3

Ich sollte wohl jetzt "Hurra" rufen. Habe heute die Nachricht bekommen, dass mein Reha-Antrag genehmigt wurde und ich für 5 Wochen in die Berolina Klinik nach Löhne/Westfalen darf.

Eigentlich bin ich erleichtert, weil ich mir davon Einiges verspreche. Alles ist besser als zu Hause zu sitzen und zu warten. Allerdings habe ich keine Erfahrungen mit einer Reha und 5 Wochen weg von meiner Frau und meinen Kinder sind doch nicht ohne.

Hat jemand von Euch Erfahrung mit einer psychosomatischen Reha, vielleicht sogar in der Berolina Klinik in Löhne/Westfalen?

Mir schwirren jetzt doch einige Gedanken durch den Kopf.....

11.10.2013 16:46 • 12.10.2013 #1


7 Antworten ↓


Weiss nur von derKrankenjasse das sie guten Ruf hat..ich reise am 23.10. Nach Bad Neustadt zur Reha an auch für 5 Wochen

Geh auch mit Respekt dahin mit steigendem und Weinendem Auge meine Familie lass ich auch zurück
Hatte aber Umlegungsantrag gestellt das nicht so weit weg damit sie mich besuchen können.Hat auch
Kommentars funktioniert.

11.10.2013 17:44 • x 1 #2


Ich drücke Dir die Daumen. Da du auf jeden Fall vor mir fährst, magst Du vielleicht mal von deinen Erfahrungen berichten. Würde mich sehr freuen

11.10.2013 17:54 • #3


alekto
Ich habe eine psychosomatische Reha Anfang des Jahres gemacht. Es ist eine gute Auszeit um zu sich selbst zu kommen. Du lernst viel über Dich selbst. Aber es ist nur ein Kick-Off zuzusagen, die eigentlich Arbeit kommt danach, das gelernte in den Alltag zu integrieren.
Würde Dir empfehlen jetzt schon die Fühler nach weiterführenden Maßnahmen auszustrecken.... amubulante Therapie, Tagesklinik o.ä.
Habe noch bis Anfang November eine wöchenliche Reha-Nachsorge, als die mit Familie sagen, besser weniger Besuch, damit man sich auch wirklich auf die Situation einlässt. Sich auf die Mitpatienten einlässt. Um wirklich einmal den Focus auf sich selbst zu bekommen, ohne das Verpflichtungen und Erwartungen an einem zerren. Auch die Familie sollte das Respektieren.
Sooo lange sind 5 Wochen auch nicht. Die ganze erste Woche geht eh für Eingewöhnung und Kennenlernen drauf, die ist nicht effektiv nutzbar.
Ich hatte aber vorher auch Angst. So ganz allein mit nur fremden Menschen...

11.10.2013 18:04 • x 1 #4


Zitat von Nuari:
Ich drücke Dir die Daumen. Da du auf jeden Fall vor mir fährst, magst Du vielleicht mal von deinen Erfahrungen berichten. Würde mich sehr freuen

Ja klar tue ich hab eh paar Freunde hier die wissen wollen wie es mir geht...

Wir schaffen das schon

11.10.2013 18:18 • x 1 #5


Zitat von alekto:
Ich habe eine psychosomatische Reha Anfang des Jahres gemacht. Es ist eine gute Auszeit um zu sich selbst zu kommen. Du lernst viel über Dich selbst. Aber es ist nur ein Kick-Off zuzusagen, die eigentlich Arbeit kommt danach, das gelernte in den Alltag zu integrieren.
Würde Dir empfehlen jetzt schon die Fühler nach weiterführenden Maßnahmen auszustrecken.... amubulante Therapie, Tagesklinik o.ä.
Habe noch bis Anfang November eine wöchenliche Reha-Nachsorge, als die mit Familie sagen, besser weniger Besuch, damit man sich auch wirklich auf die Situation einlässt. Sich auf die Mitpatienten einlässt. Um wirklich einmal den Focus auf sich selbst zu bekommen, ohne das Verpflichtungen und Erwartungen an einem zerren. Auch die Familie sollte das Respektieren.
Sooo lange sind 5 Wochen auch nicht. Die ganze erste Woche geht eh für Eingewöhnung und Kennenlernen drauf, die ist nicht effektiv nutzbar.
Ich hatte aber vorher auch Angst. So ganz allein mit nur fremden Menschen...


Danke allekto das macht Hoffnung

11.10.2013 18:20 • #6


sydney
HAllo Nuari,

ich habe mir mal eben die Homepage der Klinik angeschaut....Also ich finde es hört sich alles sehr gut durch dacht an! Kann echt gut sein das Du hier den Volltreffer gelandet hast! Schau Dir die Seite ruhig mal an...hat schon alles Hand und Fuß!

Ich speicher mir die Seite ab...das wäre eine Klinik die ich für mich auch in Anspruch nehmen würde


Für Deinen Aufenthalt dort wünsche ich Dir viel Kraft und hoffe er bringt Dich weiter...Alles Liebe für Dich

Grüße Sydney

12.10.2013 09:29 • #7


Hallo Sydney, vielen lieben Dank. Ich habe mir die Einzelheiten auch schon auf der Homepage und auf der Seite Klinikenbewertungen.de angeschaut. Das klingt wirklich gut. Kann meinetwegen eher früher als später losgehen

12.10.2013 10:47 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Univ.-Prof. Dr. Jürgen Margraf