Pfeil rechts

Hallo alle zusammen,

bin neu hier und wollte gerne ein paar tips von euch erhalten, nachdem ich durch das forum gesurft bin und einige beiträge gelesen habe.

Es geht um folgendes:

Meine Freundin ist fast 22 Jahre alt und leidet nunmehr schon 5 Jahre an Reizdarm-Syndrom.
Zur Zeit belastet sie besonders ein ständig aufgeblähter fester Bauch und die Blähung gehen einfach nicht raus. Stuhlgang ist alle 1-2 Tage also relativ normal. Sie trinkt immer stilles Wasser und isst nichts blähendes. Jetzt nimmt sie schon immer Lefax oder Espumisan um die Blähungen los zu bekommen aber die Mittel helfen nicht.
Zudem leidet sie oft an Gereiztheit aufgrund der Blähungen und Schmerzen durch Krämpfe.

Ich würde gerne von euch ein paar tips erhalten wie ich ihr helfen kann und was sie ausprobieren kann.
Der Grund dafür ist, dass wenn es ihr besser geht, dann geht es auch mir besser.

Danke für eure Tips im voraus.

19.07.2006 20:26 • 16.09.2006 #1


3 Antworten ↓


Hallo zusammen,
also ich leide mal wieder unter Reizdarm, was wirklich psychisch bedingt ist.Gegen die Krämpfe hilft Buscopan am besten weil die schnell und lange die Krämpfe lösen.Ich lese immer wieder das einige von Euch Lefax nehmen,warum?Enzym Lefax sind besser!!Außerdem sollte man eine Mischkost zu sich nehmen (z.b. Mischbrot und Graubrot)man sollte auf gar keinen Fall von heute auf morgen seine Ernährung umstellen weil dies eine zu große belastung für den Darm ist!Außerdem hilft gegen Belähungen und Krämpfe Anis-Fenchel-Kümmel Tee!Wenn ihr den Tee süßen wollt dann am besten mit Honig,weil Honig enzündungshemmend ist!Wenn ihr die Angstzustände merkt gibt es drei einfache Lösungen:1.durch die Nase tief einatmen und durch den Mund langsam wieder ausatmen!2:Yoga!!Entspannungsübungen.
3:(so blöd dies auch klingen mag!)Augen zu!Stellt Euch vor ihr wärt am Strand.Ihr liegt im warmen Sand,die Sonnen wärmt euren Körper ihr hört das mehr rauschen....!Es mag verrückt klingen aber gerade diese mentale entspannung ist besser wie jede Medizin!Ach ja,mal eine frage nehmt einer von Euch eigentlich dreimal täglich 20 min. vor dem Essen Dusphatal ein?Wenn nicht umbedingt vom Arzt verschreiben lassen!Und das beste zum Schluß:Reizdarm ist eine chronische Krankheit,das heißt man kann sich unter vorlage eines ärztlichen Attestes bei seiner Krankenkasse von jeglicher zuzahlung befreien lassen!Und das freut das Portmonai!
Ich hoffe ich konnte etwas helfen!
Alles Gute bis dann
sonnenschein

31.07.2006 17:26 • #2



Suche tips bei Reizdarm.

x 3


Hi bobbie77,

ich leide selbst auch schon seit einiger Zeit unter dem Reizdarmsyndrom und nehme ein sehr wirksames Medikament
dagegen: Mebemerck (Wirkstoff: Mebeverinhydrochlorid)...
Mein Tipp wäre, einfach mal den Hausarzt nach diesem
Medikament fragen.

Gruß der dave17

14.09.2006 14:16 • #3


na ähnlich wie bei mir alles!lies meinen bericht

16.09.2006 16:47 • #4