Pfeil rechts

Hey ihr Lieben,

ich hab ein ziemlich großes Problem und weiß langsam echt nicht mehr weiter.

Seit ungefähr einem dreiviertel Jahr hab ich täglich Probleme mit meinem Magen Darm (tägliche Übelkeit, abwechs.Verstopfung oder Durchfall, Schmerzen, Kloßgefühl im Hals, Blähungen, Sodbrennen...).

Hat von heute auf morgen damit angefangen und nie wieder aufgehört. Organisch ist alles ok, der Arzt tippt auf Reizmagen/Reizdarm. Das macht mich wahnsinnig. Mir geht es nur noch schlecht und ich trau mich gar nicht mehr raus und würde mich am liebsten Zuhause einsperren.

Dann hab ich das Problem dass ich ständig Angst habe mich an einer MDG anzustecken. Soweit ich nur das Wort höre,steigere ich mich so in diese Krankheit rein und glaube das ich sie auch habe oder bekommen werde. Ich mach mir dann Samstags schon Sorgen und Gedanken ob ich Montags arbeiten gehen kann, oder ob ich krank sein werde. Hab panische Angst, dass ich ein oder zwei Tage zu Hause bleiben muss (liegt bestimmt daran,dass es im Januar mächtig Ärger gab,weil ich mcih getraut habe,zwei Tage zu Hause zu bleiben,war ja schließlich krank).

Heute rumort mein Darm auch wieder (eigentlich schon seit ein paar Tagen) und ich hab nun Angst, dass ich am Donnerstag nicht mit auf die Geschäftsreisen kann oder morgen ausfalle (muss morgen früh alleine arbeiten),weil ich eine MDG bekomme.

Ich werde noch verrückt. Hoffe es kann mir jemand helfen, ich pack das einfach nicht mehr.

LG

18.05.2010 14:29 • 24.07.2010 #1


8 Antworten ↓


elster
Du sagst, es ist seit einem dreiviertel Jahr erst bei dir der Fall, dass sich diese Symptome zeigen. Gab es einen Anlass, an dem du das Ganze festmachen kannst, einen Auslöser?

18.05.2010 16:19 • #2



Hilfe! Panische Angst vor Magen-Darm Grippe

x 3


Nein, zumindest ist mir nichts bekannt. Vorher hatte ich das nur ein bis vier Tage im Monat und dann war es auch wieder gut. Hatte nur Probleme das ich bei zu fettigem Essen Durchfall bekam,aber sonst alles ok.

Ich hab mir nie groß Sorgen um MDG oder so gemacht.

18.05.2010 17:48 • #3


hast du nen sehr stressigen job?

ich meine, wo gibts denn gleich mächtig ärger, wenn man mal 2 tage krank ist?
das hört sich nicht gesund an. kann es sein, dass dich die arbeit unterbewusst stark stresst vllt?

18.05.2010 20:53 • #4


Ich mach mir halt selbst immer viel Druck. Will es jedem recht machen und keine Fehler machen. Mein erster Chef war da ziemlich schlimm, der hat mich gleich ziemlich mies behandelt wenn ich einen Fehler gemacht habe und ich hab mich dann gar nichts mehr getraut...

Ich mach das noch nicht mit Absicht oder will jemanden verärgern,wenn ich krank bin... Weiß gar nicht was die von mir denken. Auf jeden Fall glaubt mir keiner. Soll mich nicht so dran stellen..Komisch nur, bei anderen, die wirklich öfter fehlen,sagt keiner was, nur bei mir.

Sonst macht mir die Arbeit eigentlich Spaß und ich verstehe mich gut mit meinen Chef..Bis ich nochmal krank sein sollte. Morgen fahr ich für 5 Tage auf ein Meeting und seit Montag ist mir wieder schlecht,hab so Angst dass es schlimmer wird und ich nicht mit kann. Geht ja momentan wieder eine MDG rum.

Vll seh ich einiges viel zu eng,aber ich bin halt so. Diese ständige Angst macht mich wahnsinnig.

19.05.2010 07:18 • #5


ich kenne das gut.
ich habe das gleiche problem.
habe tägliche übelkeit, sehr oft sodbrennen, unterbauchkrämpfe und/oder durchfall...
ich verlange immer zu viel von mir selbst und auch ich kenne das der hat magen darm grippe ich hab ihn heute gesehen, wenn ich mich angesteckt habe, dann muss es zu dem und dem zeitpunkt kommen und das heißt ich kann auf keinen fall da oder dort hin.
furchtbar...
was können wir dagegen tun?

12.07.2010 17:33 • #6


Hallo gwendolin,

Ich rate dir dringend dazu einen Therapeuten aufzusuchen wenn du organisch bereits Alles hast abklären lassen. Stress und Druck schlagen einem gern auf den Magen oder die Verdauung. Ich kenne das, ich bekomm dann z.B. Verstopfungen oder muss andauernd auf's Klo wenn ich gestresst oder nervös bin. Lass dir von einem Therapeuten Wege aus dem Druck und dem Stress zeigen, damit du gelassener damit umgehen kannst und dir die Arbeit nicht mehr so auf den Magen schlägt

Im Falle des Falles kann ich auch medizinische Hefe aus der Apotheke nur wärmstens empfehlen. Wenn ich Probleme mit dem Darm habe nehm ich eine einzige Tablette und nach kurzer Zeit ist Alles wieder okay. War selber total überrascht von dem Effekt, vielleicht hilft's dir ja auch.

Liebe Grüße,
Bianca

12.07.2010 18:21 • #7


Hallöchen!

Es ist für den Körper wirklich schlimm, wenn man Dauerstress hat, köperlich oder seelisch spielt dabei keine Rolle. Das Phänomen Reizdarm kenn ich auch im schlimmsten Fall gibts dann Geschwüre.
Es ist also wirklich ratsam der Sache Mithilfe eines Therapeuten zu ergründen. Es gibt auch viele Entspannungstechniken die Helfen.
Dazu immer für eine Ruhige Freizeit sorgen und vielleicht auch ein Yogakurs besuchen. Der bringt Körper und Geist wieder in Einklang.

Seit ich die Ursachen kenne, habe ich die Sache wieder gut im Griff und seit ich die Therapie mache, habe ich nur noch ganz selten die Beschwerden.

13.07.2010 13:09 • #8


@ gwendolin

ich bin zwar neu in diesem Forum, aber ich habe eine ähnliche Angst wie du, die sich aber nicht nur auf den Magen-Darm Virus bezieht sondern bei mir auch auf jegliches Erbrechen. Ich suche zur Zeit einen Therapeuten für eine Verhaltenstherapie. Ich leide an Emetophobie, also Angst vor dem Erbrechen und war vor kurzem schon stationär in Therapie, da ich schon gar nicht mehr in der Lage bin arbeiten zu gehen.

Ich würde dir empfehlen einen Theapeuten aufzusuchen, der wird auf Dauer aufjedenfall sehr helfen.

24.07.2010 22:16 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow