Pfeil rechts

27.05.2009 21:03 • 23.09.2009 #1


13 Antworten ↓


Ich kenne das Problem mit den Spritzen, nur bei kommt das daher das ich früher im Krankenhaus war und schon von anfang an panische Angst davor hatte, da war ich wohl erst 4 Jahre alt.
Daher kommt auch die angst davor, nur um das Problem mit der angst zu verbessern, hilft es nur sich an Spritzen zu gewöhnen, aber da habe ich keine Ahnung davon, bei mir lies die Angst nur langsam nach, je öfter ich zum Arzt ging wgn Blutabnahmen etc. etc.
Und bei den ersten paar Mal wurde mir auch wirklich schlecht und schwindelig inkl. kompletten Armverkrampfungen.

31.05.2009 11:54 • #2



Angst vor Spritzen

x 3


Hey, ich hatte auch angst vor Spritzen und konnte sie besiegen in einer Therapie. Dort habe ich jede Woche mit Spritzen was machen müssen zum Beispiel musste ich einmal die Spritze in einen Apfel stechen. Ich hab so gezittert, dass die Nadel abgebrochen ist. Erst nach dem 8 mal hat es geklappt. Ich weiß nicht, woher die Angst kam, aber ich bin froh, dass ich sie nicht mehr habe.

05.06.2009 10:34 • #3


Niffy
Ich habe wirklich Panische Angst vor Spritzen, mir wird schün übel, wenn ich nur eine im Tv sehe, meine Eltern, Bruder und andere die wissen, dasich davor Angst haben, finden das witzig und lachen mich oft deshalb aus, nur ich finde es nicht zum lachen, denn ich habe jetzt auch schon Angst zum Arzt zu gehen, ich muss so ein Ding nur sehen, dann ist es aus, mir wird übel, ich werde blass und bekomme Panik..

Weiß einer was ich machen kann?

23.07.2009 03:26 • #4


Hallo! ich denke ich kann dich ein wenig verstehen, ich hab auch Angst vor Spritzen. Ich hätte schon vor einem Jahr zum Zahnarzt gehen müssen und hab mich bis jetzt noch immer nicht drüber getraut aus Angst vor der Spritze. Ich kann dich nur verstehen aber weiterhelfen kann ich dir leider nicht ... tut mir leid ...

25.07.2009 22:16 • #5


tja meine spritzenphobie, habe ich ( muss ich sagen leider) durch ein schlimmen unfall überwunden ... die haben mir dann die venen kaputtgesprizt ! die warn so entzündet, und den "netten" schwestern ist es dann auch egal dass man(n) ECHT angst vor nadeln hat ! den spruch hören die bestimmt (gefühlte) 10.000 mal am tag ... die haben mich ausgelacht
und dann haben die kein blut mehr gefunden, und sie hat gesagt : zitat : ich bin ganz sicher in einer drin aber da kommt einfach nix : zitat ende !
das sagt die ganz cool während sie weiter fröhlich hin und her, raus und rein,andere vene, anderer arm, handgelenk ... ect. ... glaubt mir das war wie eine folterung, die meine phobie-vorstellungsträume bei weiiitem überschritten haben ... da hats dann wohl die " phobiefeder" überdehnt ... seitdem juckt mich keine sprize mehr

früher hab ich übrigens 8 -9 arzte frischgemacht, die habens damals nicht geschaft mir eine zu verpassen (ohne unfall)

also leuts so einzelne spritzen sind echt nicht schlimm, besonders die vom zahnarzt,der kann ganz feine sprizen nehmen ... die merkt man echt nicht ... was sonst kommt wird echt viel übler

28.07.2009 08:29 • #6


Alle einmal vorbereiten:

Im Herbst gibt es die Zwangsimpfung (Spritze) gegen die Schweinegrippe.

LG, omega

28.07.2009 10:40 • #7


guter witz omega ...


