Pfeil rechts
726

docrollo
Genau so ist es…..
Man hat Bahnen im Kopf, die ähnlich sind wie Fahrrinnen im Schnee die gefrorenen sind.
Fährt mit dem Auto drüber und es hat Ordentlich gefroren so rutscht der Reifen in die feste Rinne.
Gedanken Muster verlaufen ähnlich.
Man kann nur versuchen neue Verbindungen zu legen.
Quasi mit dem Föhn das Eis zu schmelzen und eine neue Fahrrinne zu legen.
Aus der Suggestion heraus kommen, aus der Selbst Hypnose.
Und das könnte man damit, sich in einer Situation etwas anderes vorzustellen.
Das gibt es im NLP.
Die Rahmen Technik.


Und hier liegt das Problem, wie du schon sagst, das ist Arbeit.

08.11.2023 14:52 • x 1 #621


K

04.03.2024 15:44 • #622


A


Angst vorm Tod / Sterben

x 3


I
Hi, ich hoffe ich verstehe deine Frage richtig aber ich leide ebenfalls an einer generalisierten Angststörung und ich habe definitiv auch immer wieder Todesängste. Also, ja den Zusammenhang gibt es - zumindest bei mir

04.03.2024 17:37 • #623


WayOut
@Kenobi nein definitiv nicht! Angst vor dem tot ist nur einer der Ängste. Generalisierte Ängste können alle möglichen Bereiche betreffen, auch die absolut unlogischsten. Es muss sich nicht nur einen sondern kann mehrere Bereiche betreffen.
Aber definitiv hat nicht jeder mit generalisierten Ängsten Angst vorm tot.
Ich hatte tun Angst vor Krankheiten, vor Symptomen, vorm alleine sein, dass meinem Partner was passiert, wurde nervös und „wollte raus“ wenn ich tv an ner stickigen Kasse stand und warten musste etc.

04.03.2024 17:37 • x 1 #624


Ashantie
Bei mir sind es auch unlogische Bereiche, wo ich Panik und Angst bekomme.....aus einer Situation nicht weg zu können z.B. im Auto an der Ampel. Ich muss ja warten.....Beim Friseur.....kann ich auch nicht einfach weg so mittendrin......es gibt leider noch mehr Situationen und ich verstehe nicht warum das so ist.

04.03.2024 18:47 • #625


Xanaxdu
Zitat von Ashantie:
[...]... Ich muss ja warten.....Beim Friseur.....kann ich auch nicht einfach weg so mittendrin......es gibt leider noch mehr Situationen und ich verstehe nicht warum das so ist. ...


Kenne ich und erkläre es mir so: Druck durch eine angenommene Bewertung durch Dritte, wegen der Benimmregeln ein gewiser Zwang, zu verweilen, auch wenn man wegrennen möchte.
Das lässt sich nicht intellektuell lösen, ich glaube, hier sind archaische Muster im Konflikt mit zivilisatorischen Regeln - und bei manchen Menschen (wie z.B. mir) sind Instinkte noch sehr wach.
Man verliert die Kontrolle über die Situation (darf nicht weg), und bekommt Stress im Konflikt zwischen halbbewussten Reflexen und dem antrainierten Wohlverhalten.
Ich habe das in auch heute noch nicht lösen können, bin nur dank Verrentung in der Situation, eher ausweichen zu können - obwohl, stimmt nicht ganz: Arzttermine, Supermarktkassen! Ich bin auch schon bei einem Termin wieder gegangen oder habe mal einer Verkäuferin den Einkaufswagen in die Hand gdrückt. Das ist vielleicht der einzige Gewinn in der Situation: ich schere mich zwar immer noch darum, was andere denken, aber manchmal erlaube ich mir, die Regeln zu brechen.

15.03.2024 17:50 • #626


J
Ich leide leider auch unter täglicher quälender Todesangst, die Angst vor dem Tod und die Angst vor der nicht Existenz, die Angst jeden Tag und jede Nacht jederzeit sterben zu können, Angst Abends ins Bett zu gehen zum Schlafen , und am nächsten Tag nicht mehr aufzuwachen. Mehrere Stationäre Aufenthalte sowie Psychotherapie hat leider bei mir nichts gebracht, meine tägliche Angst vor dem Tod los zu werden.

30.05.2024 22:23 • x 1 #627


Angstmaus29
@JedenTagAngst_ mir geht es ganz genauso jeden Tag diese Ängste zu sterben nicht mehr aufzuwachen etc
Ich bin mit den nerven am ende

31.05.2024 11:49 • x 2 #628





Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow