Pfeil rechts
11

base332
hallo mein name lautet dominik und ich bin neu hier habe aber direkt ein anliegen

unzwar ist die situation so meine cousine war lange zeit in einer gewalt beziehung nun seit 3 monaten nichtmehr habe ihr seit dem bei jeder nur erdenklichen lage geholfen und natürlich habe ich verständniss usw.

seit dem sie aber von ihren gewalttätigen ex getrennt ist verhält sie sich mir gegenüber stehts abweisend bei fragen "willst du mal was machen" egal was ich sie frage kommt immer nur die gleiche ausrede "stress, keine zeit" ich soll nicht nach 21 uhr vorbei kommen wegen den kindern

habe ihr seit dem auch mehr als nur einmal meine situation geschildert das ich alleine furchtbar einsam bin und das bereits seit über 10 jahren sie versprach mir vieles hielt aber nur weniges bis garnichts

habe ihr viel vorgeschlagen was trinken, einfach nur spazieren abends mal nen film schauen, fahrrad fahren und so vieles mehr.
habe ihr auch vorgeschlagen mal einen minijob sich zu suchen da wurde ich nur angepflaumt

nun hat sie sich einen neuen freund geangelt und verhält sich seit dem nur noch abweisender versichert mir aber immer wieder das es nur der stress sei (aufgrund des streites über das sorgerecht)

während sie im gleichen atemzug erwähnt ihr neuer freund hat ihr arbeit vorgeschlagen "voll cool sagt sie" habe ihr zelten vorgeschlagen da sind aber eklige insekten plötzlich kommt sie mir an mit zelten weil ihr neuer freund es vorschlug. wo ich mir auch schon sicher bin heraus gehört zu haben das ich wieder nicht eingeplant bin

dann schreibt sie mir auf facebook sie war mit ihren neuen freund spazieren und ich denke mir noch ja super dann kommt die ja bald endlich mal mit wenn ich mit ihren kindern unterwegs bin aber nein.

dann schreibt sie mir all die dinge die ich ihr vorschlug welche sie nur ablehnte. "war gestern saufen" oder plötzlich möchte sie zelten obwohl ich genau das bereits seit 4 jahren oder mehr vor schlage

ich fühle mich ganz ehrlich nur ausgenutzt habe aber angst ihr das so direkt zu sagen weil ich die kinder so sehr liebe und ich will doch den kontakt nicht verlieren

ich weiß leider nichtmehr weiter und heul mich mittlerweile fast jede nacht in den schlaf
am samstag soll eigentlich ihre tochter bei mir schlafen aber ich bin drauf und drann ihr einfach nur nein zu sagen doch befürchte ich das eben das gehörig in die hose geht

mich beschleicht das gefühl sie möchte mich somit provozieren das es zum streit kommt aber ich denke mir halt oft auch nur naja schwachsinn glaube und hoffe ich und das ist leider das problem ich hoffe zu viel

ich habe ihr auch mehrmals gesagt das es ok ist wenn sie nichts mit mir zutun haben möchte nur das sie es mir bitte sagen soll.

das ganze zerfrisst mich total und ich mache kaum noch etwas filme gucke ich nicht die laufen einfach ebenso konsolen spiele ich mache sie an aber spiele nicht und starre nur noch auf den bildschirm oder auf die wand .

wenn hier irgend jemand einen tipp für mich hat wäre ich überaus dankbar

09.04.2020 03:05 • 23.07.2020 #1


13 Antworten ↓


Hallo Dominik,

da ihr ja verwandt seid ,sollte ein offenes Gepraech moeglich sein.Im Moment ist es aber wohl eher unguenstig.
Koennte es sein,dass sie sich von dir etwas bedraengt fuehlt?
Sie einen neuen Freund und es ist ganz normal ,dass sie erstmal mit ihm allein und den Kindern Zeit verbringen moechte.

Das gute Verhaeltnis mit ihren Kindern solltest du trotzdem beibehalten.
Vielleicht tut dir ein bisschen Abstand von ihr ganz gut....?

09.04.2020 03:26 • x 1 #2



Konfliktscheu - Angst meine Cousine zur Rede zu stellen

x 3


base332
reden ist möglich in maßen da sie naja sagen wir mal viel temperament besitzt

hab ihr ja bereits vor 3 monaten gesagt das ich alleine bin sagte sie mir noch ich solle mir keine sorgen machen sie würde öfter mit den kindern zu mir kommen oder ich zu ihr anscheinend hat sie sich dabei ausgeklammert und meinte nur ihre kinder

vor 2 wochen weinte sie sich bei mir aus das sie sich einsam fühle und alleine ist sollte ihr dann verprechen immer vorbei zu kommen dann hat sie nen neuen freund und es ist auch so das ich ihm nicht vertrauen kann aufgrund seiner art und weise dazu mache ich mir natürlich auch sorgen um die kinder... jemand der mir beim Kennenlernen Dro. andrehen will kann und werde ich nicht vertrauen

in meinen augen ist der kerl recht manipulativ hoffe natürlich das ich mich irre und nur über reagiere aber die zeichen sehen nicht gut aus meiner sicht aus

was sollen die denn denken papa weg der nächste ist schon da und was wenn dieser auch wieder weg geht ? die kinder sind so schon leider verstört wegen der gewalt und allem anderen

dann sagt der kerl mir ins gesicht er mag ja garkeine kinder plötzlich schneidet jemand den kleinen die haare das er genau so aussieht wie ihr neuer freund

versteht mich nicht falsch es geht mir nicht um den neuen freund sondern um das verhalten denn dieses mache ich nun bereits seit monaten mit und diese ignoranz mir gegenüber macht mich einfach fertig

ich denke ich werde sie morgen früh zur rede stellen und hoffen das alles gut ausgeht damit ich dann mit ihrer tochter was fahrrad fahren kann

aufjedenfall wollte ich mich schonmal bedanken für die antwort

09.04.2020 04:06 • #3


Dass du als Familienangehoeriger,dem die Kinder und deren Wohlergehen wichtig sind fuer sie da bist ,ehrt dich sehr.
Leider kannst du wenig ausrichten,was ihre Partnerwahl angeht.
Du kannst aber den Kindern ein gutes Umfeld und Sicherheit bieten,waehrend sie in deiner Obhut sind.
Bestimmt ergibt sich auch mal die Moeglichkeit in den Gespraechen mit den Kindern genauer hinzuhoeren, ohne sie auszufragen.
Wie alt sind die Kinder denn?

09.04.2020 04:15 • x 1 #4


base332
der junge ist 2 wird bald 3 und ihre tochter ist 7

die beiden sind die einzigen kinder mit denen ich super zurecht komme

mein eigener bruder hat auch 3 kinder aber die kenne ich nicht und die kennen mich nicht wirklich

ich werd in einer stunden zu meiner cousine fahren weil ihre tochter eig. was fahrrad fahren möchte mit mir werde aber vorher noch mit meiner cousine reden und hoffen das sie das nicht in den falschen hals bekommt

09.04.2020 09:19 • #5


Hallo,
Da du in Sozialphobie hinein schreibst , würde ich dir raten, ersteinmal deine eigenen Probleme und Phobien zu bearbeiten.

Deine Art wie du dich einsetzt ist unfair.
Du verlangst dafür Gegenleistung.
Ich mache für dich das also muss du auch für mich da sein.
Wenn nicht dann ,bin ich sauer oder hilflos.
Das Leben ist nicht so.
Das Leben ist anders.
An deiner Selbstständigkeit arbeiten ,dass wäre für dich und dein Umfeld am sinnvollsten.
Wenn du dann abgelehnt werden solltest dann interessiert es dich nicht mehr.
Es sind deine Kräfte und Energie solltest du für dich anwenden und nicht für andere .

Auch wenn es sich schuldig anfühlen solltest aber das bist du nicht.
Wie die anderen Nein sagen dürfen darfst du das auch .
Mache Gebrauch davon und du wirst sehen dir geht es deine Selbstachtung mit Schritt für Schritt besser
Und wenn du es möchtest dann Stelle sie zur Rede,sage ihr was du fühlst wenn sie dich ablehnt .
Das ist am Anfang schwierig ,weil man seine Gefühle nicjt respektiert .
Aber mit der Zeit und Wiederholungen wirst du ein Meister darin werden.
.

09.04.2020 09:51 • x 1 #6


base332
ne ne ich verlange keine gegenleistung zumindest nicht wirklich das einzige was ich wirklich verlangt habe war klarheit, wahrheit
damit ich mir nicht unnötig irgendwelche hoffnungen mache

habe ihr bereits mehrmals gesagt wenn sie nichts mit mir unternehmen möchte ist das ok und ich werde mich auch weiterhin um die kinder kümmern und natürlich sollte es nötig sein für sie vor gericht aussagen wegen des sorgerechts das war vor 2-3 monaten da hat sie mir versprochen das dem nicht so ist und hat mir gut zugesprochen

wir haben immer viel mit einander zutun gehabt und plötzlich verhält sie sich mir gegenüber so vollkommen anders als ob ich ihr was getan hätte

mit ihren kindern bin ich seit 3 monaten ständig alleine unterwegs seit 3 monaten habe ich niemanden mit dem ich über irgend etwas reden könnte weil naja mein kreis der sozialen kontakte sich auf ein minimum beschränkt

09.04.2020 09:59 • #7


Calima
Ich befürchte, aus dieser Situation wird dir niemand raushelfen können. Letzten Endes spielt es auch keine Rolle, ob und/ oder wie wir Mitleser das Verhalten deiner Cousine bewerten, denn verändern kann es nur eine Person: Sie selbst.

Wenn du mit deiner Wahrnehmung richtig liegst, dass der neue Freund sich manipulativ verhält, wäre es umso wichtiger, wenn du weiterhin der verlässliche Cousin im Hintergrund bleiben könntest, da du zunächst vor allem für die Kinder ein sicherer Hafen wärst.

Wenn Menschen Wert darauf legen, Macht auf andere auszuüben, ist das erste und wichtigste Ziel, die Person, um die es geht, so gut und nachhaltig wie möglich von ihrem sozialen Umfeld zu isolieren. Deine Cousine wissen zu lassen, dass du in jedem Fall für sie da bist, kann unter Umständen eine entscheidende Hilfe sein.

Wer in keinem Fall etwas für das ganze Dilemma kann, sind die Kinder - aber das ist dir ja selbst klar. Und wenn du Spaß mit ihnen haben kannst, dann solltest du das auch weiterhin tun - egal, wie sie das ganze Drumrum entwickeln mag.

Natürlich ist es für dich erschwerend, dass dein soziales Umfeld eher sparsam bestückt ist. Das ist aber nicht die Verantwortung deiner Cousine - auch wenn es angenehm wäre, wenn sie mehr Kontakt zu dir haben möchte. Und auch wenn du der Aussage bereits widersprochen hast: Die Erwartung, dass sie dein Bedürfnis nach Reden erfüllt, ist schon deutlich aus deinen Worten zu lesen.

Hier wäre es wichtig, dich um neue Kontakte zu bemühen. Wenn du mit Isolation nicht gut zurecht kommst, bist du derjenige, der zusehen muss, dass er sich daraus befreit. Dass das keine leichte Aufgabe ist, ist mir klar. Aber niemand löst Probleme für einen, niemand rettet einen aus dem selbst geschaffenen Gefängnis, wenn man das nicht selbst tut.

09.04.2020 14:58 • x 3 #8


Ein sehr guter Beitrag @Calima .Mir war gestern schon ein anderer sehr guter Beitrag von dir aufgefallen...

