4

ThE-Joker
Hallo Leute,

Ich habe seit 5 Jahren mal ab und zu das Problem das ich an einem Tag mehrmals sehr oft schlucken muss. Das geschieht nicht jeden Tag, nur manchmal wenn ich daran denke und nicht aufhören kann daran zu denken, dann schluck ich ununterbrochen... so lang bis ich sogar Schmerzen dabei hab, bekomme eine Verkrampfung.
Naja bin heute früh aufgewacht und keine Ahnung hab irgendwie auch nicht daran gedacht, musste paar mal schlucken und schon fing es wieder an. Jetzt Schluck ich wieder ununterbrochen und hab innerlich das Gefühl das ich es nicht schaffe mich abzulenken, das ist jedesmal so.
Kennt das jemand, habt ihr auch mit so einem Problem zu kämpfen, konntet ihr das endgültig bewältigen?

mfg
ThE-Joker

21.09.2013 13:06 • 07.05.2020 x 1 #1


22 Antworten ↓


sydney
Hallo,

ja das kenn ich auch! Frag Dich mal was Du nicht mehr schlucken kannst

Hast Du eventuell auch ein Fremdkörpergefühl im Hals (Globusgefühl; Kloßgefühl)?

Grüße

21.09.2013 15:31 • #2


ThE-Joker
Hallo sydney,

Nein hab kein Fremdgefühl im Hals, einfach nur den Drang immer zu schlucken.

gruß

21.09.2013 15:35 • #3


sydney
ja dann wie gesagt überleg mal bei Gelegenheit was Du nicht mehr schlucken magst...und hör auf Dich darauf zu konzentrieren (versuch es zumindest; Tüte Gummibärchen hilft mir immer)

Ansonsten alles Gute und gute Besserung wünsch

21.09.2013 15:43 • #4


ThE-Joker
wie meinst du das, was ich nicht mehr schlucken mag?

21.09.2013 20:51 • #5


Da gibt es eine ganz einfache Lösung des "Problems" und das ist auch die einzigste sinnvolle und effiktive Lösung. Es ist wie bei dem Tinitus.

Das mit dem Schlucken kenne ich. Kommt aber nur sehr sehr selten vor und hielt auch nur ca 3 Minuten an. Ablenken ist natürlich richtig. Aber das funktioniert nicht wenn du versuchst dich anzulenken. Und versuchen tust du es weil es dir nicht gefällt daran zu denken Schlucken zu müssen. Also was mache ich dann? Es als toll zu empfinden. Zumindest nicht als störend. Du brauchst nut etwas Mut für den Gedanken dass es dir gefällt. Denn es ist dein Gedanke der den Schluckreiz ausmacht. (auch der Gedanke an schreckliche Dinge sind gewollt, aber das ist ein anderes Thema) Belass es dabei und finde es gut dass du an das Schlucken denkst. Du kannst dich sogar darauf konzentrieren.

21.09.2013 21:41 • x 1 #6


ThE-Joker
hey maik,

Ich finde deine Lösung eigentlich garnicht schlecht. Ich gehe solche Zwangsgedanken meißtens immer so an, das ich mir denke, "es ist nicht schlimm", "soll es doch einfach sein... passiert ja so oder so nichts". Meißtens funktioniert es auch ganz gut, manchmal aber auch nicht.
Ich hab es jetzt aber soweit geschafft, das ich nicht mehr alle 20sek schlucken muss, sondern alle 3 Minuten und das ist mir angenehmer. Mein Hals schmerzt zwar aber ich weiß halt das es vom vielen schlucken gekommen ist, ich hoffe morgen ist dieser schmerz weg.
Naja ich hoffe halt immer, egal was auch immer ich bekomme, das es nicht zum Dauerzustand wird, denn genau das macht mir dann immer Angst, das ich es nicht bewältigen kann.

21.09.2013 21:54 • #7


Ich glaube so ein bischen dass der Zwang an das Schlucken zu denken daher kommt weil es faszinierend ist wie man durch Gedanken einen körperlichen Reiz auslösen kann. Man kann es nicht verstehen und denkt halt immer wieder daran wie eine scheinbare kleine Flüssigkeit sich dort bildet. Wie gesagt, identifziere dich damit dass du es willt und dein Kopf wird frei.

21.09.2013 22:01 • #8


sydney
Hallo,

ich meinte damit "Was Du nicht mehr schlucken kannst" ---> hast Du Dinge die Dich grad besonders ins Grübeln bringen ? Wo Du eigentlich mal den Mund zu aufmachen müsstest weil es Dich arg belastet?
(Man sagt doch auch "Ich kann es nicht mehr schlucken" und schon hat man Probleme mit dem Schlucken -Psychosomatisch- oder auch bei Rückenschmerzen "Ich kann es nicht mehr tragen" )

War nur so eine Idee!

22.09.2013 10:12 • x 1 #9


Ich hatte das auch während meiner Angst und Panikzeit. Globusgefühl inklusive...

Kann Sydney zustimmen, ich habe immer alles geschluckt und nie was gesagt, wenn mir was nicht passte.
Hab auch sämtliche Untersuchungen machen lassen, wo nichts dabei rauskam.

Seit ich meine Meinung sage und alles raus lasse was mich stört, geht's mir gut.

