Pfeil rechts
1

Hallo zusammen,

ich bin seit meiner Pubertät mit dem Thema "generalisierte Angststörung" beschäftigt. Mal mehr , mal weniger. Seit einigen Monaten ist es wieder besonders schlimm, so dass ich mich seit nun fast einem Jahr zu meiner dritten Therapie entschlossen habe. Die Gespräche tun gut, helfen mir einiges zu verstehen, was die Ursachen meiner Ängste und Panik angeht, aber so wirklich gut geht es mir nicht.

Nun mache ich seit Januar einen Entspannungskurs in einer "Praxis" in Unna www.petra.kuth.de
Die Leiterin ist klasse und bietet einiges an.Unter anderem auch das Systemische Coaching.
Nach einigen Gespräche, in denen ich viel von mir erzählt habe, kann sie sich vorstellen, dass diese Methode mir helfen kann.

Nun meine Frage: Hat jemand Erfahrung mit diesem Coaching bei einer generalisierten Angststörung o.ä.?

Freue mich auf Eure Antworten.

Viele Grüße
Kerstin

28.01.2018 16:27 • 29.01.2018 x 1 #1


2 Antworten ↓


la2la2
Hey,
bezahlt das die Kasse oder wieviel kostet dich der Spaß?
Wenn du knapp bei Kasse bist, würde ich es lassen. Wenn hingegen Geld keine allzu große Rolle spielt, dann versuch es halt mal mit 3-6 Coachings. Wenn es deutlich besser wirkt als beim Psychologen wirkt, ist gut. Wenn es hingegen nichts bringt, kannst du wieder absagen. Unterschreibe auf KEINEN Fall irgendeinen Vertrag über mehrere Sitzungen oder mit ner Laufzeit o.ä.!

29.01.2018 16:42 • #2


ich hab was coaching betrifft nur halbwissen, was ich aber weiß ist, dass sich so ziemlich jeder als coach bezeichnen kann. das ist keine geschützte berufsbezeichnung. informiere dich da also gut.
ich bin bei sowas immer sehr skeptisch, vllt auch weil ich therapie bei nem professionellen psychologen als das mittel der wahl ansehe. ich will nicht sagen, dass coaches schlecht sind. die haben schon ihre berechtigung, aber ich werde immer sehr vorsichtig, wenn jmd. eine spezielle methode entwickelt hat, als könnte man das rad neu erfinden und diese dann für viel geld anpreist.
fazit: ich müsste schon sehr verzweifelt und reich sein, um zu nem coach zu gehen

was mir noch einfällt: weiß dieser coach von deiner GAS? gerade diagnosen gehören in professionelle hände und ein guter coach kennt seine grenzen der kompetenz. das kann sicherlich helfen bei kleineren, "banalen" problemen, bei einer handfesten diagnose halte ich davon im grunde nichts.

29.01.2018 19:39 • #3