Pfeil rechts
22

20.11.2019 16:19 • #141


Schlaflose
Beim Schluckvorgang wird automatisch durch das Gaumensegel der Zugang zur Nase und weiter unten durch den Kehldeckel der Eingang zur Luftröhre abgedichtet. Wenn man isst und gleichzeitig redet, zu hastig isst oder Luft holt, kann es passieren, dass das nicht ganz klappt und man verschluckt sich. Normalerweise wird dadurch ein starker Hustenreiz ausgelöst und das Verschluckte wird wieder aus der Luftröhre hinausgeschleudert. Ersticken ist ganz ganz selten. Kommt vor bei Leuten, die aufgrund von Krankheit oder Alter keine Kraft zum Aushusten haben oder wenn der Schluckvorgang aufgrund von neurologischen Ausfällen (Lähmung der Schluckmuskulatur) nicht richtig funktioniert.

20.11.2019 16:45 • x 1 #142



Angst Essen/Trinken zu verschlucken-Schluckangst/Phagophobie

x 3


Zitat von Nata93:
Hallo tinebiene, ich habe auch Angst vor dem essen/schlucken, seit ca 2 1/2 Monaten.Ich fände es auch sehr schön wenn ich mich mit jemanden austauschen könnte. Da mich in meinem Umfeld niemand versteht und niemand diese Situation nachvollziehen kann ..LGNata93

Ich leide wohl auch darunter!
Wie geht es Euch mittlerweile?
Gerne PN

22.12.2019 10:30 • #143


Änäynis

10.02.2020 13:51 • #144


Schlaflose
Dann wäre bei mir schon seit meiner Kindheit alles kaputt

10.02.2020 14:00 • #145


Ne alles gut, speiseröhre is wie n elastischer schlauch, des macht nix

Lg

10.02.2020 14:25 • #146


Jessi1981

01.03.2020 00:23 • #147


Lottaluft

Jessi1981
Danke schön,sehr nett..

01.03.2020 16:49 • x 1 #149


Änäynis

02.06.2020 15:25 • x 1 #150


cube_melon
Es ist schon seit langem bekannt, das man sich selbest Trigger und Reaktionen bestimmter Körperregionen selber erschaffen kann.

Das Unterbewusstsein kann seinen Fokus so derart auf eine Stelle legen, das kleinste Schwankungen bereits zu einer Reaktion führen. Was helfen kann ist den Fokus auf ein anderen Körperteil zu legen, wenn das auftritt.
Übertrieben gesagt, wenn Du dir den Fuß unter dem Tisch arg anhauen würdest, würde ich vermuten das der Hustenreiz weg ist, bis der Schmerz nachgelassen hat.

An einer Stelle im Körper habe ich chronische Schmerzen. Nur nehme ich die nicht mehr wahr. Sie sind ausgeblendet. Wenn ich mich ganz stark auf diese Stelle konzentriere, werden die Schmerzen für diesen Moment wahrnehmbar.

02.06.2020 16:03 • x 5 #151


Änäynis
Okay also denkst du dass ich praktisch nur auf diesen reflex bzw gefühl warte bis es letztendlich eintritt? Wäre jedenfalls schon etwas plausibel.

02.06.2020 16:08 • #152


cube_melon
Dein Unterbewusstsein und Du.

Versuche mal während dessen einen Gegenstand in der Hand zu halten und ihn dabei zu kneten. Dabei immer wieder den Fokus auf diese Hand legen.

