Pfeil rechts
726

Catboy
Zitat von Patrick:
Ja, ich denke schon das verlinken erlaubt ist. Ich sehe oft Links. Zeig mal bitte.

zum thema ursachen hab ich da die quelle gerade nicht spontan zur hand, ist etwas her als ich das gelesen habe. dort wurden auf jeden fall viele todesursachen nach alter ausgewertet und entweder man glaubt meiner mundpropaganda dass es in dem alter eher unfälle als krankheiten sind oder man muss sich das fix selber raussuchen. ich kann das gerade leider nicht verlinken weil ich es auch erst suchen müsste.

da muss die statistik erstmal zur wahrscheinlichkeit ausreichen an der stelle ^^

11.07.2023 16:35 • #601


Donnervogel
Schön aber auch traurig....

05.11.2023 12:43 • #602


A


Angst vorm Tod / Sterben

x 3


docrollo
Die habe ich auch.
Ich denke das es die Angst vor der Auflösung, dem Schwarzen Loch ist.
Letztlich ist es jedoch unvermeidbar.
Vielleicht hilft es sich vorzustellen was vor der Geburt war, nichts….so, wird es vermutlich nach dem Tod sein.
Die Buddhisten glauben an die Wiedergeburt, an das daraus Automatische Wiederkehrten Drama.
Das genau ist eben nicht Erstrebenswert.
Der Tod ist ein schwarzer Monolith im Leben eines jeden von uns denke ich.

06.11.2023 12:12 • #603


K
Das habe ich auch. Ich bin aktuell das erste Mal corona krank und jedes Symptom löst eine Todesangst in mir aus.
Ich liebe mein Leben zum ersten Mal in all meinen 20 Jahren. Ich möchte noch nicht sterben, ich möchte noch so viel erleben. Aber ich habe Angst... Angst vor dem Tod.

06.11.2023 14:34 • x 1 #604


Tuffie1
Hallo kikis

Gute Besserung wünsche ich dir . Deine Angst ist sicherlich unbegründet,du bist bestimmt geimpft und der Virus hat diese gefahren Potential nicht mehr wie er vor über drei Jahren hatte . Mache es dir gemütlich und kuschelig. In zehn Tagen sieht deine Welt wahrscheinlich noch schöner und bunter aus .

Alles gute

06.11.2023 15:14 • x 1 #605


zWo3
Zitat von Kikis:
Das habe ich auch. Ich bin aktuell das erste Mal corona krank und jedes Symptom löst eine Todesangst in mir aus. Ich liebe mein Leben zum ersten Mal in all meinen 20 Jahren. Ich möchte noch nicht sterben, ich möchte noch so viel erleben. Aber ich habe Angst... Angst vor dem Tod.

Sorry aber wegen Corona mit 20 Todesangst zu haben zeigt einfach wie Naiv man ist kann Tuffie1 nur zustimmen versuch dich auszuruhen und in ein paar Tagen ist alles vorbei wenn du eine Erkältung bekommst hast du ja auch keine Todesangst. Nichts anderes ist Corona. Ein Atemwegsinfekt nicht mehr nicht weniger. Und Todesängste zu bekommen weil man Fieber und Co bekommt ist wahrlich übertrieben sollte das wirklich so stark bei dir sein solltest du wirklich eine Therapie in Erwägung ziehen.

Eins ist sicher du wirst 100% nicht Sterben und du wirst wohl noch öfters in deinem Leben einen Atemwegsinfekt haben.

Alles gute und bitte Realistisch bleiben

06.11.2023 15:31 • x 1 #606


Donnervogel
Also ich fände es schon schön, wenn man nach dem Leben mit einer Gottheit / Schöpfer / Höheren Macht man auf sein eigenes Leben in Rühe zurückblicken könnte..... und es dann in irgend einer (möglichst schönen) Form weitergeht.