MMn sollte man hier unbedingt 2 Dinge voneinander trennen.
Das Kontaktbeduerfnis von dir @base332 und die Sorge um das Wohlergehen um die Kinder deiner Cousine.
Das eine sollte nichts mit dem anderen zu tun haben und du solltest weiterhin den Kindern ein verlaesslicher Familienangehoeriger bleiben.

09.04.2020 15:03 • x 3 #9


FeuerWasser
Ich finde es interessant wie lange du an diesem Kontakt hängen bleibst wenn dir deine Cousine in einer Tour die kalte Schulter zeigt. Ich würde das in dem Fall gar nicht klären sondern mich abwenden. Gerade auch unter dem Gesichtspunkt ihrer Impulsivität. Dich weist sie ab mit der Erklärung es sei aufgrund des Streites über das Sorgerecht, ist aber gut genug gelaunt um eine neue Partnerschaft einzugehen. Das würde mich stutzig machen.

Für mein Verständnis wäre es wichtig wenn du dich aus dieser Abhängigkeit löst. Es wäre sehr schade wenn sie dir den Kontakt zu den Kindern entzieht aber besser so als sich immerzu von ihrer Tageslaune abhängig zu machen. Zudem würde ich empfehlen, dass du dir einen Therapeuten suchst.

22.04.2020 15:18 • x 1 #10


base332
sry das ich jetzt erst antworte... erst einmal möchte ich mich bedanken bei euch für eure beiträge

leider ist die situation nur noch mieser geworden wobei ich mir doch ziemlich sicher bin das meine cousine nicht wirklich was oder viel dazu kann

habe jetzt mehrmals versucht mir einen psychologen oder therapeuten zu besorgen habe es erstmal über zwei hausärzte versucht... der erste riet mir dazu ibu's zu nehmen der zweite meinte ich solle mir doch gute positive gedanken machen und wenn es nicht besser wird mich nochmal melden und die therapeuten in der umgebung haben wohl alle keine termine frei (habe es bei 3 versucht danach aufgegeben)

nun habe ich auch noch hausverbot durch ihren ach so netten vermieter und weder ich trau mich noch groß zu ihr noch traut sie sich mich zu ihr zu lassen um ärger aus dem weg zu gehen (das verstehe ich durchaus keine frage aber dann auch wieder nicht)

wir treffen uns aber des öfteren bei mir oder draussen

es schmerzt nur so unendlich weil bei ihr für mich der einzige ort war an dem ich mich wohl fühlte natürlich hat sie mir versprochen sobald sie eine neue wohnung findet und das muss sie aufjedenfall weil dort kann sie einfach nicht lange wohnen sie ist nunmal recht laut und so daher ist bereits die halbe strasse auf sauer auf sie...

leider hatte ich anscheinend recht mit ihren neuen jetzt auch wieder ex freund
ich denke auch sie brauchte ihn als lückenfüller immerhin war sie über 10 jahre in einer beziehung und niemals alleine einsam ja aber eben nicht alleine

mit den kindern unternehme ich natürlich auch weiterhin wirkich so viel das habe ich mir voher immer gewünscht das ich was mit den kleinen machen darf aber ihr gewalttätiger ex hat das nie wirklich zugelassen

ich hab sowas wirklich noch nie in meinen leben erlebt bis zu diesem jahr natürlich mochte ich die kinder schon immer und die mich auch aber eigentlich habe ich ihnen erst dieses jahr wort wörtlich gesagt "ich liebe euch auch" hab sonst immer nur gesagt "ja ich hab euch auch lieb" klingt zwar beides recht ähnlich doch ist letzteres für mich eher etwas nunja seichter

aber die kinder sind so wunderbar wie die sich nachts an einen kuscheln und solche dinge

werd weiterhin versuchen irgendwo einen termin zu bekommen denn meine cousine hat mir meine probleme gut dargelegt nur kann sie mir selber leider nicht groß helfen da sie ihre eigenen probleme hat dazu ihre kinder noch hat usw... aber sie versucht mich dennoch so gut wie möglich zu unterstützen eben so wie ich sie unterstütze

