und hast Angst, dass dein Partner der Täter ist? Oder habe ich das falsch verstanden?

Beschäftigst du dich denn viel mit Kriminalfällen? Vielleicht wäre ein erster Schritt, dass du solche Dinge möglichst von dir fern hältst.

25.07.2017 08:25 • #2


JustMe2


179
45
11
Ja genau so ist es! Ich habe Angst das Menschen die ich liebe die Täter sind. Angefangen hat es damit das man ja oft bei Mördern etc. hört das diese Familie haben und z.B. die Ehefrau nie damit gerechnet hat. War dann in ganz vielen Kriminalfallforen (wusste vorher gar nicht das es sowas gibt) und hab mir immer Fälle gesucht dien irgendwie passen könnten.. versuche schon das zu meiden, da nicht mehr reinzugehen aber das ist wie ein Zwang teilweise.. und das Problem ist das sich die Bilder so in mir einprägen das ich diese nie mejr vergessen und dann immer kontrolliere ob ich irgendwas in meinem Umkreis erkenne..

25.07.2017 08:47 • #3


Luna70

Luna70


6270
5
4382
Da hast du natürlich zusätzlich das Problem, dass die Menschen sehr verletzt sein werden wenn sie mitbekommen, dass du ihnen solche Taten "zutraust". Jemand, der mit Ängsten keine Erfahrung hat, wird das sicher nicht verstehen können.

Du weißt ja wahrscheinlich selbst, dass die Fälle, in denen die Ehefrau ahnungslos war, extrem selten sind. Klar, wenn du gezielt danach suchst wirst du im Internet sicher was finden. Im Internet findet man alles, das liegt in der Natur der Sache. Bevor es das Internet und vor allem Google gab, hätte es das Problem gar nicht gegeben weil man von dem "Fall" in irgendeinem entlegenen Teil der Erde gar nichts erfahren hätte.

Ich denke, du musst das machen was auch die Leute mit Krankheitsängsten und hypochondrischem Googeln machen müssen, Finger weglassen von Google und irgendwelchen Foren. Keine Nachrichten und entsprechende Sendungen im TV mehr schauen, Zeitung abbestellen. Lenke dich ab, fange ein neues Hobby an, mache Ausdauer-Sport oder sonstwas was deinen Geist beschäftigt. Lerne eine neue Sprache, ein neues Instrument oder irgendetwas. Wenn ein solcher Gedanke an Verbrechen auftaucht, schiebe ihn weg und denke an etwas anderes. Zum Beispiel den Speiseplan der nächsten Woche.

25.07.2017 09:41 • #4


JustMe2


179
45
11
Ja das ist wirklich schlimm das ich damit meine liebsten verletze.. Seit ich diese Ängste habe sind meine Krankheitsängste so gut wie weg, aber manchmal wären mir die wieder lieber dann würde ich niemandem weh tun.. Ich hab schon alle Nachrichten-Push ups am Handy ausgeschalten und versuche sowas auch immer zu meiden.. aber so ganz gehts eben nicht. Heute hatte ich wieder einen schwachen Tag.. hab heute wieder Fahndungsbilder gegoogelt und immer finde ich irgendwas ähnliches.. Das ist echt schlimm..

27.08.2017 17:01 • #5


JustMe2


179
45
11
Kennt sowas denn wirklich niemand?

04.10.2017 21:04 • #6


oOBlackmoreOo


47
9
10
Hi, ich kenne das nur aus anderer Seite
Ich finde Forensik unheimlich spannend und interessant. Ich google mit Absicht danach würde aber nie daran denken das meine Partnerin oder Familie mal als Täter da steht.

Ich kann nur das raten was meine Vorredner auch schon gesagt haben. Vielleicht noch mehr Vertrauen in die eigene Familie und Freunde entwickeln und eben Trigger meiden so gut es geht.

Grüße

04.10.2017 21:48 • #7


JustMe2


179
45
11

Angst bei Kriminalfällen

Hallo,

ich bin derzeit wieder an einem Punkt an dem ich nicht mehr weiterweiß. Begonnen hat bei mir alles mit Krankheitsängsten. Das habe ich total im Griff. Doch die Ängste die ich jetzt habe sind viel schlimmer.
Bei jedem Mord, Raub, Missbrauch der in den Nachrichten kommt habe ich Angst das mein Freund oder Menschen die ich liebe die Täter sind und ich sie verliere weil sie ins Gefängnis müssen. Ich hab keine Kraft mehr. Alles nehme ich als Indiz, ständig lese ich in den Nachrichten und finde immer einen Fall der passen könnte. Das schlimmste ist dann noch wenn die Tat in der Nähe war.
Ich kann nicht mehr.. Mein Freund ist kurz davor mich zu verlassen, weil ich ihm ständig etwas unterstelle. Ich bin glaube ich langsam wirklich verrückt. Meine Fantasie dreht komplett mit mir durch. So richtig helfen kann mir meine Therapeutin irgendwie auch nicht.. Zumindest kann sie mir auch nicht sagen was ich in solchen Momenten tun soll...
ich kann einfcah nicht mehr.. Kennt sowas jemand? Und könnt ihr mir sagen wie ich mit sowas umgehen soll?
Ich habe das Gefühl mein Leben ist ein Albtraum...

20.02.2019 14:28 • #8


YesItsMe0

YesItsMe0


411
1
257
Das hört sich wirklich schlimm an.

Zitat:
Kennt sowas jemand? Und könnt ihr mir sagen wie ich mit sowas umgehen soll?


Hast du mal versucht jegliche Nachrichten über Kriminalfälle oder Nachrichten generell zu vermeiden?

Ich hätte etwas ähnliches denn Nachrichten über bestimmte Themen haben mich wütend gemacht und mich emotional belastet. Seit ein paar Monaten habe ich nun jegliche Nachrichten die Deutschland betreffen aus meinem Leben verbannt, z.B. Nachrichtenseiten im Internet gesperrt, umschalten oder leise Stellen wenn Nachrichten im Radio kommen, nicht mehr über Nachrichten reden....
Ich würde zwar immer noch genauso belastet sein wenn ich Nachrichten verfolge aber da ich dies nun nicht mehr tue fühle ich mich glücklicher. Ich denke nur noch selten daran da ich kaum Berührung mehr zu den Themen habe. Lieber bin ich uninformiert als dass meine Lebenqualität durch Nachrichten negativ beeinflusst wird

20.02.2019 22:42 • #9



Mira Weyer