Pfeil rechts

Hi Leute
ich bin Andy und 27 Jahre alt...fahre seit 9 Jahren unfallfrei Auto....
Wenn ich am Steuer sitze hab ich null Probleme mit dem fahren und es macht mir sogar Spass...
wehe aber wenn es heisst Andy, ich fahr.....
da mangelt es mir schon beim Einsteigen.....
sobald dann bspw. lange im 5ten Gang gefahren wird (ca 120 km/h) auf Autobahn oder Buckel runter (das ist das schlimmste) oder die Gänge hoch gedreht werden, dann isses vorbei...
ich verziehe das Gesicht, ein mega scheis Gefühl im Bauch (ca 50000 Schmetterlinge) aber der derbsten Sorte etc....ein richtiges unbeschreibliches F***Gefühl

Jeden Tag sage ich mir ok, jetz stellst du dich deiner Angst, nur so geht es weg aber den Satz kann ich langsam selbst nich mehr hören...es will einfach nich weg gehen...Ich weiss nich was ich noch machen soll..das belastet mich so krass, nich mehr normal....


Mal hatte ich eine Zeit, in der Ich sagte ...ok, ich fahr selber auf die Baustelle egal wie weit...


bitte helft mir...weiss nich mehr weiter.......


PS. Hatte kein schlimmes Erlebnis etc....und es ist nich nur bei Fremden so, auch bei meim Vater...also keine Vertrauenssache....

bin für jeden Rat sehr sehr dankbar...

21.02.2011 17:45 • 23.02.2011 #1


4 Antworten ↓


Hallo mist

Willkommen hier im Forum.

Dieses Problem hat etwas mit Kontrolle zu tun.
(Selbst- und Fremdkontrolle)
Als Beifahrer hast du keine Kontrolle über das Fahrzeug,
aber wenn du selber steuerst, dann hast du sie.

Ich kenne das zwar nicht vom Auto, aber aus früheren Tagen
noch vom Motorrad:
Selber fahren: Mit grössten Freuden rund um die Uhr
Hinten drauf: Todesangst nach nur wenigen Sekunden

Viele Grüsse, Der Beobachter

21.02.2011 19:45 • #2



Beifahrer Angst :/

x 3


hmm...
ok es is cool zu sehen das man mit Problemen nich alleine is...aber bei mir isses schon so das ich manchmal denke

Geb doch einfach den Löffel ab..... dann isses gut und du hast keine Probleme mehr......



aber mein Glaube, meine Freundin und meine Familie sind der Grund das ich kein Suizid mache...

21.02.2011 20:05 • #3


Ohja das kenne ich nur zu Gute.
Mir ergeht es genauso.
ich besitze seit 10 Jahren einen Führerschein. habe zwar 2 kleine Unfälle gehabt, wobei nur Blechschaden entstand, aber das hatte mich damals nicht gehindert mich neben jemanden im Auto zu setzen.
Ich habe diese besagte ANgst bei meinen Mann und meinen Bruder. Aber nicht Angst das sie einen Unfall bauen sondern das ein anderer Autofahrer nicht acht gibt und dann was passiert.
Bei meinen Eltern ist es nicht so.
und diese gedanken die du hast, kann ich gut verstehen.

LG Jessi

23.02.2011 18:15 • #4


es geht ja mur um das eine eckelhafte gefühl wenn man die gänge hochdreht oder buckel runter /(rollen) lässt ohne zu bremsen.....dieses bauchgefühl und vretkrampfungen eckelhaft...das is doch scheise

23.02.2011 18:29 • #5





Prof. Dr. Borwin Bandelow