Pfeil rechts
1

Ich muss Dienstag 'ne Präsentation halten und da fängt mein Herz nur so an zu rasen wie bescheuert, ich steiger mich rein etc.
Heute Mittag hatte ich 'ne Panikattacke weil ich morgen nur in die Schule muss.
Und jetzt kann ich einfach nicht mehr drüber nachdenken oder ich will es nicht?

Irgendwie so ein Leerlaufmodus.
Kann das auch vom Sertralin kommen? Nehme das seit knapp 3 Wochen?

Hoffe jemand hat verstanden was ich meine!

Grüße

PS: Ich weiß vor der Präsentation werd ich innerlich ...*ohne Worte*

15.01.2014 20:12 • 12.02.2014 #1


2 Antworten ↓


Popkörnchen
Hallo techno-rlp92!

Ich kenn das mit der Angst vor Vorträgen und Präsentationen!
Das kann einem echt den Boden unter den Füßen wegziehen.

Ich könnte mir vorstellen diesen Leerlaufmodus erfährst Du
weil Dein Gehirn einfach überlastet ist mit den Gedanken an
Deine Präsentation.

Was mir hilft in solchen Situation (auch wenns vielleicht banal
klingt): Mach Dir selbst Mut (rede mit Dir). Mach Dir klar dass
Du ok bist so wie Du bist und dass Dir bei Deiner Präsentation
niemand (außer Dir) irgendwas antun kann. Was weh tut und
Angst auslöst dass sind nur Deine (negativen) Gedanken über
Dich. Versuche daran(!) zu arbeiten.

Ich wünsch Dir alles Gute! Und wenns nicht so toll wird, dann sei
nicht so streng mit Dir selbst!

Schreib mir wie es gelaufen ist!

Liebe Grüße,
Poppkörnchen

PS: Mit Medikamenten kenne ich mich leider überhaupt nicht aus.

19.01.2014 01:41 • x 1 #2


sooo
letzte Woche habe ich meine Präsentation gehalten!
War den ganzen Tag sehr angespannt und meine Stimme war auch zittrig aber ich denke ich habs ganz gut gemacht.

Manche warn nicht ganz bei der Sache und am lachen etc., hat mich etwas aus dem Konzept gebracht.

Mein Herz war so am rasen, mir war heiß/kalt und ich war am zittern herrje.

Aber ich habs überlebt.

Danach habe ich mich so emotional ausgelaugt gefühlt. Zu nix mehr aufnahmefähig^^
Aber trotzdem auch erleichtert!

12.02.2014 22:38 • #3




Dr. Reinhard Pichler