Pfeil rechts

Hallo zusammen,

Ich habe heute meine ganze Angst mal überwunden, und bin Abends allein in die Stadt gegangen. Ich habe vier verschieden Bars besucht und ein paar B. getrunken, aber kein Mensch hat sich mit mir unterhalten. Einerseits bin ich stolz meine Angst vor anderen Menschen mal überwunden zu haben , aber trotztdem fühle ich mich total down und einsam . Es ist nicht so leicht ins Gespräch zu kommen, selbst wenn man es versucht, verdammt noch mal... Die anderen Leute hatten ja auch alle Freunde dabei zum unterhalten, nur ich nicht

12.02.2005 00:52 • 16.02.2005 #1


3 Antworten ↓


Hi Nick !

Deine Zeilen könnten auch von mir stammen. Da wagt man sich einmal aus seinem Schneckenhaus heraus, und trotzdem geht es einem dann schlechter als vor dem Versuch.

Es fehlen einfach die positiven Verstärker bzw. Rückmeldungen und wie Du richtig sagtest, die sind verdammt schwer zu bekommen.

Überall kommt man sich verloren und deplaciert vor, und wenn man dann nach Hause kommt ist man völlig frustriert und depressiv.

Abends fortzugehen habe ich ganz aufgegeben, also ehrt es Dich doch, daß Du es wenigstens probierst Kontakte zu knüpfen.

Ich würde dies schon als Erfolg verbuchen, schließlich hast Du es geschafft rauszugehen, das ist schonmal ein guter Anfang.

Ich würde Dir gerne viele gute Ratschläge geben, aber wenn ich welche wüßte, würde es mir wahrscheinlich selbst nicht so mies gehen.

lg horatius

13.02.2005 14:53 • #2



Trauriger Erfolg

x 3


He Ihr zwei,
das Beste wäre doch, Ihr trefft euch und versucht euch auszutauschen. Geht zusammen fort und schaut nach Typen, die evtl. auch allein sind. Wartet nicht auf Kontakte, sondern knüpft sie selbst. Ein gewisses Gespür für andere einsame Leute müßtet ihr schon mitbringen. Es gibt ganz bestimmt viele einsame Menschen.
Ich hoffe es klappt. Habt nicht zu hohe Ansprüche an andere.
LG staunebär

15.02.2005 15:45 • #3


Hi Staunebär !

das Beste wäre doch, Ihr trefft euch und versucht euch auszutauschen.
Geht nicht, ich komme aus Ö, außerdem gibt es hier ebenfalls viele einsame Menschen.

Bei mir stellt sich das Problem so dar, daß ich auch an einer körperlichen Krankheit leide. Ist sie besser habe ich fast keine Probleme im sozialen Umgang, wenn sie schlechter ist, ziehe ich mich zurück und leide dementsprechend.

lg horatius

16.02.2005 11:09 • #4




Dr. Reinhard Pichler