06.11.2023 19:12 • x 2 #607


K
@zWo3 Danke für deine Ehrlichkeit. Ich war bereits 8 Jahre in Therapie. Mir geht es mental eigentlich soweit gut. Dadurch dass ich vor 6 Wochen eine Blinddarmentzündung mit Op hatte, bin ich nun ein wenig in meinen Ohnmachtsgefühlen getriggert, die tief in meiner Kindheit verankert sind. Ich liebe mein Leben und habe einfach Angst, es nicht mehr leben zu können. Ja, leider habe ich seit der OP auch vor einer Erkältung Angst, da ich seither am Kränkeln bin.

Ich bin leider nicht geimpft und mache mir deshalb umso mehr Sorgen.

Ich danke euch trotzdem für die Worte, die haben mir auf jeden Fall mehr Realität gegeben.

06.11.2023 19:56 • #608


Reconquista
Zitat von Kikis:
@zWo3 Danke für deine Ehrlichkeit. Ich war bereits 8 Jahre in Therapie. Mir geht es mental eigentlich soweit gut. Dadurch dass ich vor 6 Wochen eine Blinddarmentzündung mit Op hatte, bin ich nun ein wenig in meinen Ohnmachtsgefühlen getriggert, die tief in meiner Kindheit verankert sind. Ich liebe mein Leben und ...

Hallo Kikis,
dir wird nichts passieren. Die Varianten heute sind nicht mehr gefährlich. Du wirst durch die Infektion jetzt einen gewissen Schutz erhalten. Besser wäre es aber gewesen, sich längst impfen zu lassen, gerade, wenn man so ängstlich ist.

06.11.2023 20:05 • #609


docrollo
@Kikis
Hallo,


ich bin nicht der Meinung das man sich mit einem Experimentellen Medikament einfach so Impfen lassen sollte.
Als mein Vater Krebs hatte, wurde ihm die Möglichkeit gegeben an einer Medikamenten Studien teilzunehmen.
Wenn ich daran denke, wie viel Papier Kram es da gab.
Und bei der Impfung wurde man wenn man wollte in der Fritten Bude geimpft.
Mit einer absolut neuen Technik.
Ich kann dich Beruhigen.
Ich hatte Corona.
Nehme Imupret ( Pflanzlich und Enzyme, das lässt die Nase abschwellen).
Mach dir keine Sorgen.
So einfach, stirbt man nicht.

07.11.2023 08:23 • x 3 #610


K
@Reconquista vielen Dank für deine Worte. Ich hatte damals Medikamente genommen und hatte Angst für einer Wechselwirkung. Leider hatte meine Freundin zudem auch mit 19 einen Schlaganfall erlitten durch die Impfung, weshalb ich es nicht gemacht habe. Heute hätte ich sie auch gerne im Nachhinein.

07.11.2023 11:09 • x 2 #611


Tuffie1
Hallo kikis ,

das höre ich zum ersten Mal das durch die Impfung, Schlaganfall bekommen konnte. Ich denke da lag eine Vorerkrankungen vor ,Auslöser war bestimmt nicht die Impfung.

Ich kenne mich ein wenig in diesem Fach aus .

Gute Besserung

07.11.2023 13:12 • x 1 #612


docrollo
@Tuffie1 ich kenne 2 Leute die kurz nach der Impfung Schlaganfälle bekommen haben. Jeder muss das selbst wissen, aber was in diese Zeit abging, war nicht normal. Ich, als ungeimpfter wurde behandelt wie ein ......ich mag es nicht sagen.

07.11.2023 15:25 • x 4 #613


docrollo
Was aber auch nichts mit Angst zu tun hat,bzw, ich wurde künstlich in Angst gehalten. Und das als Zwangs Kranker.
Aber es hat mich auch stark gemacht und ich habe den Stoizismus für mich entdeckt. Versucht das mal.

07.11.2023 15:28 • x 2 #614


Tuffie1
Hallo,

nein danke ,nicht mein Ding. Ich komme so klar .

07.11.2023 15:31 • #615


laluna74
Zitat von Tuffie1:
das höre ich zum ersten Mal das durch die Impfung, Schlaganfall bekommen konnte. Ich denke da lag eine Vorerkrankungen vor ,Auslöser war bestimmt nicht die Impfung.


