NamenlosX

HI,

also ich hab folgendes Problem und hoffe einer von euch da draußen kann mir helfen.
ICh hab mich jetzt doch entschieden eine Therapie zu machen, doch jetzt stell ich mir die ganze Zeit die Frage, wie ich sowas überhaupt anstellen soll. Als erstes möchte ich gerne, dass die Therapie von meiner Krankenkasse bezahlt wird(wer will das nicht ). Aber wie, muss ich denen irgendwie Bescheid sagen oder wird das beim Therapeuten geregelt oder bezahlt die Krankenkassse das überhaupt(nebenbei: Bin bei der AOK - Hessen und wohne in Frankfurt/MAin) und wie finde ich generell einen guten Therapeuten, der mir helfen kann. Sonst hab ich eigentlich keine Fragen.
Hoffe einer von euch gibt mir gute Tipps aber trotzdem Danke im vorraus

09.09.2002 22:43 • 12.09.2002 #1


3 Antworten ↓


Gast


hallo patrick,

laut meinem arzt kannst du 5 oder 6 stunden lang zu einem therapeuten gehen und es wird über die kasse abgerechnet. danach entscheidet der therapeut ob noch weitere sitzungen nötig sind oder nicht. wenn ja veranlasst der therapeut alles weitere mit den kassen, es wird weiterhin bezahlt weil nach den 6 sitzungen ja rauskam dass du noch mehr nötig hast. somit sollte es kein problem geben.

10.09.2002 21:54 • #2


NamenlosX


Kann ich aber gleich zum Therapeuten gehen oder muss ich erst zu Krankenkasse und Bescheid sagen, dass ich eine Therapie anfangen will??

11.09.2002 14:44 • #3


Gast


hallo patrick,

wenn du einen therapeuten gefunden und einen termin bekommen hast kannst du gleich zu ihm gehen. du gehst ja auch zu jedem anderen arzt ohne vorher der kk bescheid zu sagen. das ist nich nötig, der therapeut rechnet das ab wie jeder andere arzt auch. ist keinerlei unterschied.

12.09.2002 20:17 • #4



Dr. Reinhard Pichler