Pfeil rechts

Hallo bin neu hier und hoffe bzw würde mich freuen wenn ich hier Hilfe bekomme hier Leute sind die mein befinden kennen/nachvollziehen und sich mit mir austauschen können denn möchte nicht mehr so leben. Möchte sofern ein schönes Leben ohne die Attacken......

So dann Fang ich mal was mir schon sehr schwer fällt und Überwindung kostet darüber überhaupt zu sprechen bzw wie jetzt hier zu schreiben.

Ich habe in meiner Schulzeit ein Gewitter erlebt wo der Blitz im Nebengebäude im Baum eingeschlagen ist dazu kam noch dazu das ich im Gewitter nachhause musste da Schule zuende war. Ab dem Tag an reagiert mein Körper mit Panik, schüttelfrost, zitter am ganzen körper, bin total nervös wackel mit ein bein und das atmen fällt mir schwer.
Ich brauch jetzt nur dunkle Wolken sehen oder Wetter Warnung hören das reicht schon aus dann wird mir schlecht will nur ins Bett Decke über Kopf und headset in den Ohren und Musik auf voller Lautstärke. Genau das selbe spielt sich bei Unwetter und seid gestern jetzt auch noch an Silvester ab.

Kennt jemand das auch ?
Würde mich freuen um antworten die das selbe kennen und wir uns austauschen können denn es beeinflusst mein leben und das soll so nicht mehr weiter gehen !

LG

01.01.2016 18:25 • 04.01.2016 #1


3 Antworten ↓


Vergissmeinicht
Hey youandme,

begrüße Dich ganz lieb bei uns und alles Gute zum Neuen Jahr.

Liest sich wie eine Art Trauma; wie lange ist es her?

Du wirst wohl niemanden hier finden, der es ähnlich erlebt hat. Dennoch ist es Angst die sich in Deinem Körper breit macht und da können hier ne Menge was zu schreiben.

01.01.2016 20:55 • #2



Panikattaken an Silvester vor Gewitter, Unwetter

x 3


Hey Vergissmeinnicht, danke für deine mail.
Gesundes neues Jahr nachträglich von mir

Das letzte Gewitter war glaube im Sommer genau weiss ich das nicht mehr. Das es ein Trauma sein könnte hatte ich mir auch schon fast gedacht. Es reicht ja sogar schon wenn es graue Wolken sind und dann noch stürmisch ist bekomm ich schon Herz Rasen und schlecht wird mir.
Jetzt Silvester war es das erste mal das mein Körper auf böller auch noch reagiert sonst die jahre zuvor war es nicht so schlimm. Ja angst war dar aber es ging nur diesmal war es die Hölle hatte echt zu kämpfen gehabt.

Ich war ja schon beim Hausarzt was schon sehr unangenehm war ihr das zu erzählen nur wirklich hat es mir nix gebracht. Hab ne Überweisung zum Psychologen bekommen. Ich finde damit is mir nicht geholfen denn ich bin doch nicht bekloppt und vom reden wird es mir auch nicht besser gehen.
Schön wäre es wenn ich tropfen oder ähnliche Medikamente bekommen würde die ich wenn ich schon was sehe wie das Wetter sich verändert ich dann das Medikament einnehme.
Man hat ja also so geht's mir nicht nur mit diesen Problemen zu kämpfen die einen selber belasten sondern die aussenstehenenden Personen wie Freunde und Familie die keinen verstehen da macht man sich auch n Kopf weil sie es nicht nachvollziehen können.
Ich weiss auch eins hätte ich das alles nicht wäre ich ein ganz anderer Mensch und ein Viel besseres Leben

LG youandme

04.01.2016 12:08 • #3


Vergissmeinicht
Liebe youandme,

nun, kann verstehen das der Hausarzt da nicht weiter weiß und finde die Überweisung zu einem Therapeuten voll in Ordnung. Dieser wird Dir beibringen das Erlebte in einer Sicht zu sehen etc.

Ich bin auch in Therapie und fühle mich nicht bekloppt. Leider Gottes nehmen die seelischen Erkrankungen immer mehr Menschen in Beschlag und davor gefeit ist niemand.

Mit einem Medikament kommst Du darin m.E. nicht weiter.

04.01.2016 19:26 • #4




Prof. Dr. Borwin Bandelow