... sowas gibts aber nicht wirklich ? mich zwingt niemand zu irgendwas !
ich habe zwar echt kein problem mehr mit spritzen ... aber bei manchen impfungen reagier mein körper fast allergisch ...

und mit so neuen und unerforschten medikamenten können die sich sowiso gleich vom acker machen !!! ... da müssen die schon mit nem sondereinsatztkomando kommen

28.07.2009 16:56 • #8


Meine Therapie-Blut spenden

28.07.2009 17:07 • #9


Hallo Herr-von-Blödefeld

Das mit der Zwangsimpfung ist keineswegs ein Witz, es ist absolute Realität.

(Ein Blick in die Zeitungen oder abendliches TV-Nachrichten schauen kann das bestätigen)

LG, omega

28.07.2009 19:38 • #10


hi omega,


zeitung ist ein gutes thema
ich ertags einfach nicht mehr ... wir kleinen werden sowiso verarscht, die zeitung ist doch nur da um die "Skla." bei laune zu halten
ach so ... tv ist zur zeit meistens aus

sorry jetzt aber zurück zum thema : bevor ich mir "sonst was" spritzen lasse, lass ich mich ja eher noch anstecken ... ist ja ausser für ältere und babys, total ungefährlich ... die tun ja langsam echt als ob ebola oder die pest ausgebrochen ist und falls da echt was mutieren sollte,
bringt doch die jetzige impfung garnichts, oder liege ich da falsch ?

lg. ...

29.07.2009 05:54 • #11


Hallo Herr-von-Blödefeld

Was die Nachrichten/Zeitungen betrift, da muss ich dir recht geben.
Wäre ich noch aktives Mitglied dieser Gesellschaft, dann würde ich diese Medien, um der Angst vorzubeugen, auch meiden.

So aber habe ich, als langjähriger Harz IV Empfänger (ich wurde gerade erst aus einem 1 Euro Job herausgemobbt), den Boden des darwinistischen Kapitalismus schon längst verlassen. Was sollte mir also in den Nachrichten noch zusätzliche Angst machen können?

Schweinegrippe und Impfungsnadeln:

Die derzeitigen Grippeimpfungen wirken nicht gegen die Schweinegrippe, und der Impfstoff im Herbst wird auch nicht mehr wirken, da der Erreger bis dahin mutiert sein wird.
Da aber die Schweinegrippe im Allgemeinen auch nicht besonders gefährlich ist, spielt dies keine grosse Rolle, und sollte niemandem Angst machen.
Einziger Sinn der Schweinegrippe ist es, die Gewinne der Pharmaindustrie zu erhöhen und die Krankenkassenbeiträge anzuheben.

LG, omega

29.07.2009 08:54 • #12


hey omega,

mit dem harz 4 muss ich dir recht geben schlimmer gehts nicht mehr das finde ich ne riesen frechheit ! was da mit menschen gemacht wird ist echt übel ...
und dann kommen immer wieder schreie aus den medien, von irgendwelchen leuten die garkeine ahnung haben : denen gehts zu gut und so ... die haben garkeine ahnung , wie man mit dem bisschen leben soll ?
gerade wenn es um medikamente geht ... da habe ich durch eine selbsthilfegruppe (bin nur gast) schon einiges mitbekommen

was die grippe angeht, hab ich ja eigentlich die herbstimpf. gemeint,
und eben dann bringt ja auch keine zwangsimpfung etwas, wofür soll ich mich gegen ne normalestarke grippe impfen ? hab ich noch nie an der normalen sterben doch genauso auch immer wieder mal menschen

lg. HB

30.07.2009 07:08 • #13


Da kann ich dich nur unterstützen, wenn ich schon daran denke dass es weh tun wird, nicht unbedingt die Spritze sondern danach, kriege ich schon Kopfschmerzen. Ich hasse Spritzen, ich verstehe gar nicht wieso sie das erfunden haben.

23.09.2009 13:25 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Prof. Dr. Borwin Bandelow