Pfeil rechts

Taminic89
Guten Abend an alle
Ich setze vorsichtshalber einen

TRIGGER

ich leide nun seit 2 Jahren unter aggressiven ZG und rocd im Bezug auf meine Kinder . Hab schon einige Beiträge gepostet und auch einige von euren Beiträgen kommentiert.
Ich fühle mich gefangen rund um die Uhr von negativen Gedanken Gefühlen und selbst beim schreiben dieses Postes stellt sich mir die Frage ob ich wirklich darunter leide?
Kennt ihr das Gefühl und die Gedanken alles nur zu erfinden und zuspielen? Man stellt seine einst gute fürsorgliche Art komplett in Frage sei es in Form von Äußerungen oder Handlungen.
Ich kann nicht mehr klar differenzieren und mich abgrenzen. Fühle mich wie eine Schauspielerin.
Ich hoffe auf gegenseitigen Austausch

Überprüft ihr auch anhand von Vorstellungen was ihr fühlt? Wie zb . Gedankliches kuscheln etc ? Ist das normal das man direkte Ablehnung verspürt ?

27.11.2021 09:24 • 27.11.2021 #1


3 Antworten ↓


Frozen93
@Taminic89 Hi ich fühle mich genauso bei mir sind es zwar nicht nur aggressive Zwangsgedanken aber trotzdem zweifel ich auch sogar an was ich fühle oder erzähl das es nicht stimmt und doch der andere Recht an. Einfach immer versuchen eine Rückversicherung zu bekommen

27.11.2021 12:57 • #2



Zweifel an dem eigenen Charakter

x 3


Taminic89
@Frozen93 versteh ich nicht ganz . Könntest du es näher erläutern . Danke

27.11.2021 17:08 • #3


Frozen93
@Taminic89 ich habe auch aggressive Zwangsgedanken bei meinen Kindern und Ehemann. Und zusätzlich versuche ich alles zu kontrollieren im Kopf damit nix schlimmes passiert. Und grad ob man wirklich daran erkrankt ist diese Zweifel kenne ich auch.

27.11.2021 17:52 • #4




Prof. Dr. Borwin Bandelow