Pfeil rechts

Hallo Ihr Lieben,

hat von Euch jemand die Erfahrung mit o.g. therapie oder etwas davon gehört?

Jedenfalls wird da erstmal ein genogramm gezeichnet und zurück geforscht an was die Angst/Verhaltensweisen liegen könnten. Es werden neue Sichtweisen aufgezeigt. Die Angst ist dein Freund. Mir hat gestern die erste Sitzung mehr gebracht als bei meiner Psychiaterin.

Allerdings ist diese therapie leider in Deutschland noch nicht anerkannt und muss selbst bezahlt werden.

LG

05.03.2011 12:23 • 17.03.2011 #1


31 Antworten ↓


Ja das kenne ich und finde die Ansatzweise und Sichtweise sehr interessant! Bei dem Genogramm war ich überrascht, was da alles zu Tage kam. Dinge, die man eigentlich schon vergessen und verdrängt hatte. Das konstruktive Denken ist allemal besser als das Schwarz Weiß Denken finde ich. Ich habe die Möglichkeit über einen Systemischen Berater (der eigentlich der Schulpsychologe für meinen Bub war) immer wieder mal in den Genuß solcher Therapiestunden zu kommen, ohne Bezahlung. Diese Stunden bauen mich immer auf!!
Was kostet denn eigentlich so eine Stunde?
Lieben Gruß

05.03.2011 13:02 • #2



Systemische Beratung und Therapie

x 3


Erstberatung 20 € waren ca. 2 Stunden

In der Preisliste steht 50min 35 €. 75 min 49 €.

Das stimmt man denkt da gar nicht soweit das es schon früher also von der Familie herkommen könnte und das der ein oder andere gar nichts für sein Verhalten kann.

Was hast Du?

05.03.2011 18:18 • #3


Hört sich erst mal günstig an,aber da kommt schon schnell was zusammen. Wenn man da net grad nen Goldesel im Keller hat..... Ich hab Agoraphobie mit Panikstörung, Generalisierte Angststörung, außerdem Medikamentenphobie.
Lieben Gruß

05.03.2011 18:26 • #4


Billig? Hmm echt schade das es die krankenkasse nicht übernimmt. In den anderen Ländern wird es ja auch anerkannt.

11.03.2011 21:21 • #5


wo wird das denn anerkannt?

11.03.2011 22:12 • #6


USA und in europ. ländern wie Österreich,Finnland, Italien, Polen, Schweiz, Schweden, Ungarn, Großbritannien

naja vielleicht wird es ja auch in Deutschland mal noch anerkannt

11.03.2011 22:56 • #7


ui, das wußte ich gar nicht...

11.03.2011 23:15 • #8


Was bitte ist denn ein Genogramm? Kann man das kurz erklären, ohne dass ich jetzt Google belästigen muss?^^

Zur Übernahme durch die Krankenkasse, ich hab bei meiner Therasuche für die ambulante Thera nen Heilpraktiker am Telefon gehabt, der war super nett , hatte aber leider auch keine Kassenzulassung und ich fand das so schade, weil der eben auch Gruppentherapien angeboten hat, der hat mir aber gesagt, wenn man mehrere Therapeuten angerufen hat und das ergebnislos, dann kann man bei der Kasse einen Antrag stellen, dass auch ein Heilpraktiker bezahlt wird. Vielleicht klappt das mit so einer Thera ja auch

13.03.2011 18:09 • #9


also ich bin mit meiner beantragung bei der krankenkasse gnadenlos gescheitert, obwohl viele heilpraktiker und so tolle angebote und therapien für körper UND seele hätten!!schade,schade!
ein genogramm ist einfach gesagt ein familienstammbaum in alle winkel.....wird da gestöbert

13.03.2011 18:13 • #10


Schade Es kommt wahrscheinlich auch immer ein wenig auf die Kasse an, da muss ich sagen, ich hab Glück, meine macht das Unmögliche möglich, wenn sie irgendwie ein Schlupfloch finden können.

Familienstammbaum? Und das ist quasi Pflichtprogramm für diese Thera?

13.03.2011 18:29 • #11


Durch dieses Genogramm wird erstmal geforscht und geschaut nach anderen Familienmitgliedern was die für eine Konstellation haben. Ob Oma schon geschieden war, wie viele Geschwister usw.

Aber dies beinhaltet nur eine Stunde.

Du meinst ich soll mal einen Antrag an die Krankenkasse machen?

13.03.2011 18:32 • #12


ja also damit fängt es an...ist schon interessant wenn man die zusammenhänge von vielen dingen erkennt....
dann geh zu deiner kasse, wenn ich da zur heilpraktikerin thera kann...

13.03.2011 18:32 • #13


meinte....dann geh ich zu sabos kasse....

13.03.2011 18:33 • #14


Ok, wieder ne Therapieform, die für mich ausscheidet...schade klkang interessant.

Ja ich würds versuchen, und wenn du schon ein paar Stunden gemacht hast, lass dir von dem Therapeuten oder deinem Arzt oder wem auch immer bestätigen, dass es etwas bringt. Das schlimmste was passieren kann, ist dass sie es ablehnen, aber dadurch verlierst du nichts, dann ist es ja wie jetzt auch

Ich binn bei der HKK, wenn dir das hilft

13.03.2011 19:11 • #15


wieso scheidet die therapieform für dich aus sabo? also ich bin bei der aok...

13.03.2011 19:18 • #16


Weil ich bei Fragen zur Familie immer passen muss und weil mich meine Familie nen Dreck interessiert, wenn ich das jetzt mal höflich ausdrücken soll

14.03.2011 11:03 • #17


Na das ist mal eine gesunde Einstellung, fehlt mir noch ein bissel

14.03.2011 12:08 • #18


Och wenn sie dich ausreichend kaputt gemacht haben und alle deine Versuche, sich ihnen zu nähern und Klärung und Verständnis herbeizuführen im Keim erstickt haben, dann kommt diese Einstellung ganz von alleine

14.03.2011 13:07 • #19


mal sehen, wies bei mir weitergeht in dieser hinsicht??

14.03.2011 17:53 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf