Gast

Hallo!

Nun ist es soweit; morgen (Dienstag, 12.03.2002) komme ich in eine Psychosomatische Klinik.
Die Therapie ist für max. 12 Wochen angelegt.
Neben meiner Sozialphobie werden auch meine Essstörungen/Massive Ängste und Aggressionen vor/gegen Frauen und mein Alk. therapiert.
Nach der Klinik erfolgt dann die ambulante Psychotherapie.

Ich hoffe, dass ich den Weg zurück ins "normale" Leben finden werde.
Es ist meine allerletzte Chance!

Euch allen wünsche ich Kraft, Mut und Durchhaltevermögen!

seneca

11.03.2002 14:54 • 17.03.2002 #1


3 Antworten ↓


tamara


Liebe seneca,

ich wünsche Dir ganz viel Mut, Glück und das Dir gut geholfen wird.
Ich freue mich auf Deine erste mail, wenn Du wieder aus der Klinik zurück bist. Du wirst ein anderer Mensch sein.
Bis bald
Tami

12.03.2002 03:36 • #2


Paddy


Diese 12 Wochen sind ist man dann den ganzen Tag plus nacht dort?

16.03.2002 17:00 • #3


Gast


hi Seneca,

ich bin zwar etwas spät, aber ich hoffe, du hast dort auch gelegenheit mal ins internet zu schauen.

ich wünsche dir wirklich alle kraft und viel erfolg für diese therapie. ich selber spiele schon lange mit dem gedanken und habe mich doch nie getraut. alle achtung!

ich würde mich freuen, wenn du hier mal von deiner therapie berichtest.

bis hoffentlich bald.

17.03.2002 01:16 • #4



Dr. Reinhard Pichler