Pfeil rechts

Hallo,

ich weiß ich schreib jetzt schon zum 100sten mal einen Beitrag aber ich hätte paar fragen an Leidensgenossen.

Wie ist das bei euch wenn ihr gestresst seid? Schlägt es bei euch auch sofort auf den Magen? Ist euch dann auch kotzübel über mehrere Tage lang? Was macht ihr dann?
Ich habe leider noch keinen Therapeuten. Aber mir geht es echt beschissen. Ich denke voll oft mir kommt es gleich hoch! Habe Angst zu erbrechen obwohl ich bis jetzt wegen Stress oder so noch nie kotzen musste.
Manchmal überlege ich mir den Finger in Hals zu stecken damit es mir besser geht aber dann denk ich wiederrum was bringt mir das wenn es psychisch ist. Die Übelkeit bleibt ja trotzdem. Und dann hätte ich Angst bei Stress immer gleich kotzen zu müssen.

Hat jemand Ratschläge wie ich die Übelkeit bekämpfen kann?


mist YOU EMETOPHOBIA

22.08.2011 16:26 • 23.08.2011 #1


8 Antworten ↓


Liebe Dorina,

ich kenn das soooooo gut....Mir gings soooo schlecht früher mit der emeto...und mir war nicht tagelang schlecht. Mir war IMMER schlecht.

22.08.2011 16:50 • #2



Emetophobie-suche leidensgenossen

x 3


und was hast du dann gemacht? Wenn nicht mal Medikamente helfen und es auf dieser verf***ten Welt keine anlaufstellen für psychsche Notfälle gibt?
Des kann doch nicht sein das es niemanden gibt zu dem man kurzfristig gehen kann...

Mich kotzt alles grade wahnsinnig an! Daher auch die übelkeit denke ich

22.08.2011 18:04 • #3


Schlaflose
Zitat von dorina88:
Wenn nicht mal Medikamente helfen und es auf dieser verf***ten Welt keine anlaufstellen für psychsche Notfälle gibt?


Hallo Dorina,

das stimmt nicht so ganz. In Notfällen kann man sich immer sofort in eine Psychiatrie einweisen lassen. Bei uns gibt es auch einen Kriseninterventionsdienst, wo man gleich mit einem Psychiater oder Psychologen über ein akutes Problem reden kann. Die Telefonnummer steht bei und immer im Amtsblatt. Schau mal, ob es in deiner Region nicht auch so etwas gibt.

Liebe Grüße

22.08.2011 18:52 • #4


ICh habe auch emetophobie und mir ist auch tgl übel artet es aus greife ich zu einer Paspertin Tablette da hört der würgereiz wenigstens auf.

Aber es ist echt schlimm kaum hab ich eine Panikattake würgts mich ohne ende

23.08.2011 07:55 • #5


ICh habe auch emetophobie und mir ist auch tgl übel artet es aus greife ich zu einer Paspertin Tablette da hört der würgereiz wenigstens auf.

Aber es ist echt schlimm kaum hab ich eine Panikattake würgts mich ohne ende

23.08.2011 08:08 • #6


Bei mir wars halt ein bisschen anders, weil ich ja in der ganz schlimmen phase noch ein kind/ein teenie war. Ich musste dann zum Kinderpsychologen - und der hat mir leider mein restliches leben verdorben. Es handelt sich dabei um einen seit neuestem wohl recht berühmten Psychologen, der der Meinung ist, Kinder sind alles Tyrannen. Mehr sag ich dazu jetzt nicht. Naja, meine Eltern haben sich auf jeden Fall mega sorgen gemacht,weil ich ja so gut wie nichts mehr gegessen habe. und er hat ihnen dann gesagt, ich wäre einfach sehr schlau und wüsste, dass ich dann viel aufmerksamkeit kreigen würde und sie sollen mir sagen, wenn ich mich nicht zusammenreisse, komm ich ins Heim. Naja, dass es dann erst richtig schlimm wurde, muss ich euch wohl nicht sagen, oder? GANZ SCHLIMM.

Mir ging es manchmal echt sooooooo schlecht, dass ich nur noch geheult habe.
Es wurde erst besser, als ich aus der schule raus war.

23.08.2011 08:20 • #7


Bei mir ist einfach die angst sehr groß das mir niemand helfen kann und der zustand für immer so bleibt. Klingt absurd ich weiß aber ich bin so in einem Tief das ich nicht mehr weiter weiß! Habe am Freitag zwar n Termin beim neurologen hoffe der kann mir was nützliches sagen. Aber grade weil jede sekunde mit übelkeit der horror ist kommt es mir vor als müsste ich noch jahre warten.

23.08.2011 11:49 • #8


Das kann ich total gut verstehen....Ich kenne es so gut...Hast Du es in manchen Situationen mehr als in anderen?

23.08.2011 12:37 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow