5

Guten Morgen zusammen,

ich würde mich gerne mit euch austauschen, was eure Therapeuten euch als hilfreiche Werkzeuge im Umgang mit sozialer Phobie mitgegeben haben. Mir wurde in meinen 23. Therapiestunden bisher folgendes beigebracht:

1. Negative Selbstaussagen feststellen und negieren. Wenn ich mir zum Beispiel gedanklich einrede, dass ich Angst haben werde in einer bestimmten Situationen, dann soll ich diese Aussagen erstmal feststellen und dann in die Vergangenheit setzen.

2.
5 Punkte Methode:
1. Erkennen, dass ich Angst habe.
2. Gefühle nicht unterdrücken.
3. Entschluss fassen, dass ich in der Situation bleibe.
4. Angstbewältigung durch progressive Muskelentspannung.
5. Angstgedanken finden, prüfen ob er eine Gefahr für Leib oder Leben darstellt und entkräften.
6. Falls immernoch Angst vorhanden, alle Punkte wiederholen und vor allem den Angstgedanken identifizieren.

3.
Ketten Sprengen:
1. Stufe: Alltag durchbrechen, Gewohnheiten durchbrechen. Z.B etwas Neues zum Essen kaufen, eine andere Route zur Arbeit wählen.
2. Stufe: Vor anderen Leuten etwas seltsames machen oder ungewöhnliches machen. Z.B rückwärts durch den Supermarkt mit dem Einkaufswagen gehen.
3. Stufe: Andere Leute bei etwas seltsamen mit einbeziehen: nach der Uhrzeit fragen, einfach blöd anquatschen.

Mich würde sehr interessieren, was bei euch geholfen hat.
LG
Marco

06.02.2020 07:43 • 06.02.2020 x 3 #1


2 Antworten ↓


Hallo Marco

Ich kenne Ähnliches. Auch mir wurde gesagt, ich soll Leute ansprechen mit möglichst blöden Fragen zb... aber ich kann das nicht umsetzen. Auch PMR habe ich in der Tagesklinik gelernt, jedoch auch da keine grosse Besserung gespürt.

Bei mir scheint am wichtigsten zu sein, dass ich nicht vermeide... also die Situationen vor denen ich Angst hab. Das versuche ich umzusetzen, hab aber irgendwie das Gefühl, dass ich aus Erfolgserlebnissen nicht lerne und die Angst beim nächsten mal wieder genauso da ist.

Dann habe ich noch von der dynamind Technik gelesen. Selbst bisher aber noch nicht ausprobiert. Da findet man bei Google einige Anleitungen zu.

Liebe Grüsse
Alizer

06.02.2020 10:41 • x 2 #2


Zitat von alizer:
Hallo MarcoIch kenne Ähnliches. Auch mir wurde gesagt, ich soll Leute ansprechen mit möglichst blöden Fragen zb... aber ich kann das nicht umsetzen. Auch PMR habe ich in der Tagesklinik gelernt, jedoch auch da keine grosse Besserung gespürt. Bei mir scheint am wichtigsten zu sein, dass ich nicht vermeide... also die Situationen vor denen ich Angst hab. Das versuche ich umzusetzen, hab aber irgendwie das Gefühl, dass ich aus Erfolgserlebnissen nicht lerne und die Angst beim nächsten mal wieder genauso da ist. Dann habe ich noch von der dynamind Technik gelesen. Selbst bisher aber noch nicht ausprobiert. Da findet man bei Google einige Anleitungen zu.Liebe GrüsseAlizer


Lieben Dank Alizer, ich schaue mal nach der Methode. Wenn du Lust hast, können wir uns ja ein bisschen mehr austauschen (ich bin 30) und komme aus Süddeutschland. Schreib mir dann einfach eine PN.

06.02.2020 20:12 • #3





Dr. Reinhard Pichler