Pfeil rechts

Hallo,

mir geht es seit Dezember nicht gut. Angefangen hat es mit einer Erkältung,
aus der eine Nasenmuschelvergrößerung blieb. Keiner kann mir bis jetzt sagen,
woran es liegt. Seit diesem Problem habe ich einen erhöhten Bluthochdruck,
nun habe ich seit ein paar Tagen auch noch Kreislaufbeswerden und Magen-Darm Proleme. Ich fühle mich total schlapp und antriebslos. Eben habe ich dann auch noch
einen Beitrag über eine krebskranke Frau gesehen und nun mache ich mir ernsthafte Sorgen, dass etwas mit meinen Körper nicht stimmt. Mein Papa hatte Krebs und es war furchtbar ihn nach der Strahlentherapie zu sehen. Ich habe totale Angst, dass etwas nicht stimmt. Vor ein paar Tagen hatte ich Schmerzen in der linken Achselhöhle, die zum Glück nach 2 Tagen weggegangen sind. Aber ich weiß, dass dort die Lymphknoten sitzen. Bis vor ein paar Tagen habe ich auch noch Kortisonnasenspray genommen. Kaum nehme ich es nicht mehr, ist meine linke Seite auch fast wieder dicht. Aber ich weiß einfach nicht warum. Ich meine man bekommt einen Schnupfen und dann geht er wieder weg, bei mir anscheinend nicht, das muss doch einen Grund haben. Allergien konnte nicht festgestellt werden. Auch, dass ich jetzt seit fast 2 Wochen Magen-Darm Probleme habe. Vorhin wollte ich einen Arztermin machen, aber der hatte schon zu. Nun muss ich Montag noch mal anrufen. Ich habe so fürchterliche Angst, dass er etwas findet, allerdings möchte ich natürlich auch die Ursache für meine Nasenprobleme und gesundheitlichen Probleme finden. Mir geht es einfach nur schlecht zur Zeit, hinzu kommt noch, dass ich an Migräne leide und ich damit auch nicht zurecht komme. Ich habe wirklich Angst, dass die Ärzte etwas finden, obgleich ich dann Gewißheit hätte.

lg

Kad

09.04.2010 15:25 • 19.04.2010 #1


5 Antworten ↓


Ich hoffe das dein Arzt dir im positiven Sinne weiter helfen konnte. Hast du wärend deiner Erkältung Nasenspray benutzt. Denn das kann ja abhängig machen und du hast praktisch gesehen einen chronishcen Schnupfen. Die Magen-Darm-Probleme können schon daher kommen das du dir zu viele Sorgen machst. Das kann einem ganz gewaltig auf den Magen schlagen.

Migräne zu haben ist echt nciht leicht ich sprech da aus Erfahrung. Hast du schon mal versucht eine Therapie gegen deine Migräne zu machen z.B. Mit akkupunktur oder ähnliches. Mir hat das sehr geholfen, ich habe seit dem nur noch sehr selten Migräne.

LG Dragonheart

14.04.2010 09:37 • #2



Angst davor schwer krank zu sein!

x 3


Es kann Migräne sein, es kann Eisen oder Vitamin Mangel sein, es kann eine Erkältung sein, die noch mitgeschleppt wird, und nicht ausbrechen will.

Zur Sicherheit zum Arzt gehen, dem du 100% vertraust und der sehr Sensible auf dich eingeht und deine Ängste immer berücksichtigt.
Es muss nicht immer gleich Krebs sein. Es kann auch was anderes sein, vielleicht eine versteckte Allergie die im Frühling nun sich meldet. Einen Allergie Test solltest du mal machen.
Es kann auch an Hormonen liegen, weil der Körper vom Schlaf in den Wach zustand wechselt, von Winter auf Frühling, viel frische Luft hilft da eine Reise nach Italien/Spanien ans Meer hilft auch oft, muss ja kein Luxus Urlaub werden.

Viel Glück.

15.04.2010 12:48 • #3


Hallo,

danke für eure lieben Antworten.

ich wollte eigentlich zu meiner Hausärztin, aber die ist leider auf unbestimmte Zeit
krank geschrieben. Jetzt habe ich bei einem anderen Arzt einen
Termin, hier muss ich mal sehen, wie der ist. Hatte am We ganz schlimm Migräne, zudem kommt das meine Nase auch wieder angeschwollen ist. Ich glaube mittlerweile auch, dass es eine Allergie ist. Mein letzter Test war 2008. Hormone könnten es evtl. auch sein, ich nehme ja schon sehr lange die Antibabypille. Ich habe nächste Woche
einen Rountine-Termin bei meiner Gynokologen, dann wollte ich noch mal nachfragen.
Am 5 Mai habe ich auch noch mal einen Termin beim HNO, dann sollen die mich mal richtige gründlich durchchecken, von mir aus auch eine Röntgenaufnahmen, CT würd eich allerdings erst einmal vermeiden, wegen den Rötgenstrahlen. Ein MRT wurde
2008 schon mal gemacht. Ich will mich richtig durchchecken lassen. Ich glaube ich probiere es auch mal mit Akupuntur bzgl. Migräne aus. Ich habe am Freitag die ganze Nacht nicht schlafen können, wenn man über 24 Stunden Schmerzen hast, dann kannst Du irgendwann nicht mehr. Hatte gestern auch extreme Kreislaufprobleme + Herzstolpern. Das habe ich meistens, wenn ich nicht fit bin. Heute habe ich auch noch Kopfweh, aber ich versuche dagegen anzukämpen. Jetzt muss ich nur noch bis Anfang Mai durchhalten, bis ich die Arztermine habe.

lg

Kad

18.04.2010 13:28 • #4


hallo

ich kann dich beruhigen die Strahelnbelastung bei einem Ct ist weniger als beim normalen röntgen , die heutigen rötgenaparate haben wirklich geringe strahlung .

wenn ich danch gehen müsste würde ich nur leuchtend durch die gegen laufen , im jahr habe ich immer 4 Cts Plus 2 Röntgenaufnahme , dies seit 8 Jahren also ich müsste wirklich leuchten

18.04.2010 14:28 • #5


Hi,

danke. Ich glaube es wird wohl auf ein CT hinauslaufen, es sei denn die HNO-Ärztin kann alles so sehen.

Ein CT dauert zum Glück nicht so lange wie ein mrt, da war ich ja schon mal drinnen.

Ich hoffe nur, dass bald alles wieder gut wird....

lg

kad

19.04.2010 19:21 • #6





Prof. Dr. Heuser-Collier