ich muss nur so einiges in den griff bekommen wie sozial phobie, ängste und sry glaub mir fehlt der wortschatz zur weiteren beschreibung

ich hab die meisten menschen seit ca. 15 jahren mehr oder weniger stehts auf abstand gehalten was vermutlich auch mit den jahre langen Canna. konsum zu tun haben mag ca. 20 jahre

das Canna. habe ich beinahe komplett abgesetzt nur ganz selten muss ich mir dann doch einen rauchen denke aber das ich zumindest dahingehend auf einen guten weg bin

danke euch aufjedenfall nochmals für eure beiträge

18.07.2020 18:48 • #11


Schlaflose
Zitat von base332:
therapeuten in der umgebung haben wohl alle keine termine frei (habe es bei 3 versucht danach aufgegeben)

Das ist normal. Man hat bis zu einem Jahr Wartezeit. Normalerweise sollte man sich bei mehreren auf die Warteliste setzen lassen. Wenn man Glück hat, springt irgendwo jemand ab und man komt etwas früher zum Zug.

18.07.2020 18:53 • x 1 #12


Ibreaktogether
Schlechte Menschen macht man nicht besser, in dem man sich selber immer besser verhält. Außerdem ist Temperament und Impulsivität fast immer nur ein Synonym für schlechte Erziehung. Ich weiß gar nicht, was man daran anziehend finden soll.

Im Gegenteil erhöht man solche Individuen nur in ihrem Ego, wenn man ihnen immer wieder hinterher rennt. Weg damit!

22.07.2020 09:16 • #13


base332
naja sie tut ja auch viel für mich wie mir öfter mal was zu essen machen und bringt es mir aber sie hat halt auch 10 jahre eine wirklich miese beziehung hinter sich durfte fast nie raus und wenn dann gab es eine feste zeit in der sie zurück zu sein hat durfte auch so keine freunde haben erst recht keine männlichen...

das ging ja sogar so weit das ihr ex wohl meinte ich bin scharf auf ihre unterwäsche weil sie eine zeit lang mit kindern usw. bei mir wohnten... und ich irgendwann anfing den mist aufzuhängen (muss ja trocknen und so)

es ist nicht wirklich so das sie egoistisch ist nur kann sie auch oft einfach nicht anders davon abgesehen würde ich den kontakt jetzt mit ihr abbrechen würde ich genau das selbe machen wie meine eltern damals mit ihren eltern

ihr vater hatte damals probleme psychischer art die er damals mit alk und Dro. versuchte zu überspielen aber meine eltern haben das entweder nicht erkannt oder es war ihnen egal wie auch immer aufjedenfall reden meine und ihre eltern seit mehr als 20 jahren nichtmehr mit einander dabei hat ihr vater sogar mehrmals den kontakt gesucht den mein vater mit worten wie "halt dich von meiner familie fern" abblockte

außerdem wenn ich den kontakt mit ihr abbreche wäre für mich auch der kontakt mit den kindern vorbei aber das sind doch die einzigen kinder die ich wirklich liebe wie nichts auf der welt und meine cousine liebe ich doch auch
und für die kinder wäre das auch nicht gut anscheinend bin ich deren lieblings "onkel" auch wenn ich eig. der großcousin bin xD

dazu kommt noch das mir einfach alles mit den kindern so unglaublich viel spass bereitet da ich schon seit so vielen jahren dahinter her war was mit ihnen machen zu dürfen das ging aber nie wegen ihren ex der das immer irgendwie versuchte zu behindern

ich hab nicht für viele menschen was übrig und zeige bei den meisten kaum gefühl aber bei den dreien meiner cousine und ihren kindern ist das anders
da kann ich einfach ich sein ohne maske usw.

23.07.2020 08:49 • #14



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler