Pfeil rechts

Hallo,

ich weiß nicht mehr was ich tun soll und kann nicht mehr klar denken.
Also, ich bin 16 Jahre alt und ich mache seit knapp 6 Monaten eine Verhaltenstherapie weil ich schon immer sehr zurückhaltend war, da es jedoch immer schlimmer wurde hab ich eine Therapie angefangen. Dort wurde dann diagnostiziert das ich eine sozial Phobie und leichte bis mittelschwere Depressionen habe, bei den Depressionen handelt es sich eher um Schübe was heißt das sie mal mehr, mal weniger doll sind.

Jetzt zum eigentlichen Problem, wie in meiner letzten frage schon gesagt, hab ich meinen Realschulabschluss an einer Gesamtschule gemacht und habe die Berechtigung zur gymnasialen Oberstufe, also zum Abitur bekommen. Dort habe ich mich aber überhaupt nicht wohl gefühlt und hab mich selbst so sehr unter druck gesetzt das ich nur noch geweint hab, nicht schlafen und nicht essen konnte. Daraufhin hab ich mich von der schule abgemeldet und mich auf einer Fachoberschule mit sozialem zweig angemeldet, ich war mir bei dieser Entscheidung nicht wirklich sicher dachte aber, das es mir dort vielleicht besser geht. Zum Fachabitur mit sozialem zweig gehört ein Jahrespraktikum, in diesem Fall im Kindergarten. Ich hatte dann also ein Praktikumplatz, hatte aber schon die tage bevor das alles richtig startete ein schlechtes Gefühl und die üblichen Probleme, Schlafstörung etc.

Der erste Tag in der schule war für mich der reinste Horror, ich bin nach der 2 stunde gegangen und bin den nächsten tag nicht hingegangen, ohne das meine mutter davon wusste. Nach dem Wochenende musste ich dann zum ersten mal zum Praktikum. Es war der pure Horror für mich, ich hatte die ganze zeit das Gefühl ich müsste losheulen, mir war übel, Bauchschmerzen. Da ich noch leicht erkältet war, hab ich dann meiner Chefin gesagt ich würde gerne zum Arzt weil es mir nicht gut geht, sie war natürlich nicht sehr erfreut hat aber gesagt es wäre in Ordnung. Aber ich konnte dort einfach nicht bleiben ich hatte so eine angst dort. ich bin dann zum Arzt gegangen und wurde erstmal 3 tage krank geschrieben und als meine mutter zuhause war haben wir geredet und dabei bin ich komplett zusammengebrochen und dabei ist mir rausgerutscht das ich die letzten Wochen immer öfter Selbstmordgedanken hatte und ich mich auch selbst verletzt hatte. Daraufhin bin ich am nächsten tag zum Arzt und bin jetzt nun die 2 Woche krankgeschrieben und habe diesen freitag einen Termin in einer psychosomatischen Klinik. ich bin nur bis diesen freitag noch krankgeschrieben und ich weiß einfach nicht mehr was ich tun soll. Ich muss ja irgendwie zur schule oder so und ich will auch unbedingt mein Fachabitur haben, wenn schon nicht das normale, aber ich weiß das ich es in der schule und beim Praktikum nicht aushalten werde und die alten Probleme wiederkommen werden. ich bin so verzweifelt und weiß nicht mehr was ich tun soll. Ich kann einfach nicht mehr klar denken. Ich hoffe auf antworten und Tipps.
Danke schon mal für eure Antworten.

17.09.2013 22:06 • 18.09.2013 #1


3 Antworten ↓


Erstmal herzlich Willkommen!

Du machst eine ziemlich harte Zeit durch, ich hoffe das aendert sich bald fuer dich! Du schreibst, dass du grosse Probleme hast deinem Praktikum zu folgen - Woran genau liegt das?

17.09.2013 23:03 • #2



Kann nicht mehr klar denken - brauche Tipps

x 3


Bei mir hat der ganze Horror mit 14 angefangen.
Heute bin ich 46 -habe Abi gemacht, fahre Auto , bin krankenschwester.
Du musst guten Arztpraxen, und ein Psychotheraheut , und jemanden mit dem du immer reden kannst, ob Freundin oder Multi egal.
Das wird alles glaub mir......
Du schaffst das f

17.09.2013 23:53 • #3


Ich kann dich gut verstehen. Mir ging es früher ähnlich und der größte Fehler, den ich machte war mit niemanden darüber zu reden. Du hast geschrieben, dass du mit deiner Mutter geredet hast...mach das unbedingt weiterhin. Sonst kommst du irgendwann nicht mehr raus und meinst, dass keiner für dich da ist und dich versteht. Dass du einen Termin in einer Klinik hast ist sehr gut. Dort kann man dir bestimmt helfen.
Und mach dir nicht so viele Gedanken um dein Abitur. Du bist gerade mal 16. Wenn es momentan gesundheitlich nicht geht kannst du das in 2 jahren immer noch nachholen.
Wünsch dir alles gute!

18.09.2013 08:51 • #4




Dr. Reinhard Pichler