Pfeil rechts
230

V
Gibt es so etwas?
Kurse in denen man besseren Smalltalk lernt?
Bzw auch lernt sich im beruflichen Alltag ausführlich zu unterhalten.
Witzig und locker aufzutreten.

18.08.2023 09:49 • 27.09.2023 #1


493 Antworten ↓


Hotin
Eine interessante Frage stellst Du hier.
Ich glaube nicht, dass es solche Kurse gibt. Jeder hat ja so seine eigene Meinung darüber, was locker
ist und was sie/er witzig findet.
Zitat von Verry:
Und das auch alles authentisch und interessiert rüberkommt.

Meiner Ansicht nach kannst Du das täglich lernen, wenn Du mit Menschen zu tun hast.
Schau mal, wie andere auf das reagieren, was Du sagst und wie Du es sagst.
Wichtig ist, wenn Du interessiert rüberkommen willst, kannst Du mit Nachfragen Deinen
Gesprächspartnern zeigen, dass Du ernsthaft an dem interessiert bist, was sie Dir gerade
erzählen.
Fast alle Menschen möchten vor allem gern haben,dass ihnen jemand aktiv zuhört.

Deswegen ist ein guter Smaltalk ein Gespräch, bei dem jeder im Wechsel einen gewissen
Redeanteil hat. So wie beim Tennis der Ball hin und herfliegt, wechseln die Redeanteile
beim Smaltalk sehr häufig.
In einem Kurs kann man das vermutlich nicht lernen. Du kannst aber mit jedem Menschen üben,
wie Du Gespräche am Laufen hältst. Dabei ist es besonders wichtig, dass Du langsam redest und
Deinem Gegenüber Zeit und Gelegenheit gibst, auf das zu reagieren, worüber Du gerade sprichst.

18.08.2023 10:10 • x 1 #2


A


Kurs für besseren Smalltalk

x 3


V
Es geht vor allem um den beruflichen Bereich.
Im privaten Bereich entstehen Gespräche ja meistens automatisch oder auch nicht ( wenn es nicht passt).
Es geht ja auch nicht unbedingt um den klassischen Smalltalk z.B mit einem Kunden oder Geschäftspartner.
Sondern darum mit Kollegen den ganzen Tag zu reden, wenn sich kein Gespräch ergibt.

18.08.2023 10:16 • x 1 #3


hereingeschneit
Suche doch einfach mal Kurse für Kommunikation. Das dürfte in etwa das sein, was du meinst. Vermute ich. Mitgemacht habe ich selbst noch keinen.

18.08.2023 10:24 • x 2 #4


Hotin
Zitat von Verry:
Im privaten Bereich entstehen Gespräche ja meistens automatisch oder auch nicht

Ist das im Beruf nicht genauso? Ich finde schon.

Zitat von Verry:
Sondern darum mit Kollegen den ganzen Tag zu reden, wenn sich kein Gespräch ergibt.

Gibt es nicht immer irgendetwas, worüber man reden kann, wenn man das möchte?
Was für eine Situation hast Du denn an Deinem Arbeitsplatz?
Reden die anderen denn miteinander?

18.08.2023 11:15 • x 1 #5


V
@Hotin @Hotin
Wenn sich im privaten Bereich kein Gespräch ergibt ist das nicht schlimm.
Im beruflichen Bereich allerdings schon.
Es gibt meiner Erfahrung nach nicht immer etwas worüber man reden kann.
Ich habe es selbst erlebt, dass Kollegen den ganzen Tag reden.
Natürlich dann auch in Richtung Tratsch und Klatsch und ähnlichem.
Damit kann ich allerdings nicht viel anfangen ( bin auch extrem introvertiert).
Deswegen suche ich eben nach Möglichkeiten um Interesse vorzuspielen.
Ich frage mich auch immer wie weit ich mich anpassen muss.
Muss ich mich mit Dingen beschäftigen oder Dinge machen nur um mitreden zu können?

18.08.2023 11:38 • x 1 #6


Hotin
Zitat von Verry:
Muss ich mich mit Dingen beschäftigen oder Dinge machen nur um mitreden zu können?

Ja, ich finde Dinge machen musst Du nicht um mitreden zu können.
Aber Dich gedanklich für Dinge interessieren und Dich gedanklich mit Dingen und Zusammenhängen
beschäftigen solltest Du Dich schon.
Oder heißt extrem introvertiert sein für Dich, vieles abzulehnen, was andere machen, wie sie denken und
wie sie leben?

18.08.2023 12:28 • #7


V
@Hotin
Gedanklich beschäftige ich mich immer mit allem was gesagt wurde.
Ablehnen tue ich nichts ( Letztendlich ist es mir egal wie andere leben).

18.08.2023 12:44 • x 1 #8


D
Vermutlich gibt es Coachings auch für Smalltalk, jedenfalls bin ich sicher, dass es jemanden geben könnte, der darin ein Geschäftsmodell sieht und entsprechend Gewinn daraus ziehen möchte.

Persönlich kann ich aber Smalltalk praktizieren, wenn eine Thematik mich zumindest ansatzweise interessiert und wichtiger noch, der Mensch mit dem ich mich unterhalte, mein Interesse oder meine Sympathie geweckt hat. Aus Smalltalk kann sich ja auch mehr entwickeln und von daher muss letzteres schon für mich passen.

Sowas könnte ich aber in keinem Kurs oder Coaching lernen, sondern bestenfalls Rhetorik oder gewisse Umgangsformen oder wie ich mich persönlich präsentieren könnte, ohne mich dabei ertappen zu lassen, dass ich mich gerade anders gebe, als ich tatsächlich bin.
Letzteres könnte aber peinlich werden und daher kommt es für mich auch nicht in Frage.

Wenn mir die nötige Offenheit fehlt, wird es wohl keinen Smalltalk mit mir geben, aber dass sehe ich ja bei Anderen auch so und finde es nicht schlimm. Smalltalk ist etwas das sich für mich ergibt, oder auch nicht. Ich kann mich nicht erinnern, mich jemals auf einen eventuellen Smalltalk vorbereitet zu haben.

18.08.2023 13:05 • x 2 #9


V
Ich denke mir eigentlich auch, dass sich Smalltalk oder allgemein Gespräch ergeben müssen.
Manche Leute sehen das allerdings anders.

18.08.2023 13:10 • x 1 #10


D
Zitat von Verry:
Ich denke mir eigentlich auch, dass sich Smalltalk oder allgemein Gespräch ergeben müssen. Manche Leute sehen das allerdings anders.

Es ist zwar nur ein Spruch, aber der könnte ja vielleicht anregen darüber nachzudenken.

Er lautet: Alles Kann, aber nichts Muss

Und ich denke, der trifft auf nahezu alles zu, mit einer einzigen Ausnahme. Irgendwann muss ich mal sterben und bin danach tot, unabhängig was für Erwartungen meinerseits oder von Anderen dadurch nicht befriedigt werden.

18.08.2023 14:02 • x 2 #11


V
Es ist nur blöd, wenn man dann gemobbt wird, weil man nicht ins Team passt.

18.08.2023 17:12 • #12


Hotin
Zitat von Verry:
Es ist nur blöd, wenn man dann gemobbt wird, weil man nicht ins Team passt.

Bitte verstehe mich nicht falsch.BIst Du sicher, dass Du ein Problem mit Mobbing hast?
Falls ja, warum glaubst Du das?

18.08.2023 17:26 • #13


V
@Hotin
ja ich bin mir sicher, dass ich Probleme mit Mobbing hatte.
Mein Therapeut hat es mir bestätigt.

18.08.2023 17:31 • x 1 #14


Hotin
Und wie kam es Deiner Meinung nach dazu?

18.08.2023 17:34 • #15


V
Weil ich mich aufgrund meiner Sozialphoibe und Introvertiertheit nicht an ständigem Smalltalk und Tratschen beteiligen konnte.

18.08.2023 17:57 • #16


V
Wahrscheinlich war ich auch zu motiviert.

18.08.2023 18:10 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Hotin
Zitat von Verry:
Wahrscheinlich war ich auch zu motiviert.

Wie, zu motiviert?

18.08.2023 18:34 • #18


D
Zitat von Verry:
Es ist nur blöd, wenn man dann gemobbt wird, weil man nicht ins Team passt.

Magst Du mal schildern, wie genau das Mobbing aussah?

18.08.2023 18:39 • #19


V
@Hotin
Ich war sehr motiviert und hatte Lust auf die Arbeit.
Und wollte auch alles gut machen.
Pause habe ich eher wenig gemacht.
Die anderen Mitarbeiter haben sehr viel Pausen gemacht und quasi ständig geredet und Pause gemacht.

18.08.2023 18:44 • #20


A


x 4


Pfeil rechts



Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler