Pfeil rechts
7

Cathy79
Ich muss mich grade mal auskotzen.

Mein jahrelanger Therapeut ist leider von heute auf morgen schwer erkrankt und muss seine Praxis schließen. Er sucht wohl einen Nachfolger, aber das kann dauern. Tja und so hänge ich jetzt quasi in der Luft. Weil man ja nicht einfach so zu einem anderen wechseln kann, alles ist total überlaufen.

26.09.2022 11:13 • 26.09.2022 #1


13 Antworten ↓


TheViper
@cathy79 Das ist echt blöde. Ich hoffe dennoch, daß du eine gute Lösung findest.

26.09.2022 11:27 • x 1 #2


A


Therapeut schwer krank, stehe ohne da

x 3


Cathy79
@TheViper danke. Ist halt nur blöd wenn man von jetzt auf gleich in der Luft hängt.

Das ganze fing damit an, dass er
Trigger

Corona bekam und sich seine Grunderkrankung, von der ich aber nichts genaues weiss, dadurch verschlimmert hat. Und dazu hat er wohl mittlerweile auch Post Covid.

26.09.2022 12:55 • #3


TheViper
@cathy79 ja das glaube ich dir. Aber leider werden Menschen auch krank.

26.09.2022 12:57 • x 1 #4


SaraLinton
@cathy79 ging mir 2017 auch so...blöde Situation. Zum Glück ging es mir damals besser und ich hab den Rest so geschafft. Nun hänge ich aber wieder drin und sie arbeitet nicht. Warteliste, sofern vorhanden, bei Therapeuten 1 Jahr

26.09.2022 12:58 • x 1 #5


Cathy79
Mir geht es zum Glück auch einigermaßen, so dass ich nicht dringend auf Therapie angewiesen bin. Trotzdem echt blöd. Normalerweise endet eine Therapie ja schleichend, d.h. man wird vorbereitet, aber nicht so abrupt.
Ja die Wartezeiten sind echt der Hammer.

26.09.2022 13:00 • #6


SaraLinton
@cathy79 ja das dachte ich auch. Ich war damals in einer Ergopraxis und brauchte immer Rezepte. Immer 10 mal. Zwischen 9 und 10 hatte ich 2 Wochen Pause und hatte noch erzählt dass ich dazwischen beim Neurologen bin. Dann kam ich am letzten Termin mit neuem Rezept und sie sagt mir, dass das heute unser letzter Termin sei und sie aufhöre. Mehr wollte sie nicht sagen. Das hatte mir voll den Boden unter den Füßen weggezogen

26.09.2022 13:30 • x 1 #7


Cathy79
Ich frage mich grade ob ich das irgendwie der Krankenkasse mitteilen muss dass die Therapie jetzt quasi auf Eis liegt?

26.09.2022 17:22 • #8


Fatuu
Zitat von Cathy79:
Ich frage mich grade ob ich das irgendwie der Krankenkasse mitteilen muss dass die Therapie jetzt quasi auf Eis liegt?

Eigentlich der Job des Therapeuten, denn der muss der KK erklären, warum er nicht alle bewilligten Stunden abrechnet.

26.09.2022 17:25 • x 1 #9


Cathy79
@Fatuu ja stimmt, eigentlich ist es seine Aufgabe.

Aber man macht sich ja dann nen Kopf wenn man so plötzlich da steht.

26.09.2022 17:53 • #10


Cathy79
@TheViper klar ich mache ihm auch keinen Vorwurf.

26.09.2022 17:55 • x 1 #11


Fatuu
Zitat von Cathy79:
@Fatuu ja stimmt, eigentlich ist es seine Aufgabe. Aber man macht sich ja dann nen Kopf wenn man so plötzlich da steht.

Du kannst auch theoretisch bei der KK anrufen und denen das schildern, aber für dich hat das keine Konsequenzen!
Hatte das Drama auch alles erst durch, weil meine Therapeutin die Therapie abgebrochen hat.

26.09.2022 17:55 • x 1 #12


Cathy79
@Fatuu okay nee dann lasse ich das alles so laufen. Wenn die Kasse was wissen will werden die sich schon melden.

26.09.2022 17:56 • #13


SaraLinton
Ich würde mir noch eine Bescheinigung geben lassen über die genommenen Stunden. Denn es steht dir ja nur eine gewisse Anzahl innerhalb der 2 Jahre zu. Wenn da jetzt noch Stunden übrig sind, dann kannst du die woanders ggfs nehmen

26.09.2022 18:31 • #14


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf