Hallo, ich habe schon ein paar Jahre meine soziale Phobie. Angst vor anderen zu sprechen ist da das größte Problem. Hat schon mal jemand eine Selbsthilfegruppe besucht. Was erwartet einen (mich) dort?
lg Angsthase1968

01.09.2013 05:58 • 12.09.2013 #1


3 Antworten ↓


Ich war bei zwei unterschiedlichen Selbsthilfegruppen, aber nur sehr kurz. Die eine fand ich grauenhaft, die andere "okey".
Ich finde, dass eine Selbsthilfegruppe föderlich sein kann. Ich finde es schön mit anderen Mesnchen, mit ählichen Problemen Angesicht zu Angesicht zu reden, obwohl ich bei "realem" Kontakt deutlich mehr Angst habe.

Ich kann dir empfehlen es mal auszuprobieren und mal zu schauen wie es ist. Vielleicht passt es.

04.09.2013 21:03 • #2


Ich war auch schon mal bei einer Selbsthilfegruppe. Dort fand ich Menschen mit ähnlichen Problemen. Das waren dementsprechend Menschen, die mich verstehen und nachvollziehen konnten. So wird es wohl auch in der Regel sein. Darum kann ich dich nur ermutigen mal eine Shg zu versuchen.

04.09.2013 23:08 • #3


shgs haben meistens einen ansprechpartner, zu dem man telefonisch kontakt aufnimmt. das ist ja erstmal gar nicht so tragisch. du kannst dieser person dein problem schildern und warum du eine gruppe besuchen möchtest. da der umgang miteinander im regelfall sehr verständnisvoll ist, wird man schon auf dich eingehen. du kannst dem ansprechpartner ja mitteilen, dass du erstmal nur zuhören möchtest. er kann das weitergeben und du wirst bestimmt nicht schief angeschaut. irgendwann fühlst du dich dann wohler und kannst auch von dir erzählen, probier es mal aus!

12.09.2013 13:14 • #4





Dr. Reinhard Pichler