22.09.2013 10:33 • #10


MrsAngst
Hast du noch andere zwänge?
Ich leide selber unter einigen zwängen und hab sie phasenweise gut im griff
Was denkst du was passiert wenn du einfach nicht oft schluckst? Ist da ein gedanke dahinter?
Wenn ja, werd dir dessen bewusst das dir davon nichts passieren kann wenn kein gedanke dahinter steckt lass es! Sag dir, nein ich schlucke erst wenn ich viel speichel im mund habe... ich lass mich nicht zwingen hilft mir ganz gut ich hoff dir auch

26.09.2013 03:32 • #11


MrsAngst
Hast du noch andere zwänge?
Ich leide selber unter einigen zwängen und hab sie phasenweise gut im griff
Was denkst du was passiert wenn du einfach nicht oft schluckst? Ist da ein gedanke dahinter?
Wenn ja, werd dir dessen bewusst das dir davon nichts passieren kann wenn kein gedanke dahinter steckt lass es! Sag dir, nein ich schlucke erst wenn ich viel speichel im mund habe... ich lass mich nicht zwingen hilft mir ganz gut ich hoff dir auch
Du kannst das sicher!

26.09.2013 03:33 • #12


Zitat von sydney:
Hallo,

ich meinte damit "Was Du nicht mehr schlucken kannst" ---> hast Du Dinge die Dich grad besonders ins Grübeln bringen ? Wo Du eigentlich mal den Mund zu aufmachen müsstest weil es Dich arg belastet?
(Man sagt doch auch "Ich kann es nicht mehr schlucken" und schon hat man Probleme mit dem Schlucken -Psychosomatisch- oder auch bei Rückenschmerzen "Ich kann es nicht mehr tragen" )

War nur so eine Idee!


@sydney Das stimmt, jeder kennt eigentlich diesen Ausdruck. Hab auch momentan das Kloßgefühl. Also indirekt auch "schlucken" und hab mal überlegt was ich nicht mehr schlucken möchte. Mein Gott gibts da viel. Hast mich auf den Nenner gebracht...Danke!

20.10.2013 13:12 • #13


Hallo, ich weiß diese Beiträge sind schon länger her, aber würde gern etwas dazu schreiben.
Mich betrifft das gleiche Problem, ständig den Drang zu haben, schlucken zu müssen. Ich weiß das es Kopf Sache ist und man sich alles nur einbildet, aber trotzdem quält es mich, weil Ich es einfach nicht abstellen kann. Habt ihr Tipps, wie man besser damit umgehen kann? Und bemerken anderen diesen Zwang? Also würdet ihr svhon mal darauf angesprochen, dass ihr so häufig schluckt ?

02.03.2016 20:54 • #14


ThE-Joker
@verenam87

Geh zum Neurologen und lass dir was geben gg Ängste und Zwangsgedanken. Wenn sich ne mir egal Einstellung eingestellt hat wird sich dein Gehirn darauf nicht mehr festbeissen und du hörst auf damit. Dann kannste wieder absetzen.

Mfg

11.03.2016 18:51 • #15


Hey,

erstmal vielen Dank für deine Antwort!

Warst du selbst auch beim Neurologen und hast Medikamente bekommen?
Das klingt ja auch einleuchtend, dass sich das Gehirn an dem Gedanken festbeißt.
Ich habe nur Angst davor jemanden öffentlich von meinem Problem zu erzählen, also beispielsweise einem Neurologen.

14.03.2016 09:19 • #16


ThE-Joker
Hab keine Medis genommen, mir war es irgendwann egal und es hörte auf.
Warum was daran so schlimm? Es sind halt Zwangsgedanken und die kann man behandeln.

25.03.2016 05:19 • #17


Zitat von ThE-Joker:
hey maik,

Ich finde deine Lösung eigentlich garnicht schlecht. Ich gehe solche Zwangsgedanken meißtens immer so an, das ich mir denke, "es ist nicht schlimm", "soll es doch einfach sein... passiert ja so oder so nichts". Meißtens funktioniert es auch ganz gut, manchmal aber auch nicht.
Ich hab es jetzt aber soweit geschafft, das ich nicht mehr alle 20sek schlucken muss, sondern alle 3 Minuten und das ist mir angenehmer. Mein Hals schmerzt zwar aber ich weiß halt das es vom vielen schlucken gekommen ist, ich hoffe morgen ist dieser schmerz weg.
Naja ich hoffe halt immer, egal was auch immer ich bekomme, das es nicht zum Dauerzustand wird, denn genau das macht mir dann immer Angst, das ich es nicht bewältigen kann.


Ich hoffe, der Zwang des Schluckens ist schon vorbei, oder doch nicht?

15.04.2016 21:41 • #18


Carcass
Sachma, stalst du den Joker?

Zum Thema: Also ich habe Schluckängste gehabt, aus Angst ich könne Halsschmerzen haben, völlig bescheuert. Ist GsD weggegangen !

16.04.2016 14:04 • x 1 #19


ThE-Joker
Zitat von Carcass:
Sachma, stalst du den Joker?

Zum Thema: Also ich habe Schluckängste gehabt, aus Angst ich könne Halsschmerzen haben, völlig bescheuert. Ist GsD weggegangen !


Na wenigstens jemand der es mal überprüft.

16.04.2016 14:09 • #20




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow