Pfeil rechts
2

Hallo,

vielleicht kann mir einer Helfen oder kennt die selbe Situation.

Es fing vor knapp 4 Jahren an, dass ich ein Kloßgefühl hatte, somit auch meine allererste Angstattacke ( Herz-rasen, Schweißausbrüche, zittern, angst ). Darauf hin bin ich in die Notaufnahme gegangen, ich wusste zu diesem Zeitpunkt nicht, dass ich eine Angstattacke oder Panikattacke hatte, wurde zuvor nie damit ``konfrontiert.'' 5 Stunden warten, ich bin Innerlich wahnsinnig geworden, ich dachte ernsthaft ich ersticke, dieses Gefühl, dass was im Halse steckt... War schrecklich! Ich wurde untersucht, der Arzt meinte, es sei nichts, ich hätte nur völlig überreagiert, wenn der Mensch überreagiert - passieren solche Attacken, dachte mir innerlich nur, irgendwas stimmt nicht mit mir, keiner will mich verstehen! Man muss auch erwähnen, dass ich eine Schilddrüsen Erkrankung habe, zwar die Überfunktion, er hat auch die Schilddrüse abgetastet, meinte darauf hin - ich erkenne nichts!

Er empfiehlt mir Beruhigungstabletten - die ich auch genommen habe, einige Zeit... irgendwann habe ich es als '' Normal '' betrachtet, das ich einfach eine Psychische Krankheit habe.

Doch mittlerweile plagen mich auch noch schwindelattacken, genau das macht mich wahnsinnig, ich habe wirklich panische angst vor einen Gehirntumor, oder anderen Erkrankungen. Auch wenn ich in einem Laden bin, suche ich fluchtartig einen Ausweg, plötzlich tauchen Schweißausbrüche, schwindel auf. Dieser schwindel beeinträchtigt mein Leben, jede Sekunde denke ich, ich sterbe oder falle in Ohnmacht.

Bin ich alleine, denke ich leider zu viel nach, ich habe vor einiger Zeit meinen Job verloren, wenn ich zurück an meine Arbeit denke, hatte ich nie solche Probleme, weil ich abgelenkt war, ich daran nicht denken musste -

Vielleicht hat genau jemand dasselbe erlebt oder noch heute, möchte gerne wissen wie man es schafft damit umzugehen, ich bin momentan in einer Therapie, doch muss sagen - geholfen hat es mir noch nicht.

29.10.2016 18:11 • 31.10.2016 #1


12 Antworten ↓


Perle
Hallo Meliafelicia,

ich hatte vor 2 Jahren auch starke Schluckbeschwerden, Schwindel kenne ich auch. Bei mir hat sich das letztlich als sehr starke Verspannung der Hals-, Kiefer- und Nackenmuskulatur heraus gestellt. Deine ewige Grübelei ist leider auch nicht hilfreich, weil Du unterbewusst dann noch mehr verspannst. Ich kenne das alles nur zu gut.

Lasse Dir bitte mal Krankengymnastik verschreiben und erlerne eine Entspannungstechnik. Und versuche, Dich von den Grübelgedanken wegzulenken soweit möglich.

LG, Martina

29.10.2016 19:00 • x 1 #2



Andauernd Schwindel

x 3


Vielen dank Martina.

Ich denke du könntest recht haben, vielleicht sollte ich sowas in Angriff nehmen!

LG, Melia

29.10.2016 19:56 • #3


Perle
Ja, mache´ das mal; und lass den Zahnarzt auch mal nachschauen, ob Du evtl. mit den Zähnen knirschst, das kann nämlich auch ganz schön auf den Kiefer gehen und für arge Verspannungen in der gesamten Kopf/Hals-Region sorgen.

LG, Martina

29.10.2016 20:01 • #4


Das ist ein klassisches symptom einer Angststörung... habe ich auch andauernd gehabt 9 monate lang.. als ich mich mal paar tage gut gefühlt habe war der schwindel auch weg... ivh hab immernoch den schwindel nur manchmal geht er weg wenn man Frei von der angststörung ist bei mir war er paar tage ab und zu mal weg wo ich mich gut gefühlt habe... du hast kein krebs oder gehirntumor ich dachte auch das ich sowas hab war beim neurolgen wurd durchgecheckz alles ohne befund bei mir alles psychisch... ich wünsch dir eine fette portion geduld

29.10.2016 20:10 • #5


Zitat von Efe34:
Das ist ein klassisches symptom einer Angststörung... habe ich auch andauernd gehabt 9 monate lang.. als ich mich mal paar tage gut gefühlt habe war der schwindel auch weg... ivh hab immernoch den schwindel nur manchmal geht er weg wenn man Frei von der angststörung ist bei mir war er paar tage ab und zu mal weg wo ich mich gut gefühlt habe... du hast kein krebs oder gehirntumor ich dachte auch das ich sowas hab war beim neurolgen wurd durchgecheckz alles ohne befund bei mir alles psychisch... ich wünsch dir eine fette portion geduld



Vielen dank, Efe34.

Es gibt Tage da fühle ich mich etwas besser, dann gibt es diese '' Tage '' wo es wieder kommt, vor allem habe ich große Probleme beim Einkaufen und in jeglichen Laden, werde wahnsinnig.

War vor 2 Jahren in einer Röhre, da wurde auch nichts festgestellt, hatte immer das Gefühl '' Ich habe etwas in meinem Kopf '' und oft habe ich gegoogelt, da trifft man auf vieles, wo einen noch dazu psychisch wahnsinnig machen.

Darf ich fragen, wie du damit umgehst ?

LG, Melia

29.10.2016 20:16 • x 1 #6


Ich ignorier es einfach, weil ich bin noch nie ungekippt, einfach ignorieren... im laden passiert nir das auch oft, versuch mal 1-2 wochen kein stress zu haben der schwindel wird definit dann besser. Es liegt an dem stress, wegen den ganzen mist mit der angststörung in der körper durchanander versuch einfach die symptome zu ignorieren. Das ist di lösung man darf einfach nicht zu viel denken... leicht gesagt aber versuch nicht viel zu denken die symptome gehen dann weg... aber man kommt immer in diese gedankenfalle wo man angst bekommt ich hab auch in letzter zeit angst wegen mein magen weil mein magen zu extrem verrückt spielt hab ständiges aufstoßen undso... ich bekomm dann immer diese gedanken es kann ja magenkrebst oder so sein... ich bin immer in der gedanken falle und grübel ständig

29.10.2016 20:22 • #7


Zitat von Efe34:
Ich ignorier es einfach, weil ich bin noch nie ungekippt, einfach ignorieren... im laden passiert nir das auch oft, versuch mal 1-2 wochen kein stress zu haben der schwindel wird definit dann besser. Es liegt an dem stress, wegen den ganzen mist mit der angststörung in der körper durchanander versuch einfach die symptome zu ignorieren. Das ist di lösung man darf einfach nicht zu viel denken... leicht gesagt aber versuch nicht viel zu denken die symptome gehen dann weg... aber man kommt immer in diese gedankenfalle wo man angst bekommt ich hab auch in letzter zeit angst wegen mein magen weil mein magen zu extrem verrückt spielt hab ständiges aufstoßen undso... ich bekomm dann immer diese gedanken es kann ja magenkrebst oder so sein... ich bin immer in der gedanken falle und grübel ständig


Vielleicht hast du sodbrennen hatte das auch, habe dann eine gewisse Zeit nur Tee, Stilles wasser getrunken, mich gesund ernährt. Habe es zwar noch ab und zu, aber ich versuche dann mir einzureden, das ist alles die Psyche.

Schon mal eine wärmflasche genommen ? Hilft

29.10.2016 20:30 • #8


Wojtek
Hallo zusammen, ich habe momentan furchtbare Angst das mein Herz stehen bleibt. Obwohl ich untersucht wurde und meine Ärztin sagt es ist alles in Ordnung.

30.10.2016 10:55 • #9


Dann ist es die Psyche, versuch weniger zu denken und mehr zu entspannen, dann bekommst du auch deine Herzangst einigermaßen in den Griff.... es liegt an der psyche

30.10.2016 12:00 • #10


csfromm
ich kenne das auch mit dem schwindel. ist extrem unschön.
das kann alles psychisch bedingt sein bzw vegetativ. kommt auf einmal oder ist den ganzen tag andauernd.
Diagnose: Panikattacken, Angststörung, Herzneurose (übertriebene Herzangst) etc. muss keine körperliche Ursache haben.
Einfach versuchen an etwas anderes zu denken, bzw mach eine Therapie.
Ich war 6 wochen lang in München in einer Tagesklinik zur Gruppentherapie und seitdem geht es mir deutlich besser.

31.10.2016 00:48 • #11


Zitat von Wojtek:
Hallo zusammen, ich habe momentan furchtbare Angst das mein Herz stehen bleibt. Obwohl ich untersucht wurde und meine Ärztin sagt es ist alles in Ordnung.


Wenn deine Ärztin, zu dir gesagt hat, dass dein Herz in Ordnung ist - solltest du dir keine Gedanken machen!
Ich weiß, ist leichter gesagt, als getan!

Solange es keine Anzeichen gibt, dass was mit deinem Herzen ist, kannst du dich beruhigen

LG, Melia

31.10.2016 11:20 • #12


Zitat von csfromm:
ich kenne das auch mit dem schwindel. ist extrem unschön.
das kann alles psychisch bedingt sein bzw vegetativ. kommt auf einmal oder ist den ganzen tag andauernd.
Diagnose: Panikattacken, Angststörung, Herzneurose (übertriebene Herzangst) etc. muss keine körperliche Ursache haben.
Einfach versuchen an etwas anderes zu denken, bzw mach eine Therapie.
Ich war 6 wochen lang in München in einer Tagesklinik zur Gruppentherapie und seitdem geht es mir deutlich besser.



So eine Tagesklinik wäre auch meine Idee, vielen hat es geholfen. Bin im Moment in einer Behandlung, selbst die gespräche bringen mir nichts..

Für mich ist das schlimmste, die Panikattacken, angstattacken, dennoch weiß ich - das ich nichts habe! Aber bis das, der Körper versteht, dauert es immer etwas.

31.10.2016 11:23 • #13



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Christina Wiesemann