02.06.2020 16:21 • x 1 #153


Änäynis
Ich werde es mal versuchen.. dank dir

02.06.2020 16:25 • x 1 #154


21.11.2020 02:23 • #155


Hey,

Also ich habe das mit dem Schwindel und der Atemnot auch mehrmals jeden Tag und das schon fast 2jahre , ich hab endlich kapiert das ich nicht dran sterbe und somit keine Panik mehr bekomme. ( nur Angst das ich krank wäre ) das mit den Herzstechen hatte ich auch ne ganze Weile , war denn beim Arzt alle gut seitdem hab ich auch keine Angst mehr wenn es kommt ... mach ne Therapie die wird dir aufjedenfall helfen

21.11.2020 05:55 • #156


Hallo Leute,
ich glaube hier bin ich auf Gleichgesinnte gestoßen.
Vorab zu meiner Person:
Ich bin 31, verheiratet, habe 2 tolle Kinder und steh mit beiden Beinen im Leben.
Was mir bewusst ist, dass ich Übergewicht habe, was mich aber gar nicht so sehr stört.
Ich spiele oft Fußball mit Freuden, bin körperlich auch belastbar, aber könnte halt 30kg weniger gut vertragen.
Vor knapp 7-8 Jahren habe ich mich das erste Mal an einem Kloß fast erstickt, aber habe mir dabei nicht viel gedacht.
Seitdem haben die Beschwerden immer mehr zugenommen.
Mittlerweile habe ich bei fast jedem Essen Probleme und Angst zu ersticken, teilweise selbst bei einer Kugel Eis.
Überhaupt habe ich das Gefühl, bei kalten Sachen ist es noch schlimmer als bei warmen Speisen.
Ich bin mittlerweile ein Meister darin Essen wieder herauf zu würgen und auszuspucken.
Aber es nervt einfach nur noch.
Erst heute habe ich im Auto "gefrühstückt" und mich an einer halben Roggensemmel verschluckt, die ich aber echt schon langsam gekaut habe.
Folge: rechts rangefahren, Essen hochgewürgt und 5 Minuten gebraucht bis ich wieder ordentlich Luft bekommen haben.
Die Leute schauen mich ständig an, als wäre ich ein Spinner.
Frage daher: Kann das psychischer Natur sein?
Ich kann mir das aber irgendwie nicht vorstellen.
Allerdings habe ich auf der Arbeit 6 Tage die Woche Dauerstress und kann kaum abschalten.
Hängt das damit zusammen?
Bin seit Jahren immer wieder beim Hausarzt, der findet nichts, schickt mich aber von Arzt zu Arzt und hilft mir sehr.
Aber niemand findest etwas.
Schlucktest im Krankenhaus: ging runter wie Öl.
2x Magen- und Speiseröhrenspiegelung, nichts gefunden.
Als nächstes steht ein Drucktest der Speiseröhre auf dem Programm, bin gespannt was dort rauskommt.
Mich nervt es einfach nur noch, habe gar keine Lust mehr mit Personen außer meiner kleinen Familie zu Essen, da mir dieses ständige Gewürge echt peinlich ist.

Gestern 17:34 • #157


Änäynis
Erstmal willkommen hier bei uns im Forum,
Was du da beschreibst ist psychischer natur. Vorallem wenn du so viele untersuchungen hinter dir hast dir probleme beim schlucken aufdecken würden. Was bei dir das würgen ist ist bei mir das elendig lange husten nach dem essen, es könnte ja was falsch gegangen sein.
Hast du schonmal drüber nachgedacht dir psychologische hilfe zu suchen? Eventuell auch eine Ambulante Psychotherapie bei einem niedergelassenen psychotherapeuten? Mir hat es sehr geholfen.

Gestern 18:25 • #158


Zitat von Änäynis:
Erstmal willkommen hier bei uns im Forum, Was du da beschreibst ist psychischer natur. Vorallem wenn du so viele untersuchungen hinter dir hast dir probleme beim schlucken aufdecken würden. Was bei dir das würgen ist ist bei mir das elendig lange husten nach dem essen, es ...


Vielleicht sollte ich das wirklich machen. Um ehrlich zu sein will ich mir das wohl (noch) nicht eingestehen.

Gestern 20:36 • x 1 #159


Abendschein
@Collin06 was heißt das Du würgst es hoch?

Ich hatte den ganzen Mist auch mal und das zwei Jahre lang. Es ging und ging nicht das schlucken.
Dann ging es aber wieder.

Gestern 20:42 • x 1 #160



x 4


Pfeil rechts



Prof. Dr. Borwin Bandelow