Pfeil rechts

Hallo! Vielleicht kann mir einer helfen und mir Rat geben.
Ich bin neu hier und es fällt mir schwer darüber zu reden
Weil es mir peinlich ist.

Ich bin Flugbegleiterin und seit Sommer habe ich diese schlimmen
Panikattacken und Angst zu zittern.
Allerdings hatte ich das schon im Grundkurs bei rolllenspielen vor 1,5
Jahren als ich mit der Ausbildung anfing.
Das war jeden Tag der reinste Horror. Zudem fühlte ich mich
Irgendwann gemobbt. Ich bin 32 Jahre alt und müsste eigentlich
Wissen mit sowas umzugehen aber ich schaffs nicht.
Ich kam bisher immer irgendwie mit meiner Angst zurecht
Aber seit einigen Monaten macht mich das zu schaffen.
Als der Kurs vorbei war, war ich froh und mir ist nie eine Angst
Im Flieger aufgetreten. Dann auf einmal bei der Kurzstrecke
Konnte ich die passagiervorführung ohne komplettes zittern am
Ganzen Körper nicht mehr machen. Alle haben muh angestarrt
Und sich weiß Gott was gedacht. Es war mir so schrecklich peinlich.
Danach hatte ich das gleiche wieder und wieder.
Hab mich daraufhin krankschreiben lassen mit der hoffnung
Es geht schon weg. Es war danach als ich wieder zur Arbeit ging
Okay. Aber die Angst und Panik geht nicht weg. Es schleicht sich
Sogar in noch mehr Situationen ein. So dass mich das den ganzen
Flug über bei lang oder Kurzstrecke ständig begleitet.
Da Ich Sicherheit ausstrahlen muss und ständig unter Beobachtung
Bin, als auch ständig von pudern beurteilt und kritisiert
Werden kann und werde, drehe ich Noch langsam durch.
Ich weiß nicht mehr weiter.
Dieser Monat ist auch so wahnsinnig stressig. Ih hab kaum
Frei. Ich flieg Kurzstrecke diesen Monat ganz oft und davor hab
Ich ja am allermeisten Angst.
Morgen hab ich 3 Flüge und dann nach Hause. Aber da ich
Mich für einen spanischkurs von meiner Firma aus angemeldet
Habe geht es am Montag auch gleich für 5 Tage los.
Beim bloßen gedanken im Kurs zu sitzen macht mich fertig.
Ich merke das ich immer mehr und mehr nix auf die Reihe Kriege.
Ih habe Angst vor Kollegen vor Vorgesetzten sogar langsam auch
Schon vor Passagieren. Vor menschenmassen. Vor Auseinandersetzungen.
Angst nur mir einfach dieses Kostüm anzuziehen. Aber das schlimme ist
Das es nicht so einfach geht wie bei Leuten die dann einfach
Den Supermarkt meiden! Nein! Ich kann nix meiden.
Ich erleide täglich höllenpanik. Was soll ich machen? Kann mir jemand
Helfen oder Tips geben? Ich halte das langsam nicht mehr aus.
Nehme mittlerweile Melissengeist dagegen weil mich das beruhigt.
Danke s hon mal für jeden und alle Tips!

08.01.2011 23:57 • 11.05.2014 #1


3 Antworten ↓


Hallo Kumkum,

mir fällt eigentlich nur ein Punkt ein, an dem man sofort ansetzen könnte.
Du hast geschrieben, dass es wichtig ist, dass Du Sicherheit ausstrahlst. Natürlich will jeder von uns Sicherheit ausstrahlen und sich auch sicher fühlen, und ich kann mir vorstellen, dass man sich als Flugbegleiter/-in ganz besonders unter Druck gesetzt fühlt, auch den Passagieren das Gefühl von Sicherheit zu vermitteln.

Nur, es funktioniert halt leider meist nicht, bestimmte Emotionen erzeugen zu wollen. Vielleicht kannst Du es so sehen, dass Du nichts vorspielen musst. Hauptsächlich geht es doch darum, den Passagieren zu erklären, was zu tun ist, also Informationen zu vermitteln. Das andere ist zweitrangig, wenn Du Dich etwas unwohl fühlst, würde ich es nicht als Katastrophe ansehen, wenn das jemand mitbekommt.

Hast Du Dir schonmal professionelle Hilfe gesucht? Wenn nicht, würde ich das mal probieren. Du hast außerdem gemeint, Du kannst nichts meiden. Natürlich soll man sich Ängsten stellen, aber manchmal geht es (im Moment!) halt nicht anders. Also Druck rausnehmen statt verkrampft funktionieren wollen.

Viel Glück

pc

09.01.2011 14:24 • #2



Angst als Flugbegleiterin / Stewardess

x 3


hallokumkum

ich kann deine Ängste voll und ganz nachvollziehen.

Ich habe auch Angst vor menschenmassen und dann nocht wegzukönnen. Dies ist erst seitdem ich geflogen bin und hinter mir sich während des gesamten Fluges übergeben musste. Und dann noch diese Turbolenzen und ich konnte nicht weg. Dies hat sich dann auf so viele Situationen assoziiert. Ob in Schule, beim Einkaufen usw. Aber ich habe mich von meinen inneren Schweinehund nicht einschüchtern lassen.

Du musst Deinen Angst überwinden und die Situation aushalten. Und die Angst vergeht. Du wirst lernen das die Situation nicht bedrohlich für Dich ist. Ich sitze auch wieder in Schule und es macht spass und meine PA habe ich im Giff...

Wünsche Dir alles Gute

09.01.2011 15:51 • #3


hallo kumkum,

ich bin kollegin, ich würde gerne wissen wie es dir inzwischen geht! ich habe auch eine soziale phobie und arbeite seit 3 monaten nicht mehr, bitte melde dich doch!

ganz liebe grüsse!

rosarosa

11.05.2014 15:53 • #4




Dr. Reinhard Pichler