Pfeil rechts

Hallo ihr Lieben,

ich bin neu hier und hoffe, ein paar Antworten von euch zu bekommen.

Mir ging es jetzt seit einem guten Jahr wieder richtig gut, ab und zu gab es mal schlechte Tage, aber im Großen und Ganzen konnte ich ein normales Leben führen.

Dann habe ich meine Arbeit verloren, habe aber gleich im Anschluss eine neue gefunden, wo ich allerdings nur eine Kollegin habe, mit der ich mich nicht verstehe und viel von mir erwartet wird. Seit ca. einer Woche geht es mir nun wieder ziemlich schlecht. Morgens direkt nach dem Aufwachen wurde mir plötzlich schlecht und ich bekam Herzrasen, hatte aber irgendwie nicht das Gefühl, dass es eine Panikattacke war, weil ich dieses Angstgefühl nicht richtig hatte. Am dritten Tag hatte ich dann abends plötzlich Herzstolpern über 3 Stunden, fühlte sich zumindest so an. Am nächsten Tag bin ich zum Arzt gegangen, der ein EKG schrieb und Blut abnahm-alles ok! War die letzten beiden Tage nicht bei der Arbeit und muss sagen, dass es mir wieder etwas besser geht, hatte keine richtige Attacke mehr, sondern nur einen ungeheuren Druck in mir, manchmal auch im Hals und dann kam Schwindel und sowas dazu. Da ich das so in dieser Art und Weise noch nicht kenne habe ich nun Angst, dass ich doch krank bin. Mein Körper denkt sich irgendwie immer was anderes aus um mir auch ja Glauben zu machen, diesmal ist es wirklich was Ernstes. Kennt das jemand, dass es immer anders ist und diese schrecklichen Gefühle in mir? Hab auch ein wenig Schmerzen im Herzen...reicht ein EKG und Bluttest um was akutes auszuschließen?

Danke fürs lesen hoffe auf Antworten LG

10.03.2012 11:55 • 11.03.2012 #1


2 Antworten ↓


Na das sind doch die typischen Symptome einer PA,also würd ich Dir raten zum Psychiater od Therapeuten zu gehn um der Ursache auf den Grund zu kommen und evtl medikamentös eingestellt zu werden.Denke nicht das Du was mit dem herzen hast wenn bei der Untersuchung alles ok war.

10.03.2012 15:54 • #2


Hallo und danke für die schnelle Antwort...

Ich nehme bereits seit ca. 4 Jahren Citalopram, ein ähnliches Antidepressivum wie Cipralex...ich habe schon viele Phasen der Angst durchlebt, aber das ist diesmal irgendwie anders, obwohl ich manchmal das Gefühl habe, dass man einfach nur vergisst, wie es war, wenn es einem gut geht...

Warum aber geht das immer wieder los ich verstehe das nicht und warum zeigt es sich immer von einer anderen Seite? Ich habe das so satt, es ist so anstrengend, aber das wissen ja sicherlich alle hier

Und ich habe nicht so richtige Attacken, sondern es ist mehr so, dass es mir den ganzen Tag schlecht geht, ich habe wie Krämpfe im Hals und dann mal wieder Herzklopfen und allgemein fühle ich mich einfach schlecht und es fällt mir so schwer zu glauben, dass das alles nur von meinem Kopf kommen kann...

11.03.2012 00:30 • #3




Mira Weyer