Meine Kollegin 38 Jahre alt, hatte auch einen Schlaganfall..man kann davon ausgehen, dass dies von der Impfung hervorgerufen wurde..auszuschließen ist es jedenfalls nicht..

In ihrer ambulanten Reha traf sie auf weitere junge Patienten mit Schlaganfall, ohne nachweisliche Ursache..

Geimpft wurden alle..also für mich ist das ein Indiz und die Ärzte haben es auch nicht ausgeschlossen.

07.11.2023 15:41 • x 2 #616


Abendschein
Zitat von Tuffie1:
Hallo kikis , das höre ich zum ersten Mal das durch die Impfung, Schlaganfall bekommen konnte. Ich denke da lag eine Vorerkrankungen vor ,Auslöser ...

Mittlerweile weiß es fast jeder, daß die Impfung Gerinsel auslösen kann. Es gibt auch viele die sich nicht mehr Impfen lassen würden, ist halt zuviel passiert.

08.11.2023 05:41 • x 1 #617

Sponsor-Mitgliedschaft

Abendschein
Zitat von docrollo:
Was aber auch nichts mit Angst zu tun hat,bzw, ich wurde künstlich in Angst gehalten. Und das als Zwangs Kranker. Aber es hat mich auch stark ...

Finde ich sehr interessant und kannte ich bis jetzt noch gar nicht.

Ich versuche mich aber, wenn ich angegriffen werde, gut zu schützen. Klappt nicht immer, aber immer öfter. Man muss in allem dran bleiben.

08.11.2023 05:45 • #618


docrollo
Mir hilft das Schreiben.
Ich habe selbst eine Menge Texte geschrieben.
Bei der Angst und dem Zwang versuche ich die Sache Analytisch und Philosophisch zu sehen.
Ich glaube da die Angst als solches ja nicht wirklich Real ist, wie ein Finger oder Haare, es zu einer Art der Autosuggestion kommt.
Man verfestigt den Glauben an die Angst.
So fest, das diese Suggestion kaum unverrückbar.
Gleichzeitig glaube ich das der Zwang oder die Angst als Ventil dient.
Man sagt das viele Anale Persönlichkeiten einen Zwang entwickeln.
Reduziert man das auf die Sache an., also einen Tiefsitzen Gegenstand, etwas tief in mir.
Das man nicht bereit ist loszulassen.
Aber der Druck kompensiert und sucht ein Ventil.
Kommt die Angst oder Zwang nicht einfach aus der Tatsache das man nicht verarbeitet was sozusagen tief in dir sitzt und nur Metaphorisch mit dem Darm als solches, vielleicht Gefäß, Assoziiert wird?
Mal Ausgenommen der Sexuellen Verwicklungen die man nicht wirklich verarbeitet?

08.11.2023 10:45 • x 1 #619


K
@docrollo
Schöne Worte!
Angst ist eine Routine. Ein gespeichertes Muster des Gehirns. Einmal ausgelöst und durch erneutes Denken der angsterrengenden Gedanken manifestiert. Die Manifestation geht so weit, dass das Gehirn nun Ängste und Zwänge von selbst auslöst. Ein Kampf, der endlos erscheint. Doch... so katastrophal unser Gehirn auch sein kann, kann es ebenso Wunder bewirken.
Die Endlosspirale der Ängste kann man an neue Synapsen des Gehirn binden. Je öfter du deinen Gedanken umprogrammierst, desto automatisierter geschieht einem das positive Denken.
Es dauert. Scheinbar endlos. Aber es scheint zu wirken.
Die Tücke? Man muss es permanent machen, auch in Zeiten der Besserung. Eine Prophylaxe. Denn tut man dies nicht, ist es nicht schwer, alte Muster erneut auftauchen zu lassen.

08.11.2023 14:27 • x 1 #620


A


x 4


Pfeil rechts



Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow