Pfeil rechts
5

A
Hallo liebe Forenmitglieder,

an alle, die an Emetophobie leiden: Wie geht ihr damit um, wenn innerhalb eurer Familie bzw. Haushalt ein (vermutlicher) Magen-Darm-Virus ausgebrochen ist?
Bei uns ist (anscheinend) ein MDV ausgebrochen und da morgen wieder ein normaler Arbeitstag ist, habe ich Angst , dass es morgen bei mir (auf dem Weg mit der Bahn, auf Arbeit etc.) losgehen könnte. Ich bin nervlich ziemlich am Ende.
Kann mir bitte jemand irgendwie etwas helfen (Erfahrungen, Tipps)?

Ein herzliches Dankeschön
Viele Grüße

10.04.2023 16:42 • 14.01.2024 #1


16 Antworten ↓


S
Hallo!

Ich kann dich 100% verstehen. Bei mir reicht es schon, wenn Freunde meiner Kinder erkranken. Oder deren Geschwister. Oder irgendjemand in der Klasse. Da bekomme ich Panik.
Fange dann an zu rechnen, wann der letzte Kontakt war, wann wir sicher sind usw. Würde die Kinder am liebsten direkt durch eine Desinfektion- Schleuse schicken. Schrecklich.

Ich kann dir also leider nicht helfen außer dir zu sagen, dass du nicht alleine bist.

11.04.2023 22:13 • #2


A


Emetophobie, Angst vor Magen-Darm-Virus Ausbruch in Familie

x 3


S
Geht's hier noch Jemandem so?
Oder was hilft gegen diese Ängste?

22.11.2023 22:43 • #3


U
jaaaaaa, ich kenne genau das auch !
Leider kann ich mir noch so oft sagen dass es nichts bringt mich so rein zu steigern - aber das kommt irgendwie nicht an.
Mir ist seit Jahrzehnten schon ab Oktober dauerschlecht, das geht bis in den April, dann geht es wieder.
Immer im Winterhalbjahr, zur Krankheitszeit bin ich völlig out of order...
Bei der psychologischen Gesprächstherapie sagen sie einem nur man soll Entspannungsverfahren machen, damit man diese permanente innere Spannung mal unterbricht - aber helfen tut es mir nicht

04.12.2023 09:06 • x 1 #4


Abendschein
Zitat von unbekannt-oh-je:
Mir ist seit Jahrzehnten schon ab Oktober dauerschlecht, das geht bis in den April, dann geht es wieder.
Immer im Winterhalbjahr, zur Krankheitszeit bin ich völlig out of order...

Warum grade in den Monaten, das verstehe ich nicht.

04.12.2023 09:53 • #5


U
Zitat von Abendschein:
Warum grade in den Monaten, das verstehe ich nicht.

naja, weil da meistens die Zeit mit dem Novovirus ist oder generell mehr Krankheiten rum schwirren

04.12.2023 10:03 • #6


Abendschein
Zitat von unbekannt-oh-je:
naja, weil da meistens die Zeit mit dem Novovirus ist oder generell mehr Krankheiten rum schwirren

Nein, den Norovirus kannst Du zu jeder Zeit bekommen, aber ich mach mir da keine Gedanken. Hatte ihn auch schon mal, aber da ich mich nicht übergeben kann, war mir Tagelang übel.

04.12.2023 10:14 • #7


S
Ich wünschte ich hätte diese Ängste nicht.

Ich hatte gestern nach unserem Raclette - Essen 2 h später 3 mal schlimmen Durchfall und Unwohlsein.

Seitdem bin ich wieder in heller Aufregung, dass es sich um eine ansteckende Sache handelt, und meine Familie dann auch bald loslegt.
Ich versuche mich nicht verrückt zu machen, aber sie Realität sieht leider anders aus.

01.01.2024 20:15 • #8


Abendschein
Zitat von Santelinchen:
Ich hatte gestern nach unserem Raclette - Essen 2 h später 3 mal schlimmen Durchfall und Unwohlsein.

Das kommt vom fettigen Käse, da kann ich Dich beruhigen. Ich hatte Heute auch Durchfall, mit ein wenig Übelkeit. Ich denke das kam vom Essen, des gestrigen Tages. Trinke Tee, das beruhigt. Gute Besserung.

01.01.2024 20:50 • x 1 #9


-Hedwig-
@Abendschein hat es ja schon gesagt, ich hätte auch auf den Käse getippt, gepaart mit der Aufregung des Abends

01.01.2024 20:53 • x 1 #10


Fussfee88
Ich habe auch Emetophobie. In Akut Situationen kann es auch passieren das ich immernoch Panik bekomme. Im Grunde genommen mach ich es dann so wenn es im selben Hauahalt ausbricht das ich dann eine andere Toilette benutze und halt auf die Handhygiene usw achte. Mehr kann man leider nicht tun. Von der Inkubationszeit geht es ja auch ziemlich schnell.

01.01.2024 21:00 • #11


S
Eigentlich liegt mir Käse eher schwer im Magen als dass es durchknallt.

01.01.2024 21:16 • #12


Fussfee88
Kann auch mal abführend wirken schon mehr als einmal erlebt

01.01.2024 23:17 • #13


tschulsen
hi. ist hier noch jemand wach?
ich leide an emetophobie und mein kind hat sich in den letzten stunden mehrfach übergeben. meine nerven liegen blank. wir haben erst abends noch geschmust und auch essen geteilt…. bin echt am ende. hat jemand tips? meine grösste angst ist mich anzustecken:(

07.01.2024 02:42 • #14


Fussfee88
Ohje das tut mir sehr leid. Wie geht es denn deinem Kind gerade? Ist es besser? Muss nicht immer ein Virus dahinter stecken aber ich kann deine Angst verstehen. Wie alt ist dein Kind?

07.01.2024 07:00 • #15


tschulsen
@Fussfee88 danke für deine antwort. mein kind ist 1,5j.
und es war ein virus. mein freund hat sich angesteckt. aber es ist glaube überstanden. ich und mein anderes kind hatten keine symptome. aber die ganze woche war psychisch eine große herausforderung für mich und der alltag komplett aus den fugen geraten

14.01.2024 18:51 • x 1 #16


Fussfee88
@tschulsen ohje das glaube ich dir da bin ich auch immer auf halb acht stellung

14.01.2024 20:08 • x 1 #17


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow