Pfeil rechts
3

Hallo liebes Forum,
ich wollte einfach Mal in die Runde fragen, ob ihr auch so starke Defizite beim Schlafen , wenn der Vollmond scheint, habt?!

Also die letzten Nächte waren absolut der Horror. Vor allem wenn man tagsüber ne Menge zu tun hat und Verantwortung tragen muss.

Fühle mich derzeit auch durch evtl "rede mir oft auch ein wenig zu schlafen" wenig Schlaf, total benommen und derealisiert.

Das wird dann zu Spitze getrieben, mit den Gedanken"Schizophrenie".
Kurze Erklärung: hatte Mal gegoogelt, das Schlafumkehr ein Merkmal einer beginnenden Psychose oder Schizophrenie.

Deswegen Konditioniere ich auch mein Schlafverhalten. Und wenn es abends oder nachts im Bett nicht klappt, bekomme ich starke Panik.

Habt ihr da Tipps und Tricks, wie ich mit dem Konditionieren aufhören kann.

LG

28.02.2021 20:37 • 28.02.2021 #1


5 Antworten ↓


Ja bei Vollmond schlafe ich auch sehr sehr schlecht! Auch wenn ich nicht weiß das Vollmond ist und ich nach so einer schlechten Nacht erst schaue ob Vollmond war.

28.02.2021 20:40 • x 1 #2



Schlafprobleme wegen Vollmond?

x 3


kleinpübbels
Mich macht der Vollmond immer fertig.
Als ich den vorgestern gesehen habe, dass es wieder so weit ist, wurde ich wieder nervös.
Schlafen tu ich dann auch immer schlecht. Und träume wirr. Was meiner Derealisation natürlich nicht entgegen kommt....

28.02.2021 20:48 • x 1 #3


Angor
Oh, hier gibt es ja einen Thread dazu, hab eben noch in einem anderen geschrieben, dass ich bei Vollmond so gut wie gar nicht schlafen kann.

Ich finde den Vollmond ja wunderschön, mit seinem Licht, dass man auch im dunklen sehen kann, und wenn er so groß am Himmel wirkt.

Aber mein Schlaf ist dann gleich Null. Gegen 4.30 nach ein paar Folgen "meiner" Serie heute Morgen habe ich dann noch versucht etwas zu schlafen, ging nicht, dann wieder aufgestanden, gegen 7.00 Uhr noch mal, dann etwas geschlafen bis mein Mann mit einer Tasse Kaffee gegen 8.30 vor dem Bett stand, na "guten" Morgen

Ich muss dazu sagen, dass ich generell nicht lange und viel schlafe, und ich bin sehr wetterfühlig, vielleicht reagiere ich deswegen auch so empfindlich auf den Vollmond.

LG Angor

28.02.2021 20:59 • x 1 #4


Zitat von Angor:
Oh, hier gibt es ja einen Thread dazu, hab eben noch in einem anderen geschrieben, dass ich bei Vollmond so gut wie gar nicht schlafen kann. Ich finde den Vollmond ja wunderschön, mit seinem Licht, dass man auch im dunklen sehen kann, und wenn er so groß ...



Danke für die Antwort. Ja bei mir ähnlich, nur das ich sehr flach und wie die Vorrednerin püppi Gesagt hat mit wirren träumen. Ich habe dann das Gefühl absolut gar nicht geschlafen zu haben und ärgere mich so sehr darüber.

Weil meine leider an trainierte Einstellung besagt, mit ausreichend Schlaf , schaffst du den Tag.

Weil durch wenig Schlaf und Konsum von Dro. "wenig Konsum und auch nicht lange" bekam ich Panikattacken.

Das ist unterbewusst halt drin mir.

28.02.2021 21:07 • #5


kleinpübbels
Ach, deine Panikattacken wurden auch durch Dro. ausgelöst?
Meine auch.... Blödes zeug....

Den Traum letzte Nacht fand ich eigentlich Klasse, nur wirr und so realistisch.

Die Nacht davor war allerdings der horror. Geschwitzt wie ein Otter, total wirr geträumt und beim aufwachen wusste ich gar nicht, wo ich war.
Musste erstmal das Bett absuchen
Meine periode macht den Blödsinn natürlich nicht besser.
Ich hasse dich, Uterus!

28.02.2021 21:13 • #6




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow