25

Nicht mal die Überschrift wird mir so gewährt, wie ich es gern geschrieben hätte...summa summarum spiegelt das mein Leben wieder. Seit 20 Jahre vertusche ich meine sozialen Ängste, die damit einhergehende Depression zwingt mich aktuell in den finanziellen Ruin und um entgültig Schluß zu machen, fehlen mir die Eier in die Hose, welche Ironie... zur Überbrückung mache ich mich abhängig von kranken Seelen, die vollkommen egomanisch und machtherrschend gesteuert sind. Danke Karma habs kapiert.

Ich habe schon in der Vergangenheit Tiefpunkte in meinen Leben. Ich habe Fachlektüren gelesen, Beratungsgespräche geführt, mit Freunden und Fremden über Lösungen gesprochen und philosophiert, aber unterm Strich läuft alles auf eine Lösung heraus: Die Anpassung an ein krankes System in dem wir "leben". Alle Theraphieformen und aufmunternden Worte basieren auf der Abwertung, Geringschätzung und Ablehnung der inneren Werte und Menschlichkeit. Ich kann es nicht mehr hören und will mich einfach nicht versklaven lassen. Ich will die beschissene Plutokratie nicht leben! Intellekt als Maßstab, der jeden Tag über den Haufen geworfen wird... Der Job als Statussymbol um sich ein häßlichen dunklen Raum in einer stinkenden Stadt voller Freaks leisten zu können. Etwas Futter und Wasser, dass vergiftet ist und mich krank und abhängig macht. Jeglicher Konsum basiert auf diesem widerwärtigen psychologischen Abhängigkeits-Prinzip. Angezapft und ausgeweidet, dafür soll ich meine ethischen und emotionalen Werte aufgeben ? Um ein trostloses "Leben" zu führen ? Wie soll man Freunde finden, wenn man alle haßt, weil sie Teil des widerwärtigen Systems sind und es wöchentlich mit 30-40h ihres "Lebens" unterstützen ? Warum stehen nur 10 Leute gegenüber einer Hunderschaft von vollgepanzerten Zombie-Polizisten, die bald durch KI-Robotern ersetzt werden... Warum dauert es so lange bis die Umweltverschmutzung, künstliche Intelligenz, der angebliche Terror oder ein krankhafter, fi. US Präsident uns endlich den Gar ausmacht ? Von der zum Alltag geworden Wirtschaftkriese, erhofft sich auch kein Schwein mehr ein Börsencrash.... leer und aufgebläht, künstlich gehalten und ausgemolken bis ein fetteres Tier den Rotz einfach tilgen wird.

Was für ein beschissener Platz um zu sein. Ach nee, einfach sein ist nicht erlaubt.

07.11.2017 11:44 • 07.11.2017 x 5 #1


12 Antworten ↓


TomTomson
Zitat von psychonaut:
Was für ein beschissener Platz um zu sein. Ach nee, einfach sein ist nicht erlaubt.


Doch, du musst es dir nur selber erlauben. Solange du gegen dieses System ankämpfst, wirst du darin gefangen bleiben, erst wenn du lernst loszulassen befreist du dich davon.
Ich kann verstehen, dass du die Schnauze voll hast ein angepasstes Leben zu führen. So ging es mir auch lange. Also entscheide einfach selber auf was du wert legst und beginne danach zu leben. Beginne dein Weltbild zu ändern, indem du deinen Blick nicht auf das negative sondern auf das positive richtest und beginne dann an deinen Ängsten zu arbeiten. Es gibt viel mist auf dieser Welt, aber das muss dich ja nicht weiter kümmern, ignoriere das einfach und richte deinen Blick auf die Dinge die dir selber wichtig sind. Die meisten Menschen sind halt auch nur Opfer dieses Systems, sei dankbar, dass du es durchschaut hast und jetzt diesen Teufelskreis durchbrechen kannst. Andere ackern sich ihr ganzes Leben lang ab und bemerken dann erst auf dem Sterbebett, dass sie gar nicht das Leben geführt haben, das sie eigentlich wollten. Bleib am Ball du kriegst das schon hin, dein Leben nach deinen Vorstellungen zu gestalten.

07.11.2017 13:17 • x 2 #2


dont_panic
Also alle anderen sind schuld ? Schön einfach...
"Wasser, dass vergiftet ist" und "angeblicher Terror" ?
"...uns endlich den Gar ausmacht" ? Warum soll es uns allen den Garaus machen, wenn DU nicht klar kommst ?
Du kannst dich doch jederzeit aus "dem System" ausklinken und dein eigenes Ding machen, was oder wer hindert dich daran ? Oder irgendwo anders hingehen, wo es dir besser gefällt ? Warum machst du ein anonymes System oder uns alle für deine Unzulänglichkeiten verantwortlich ?

07.11.2017 13:34 • #3


Es dauert lange, bis man akzeptiert und verstanden hat, dass man selbst absolut nichts ändern kann und sich nur selbst mit diesen ständigen Gedanken schadet und quält.
Mir geht es ganz ähnlich, aber ich weiß auch, dass mein Vater fast an sowas kaputt gegangen ist (DDR-Regime) und deshalb versuche ich, mich auf meine eigene kleine Welt zu konzentrieren. Wahlen werden seit jeher getürkt, Presse war noch niemals frei oder unabhängig.
Das einzige, womit ich auch ein großes Problem habe, sind die vergifteten Nahrungsmittel. Aber solange der Mehrheit Essen nicht wert ist, wird sich daran auch nichts ändern.

07.11.2017 13:34 • x 3 #4


Lina111
Also ich bin ja auch der Meinung, dass auf der Welt einiges schief läuft, aber ich gebe der Welt nicht die Schuld ,dass ich Depressionen habe...
Ich meine dann müsste es ja jeder Mensch haben..
Es ist doch wie du damit umgehst und wie du dich abgrenzt von dem was du nicht toll findest...
Keiner zwingt Dich hier zu sein ,du kannst auch woanders hin gehen und dich von all diesen materiellen Dingen fernhalten...
Du bist frei, frei mit deiner Entscheidung , frei von dem was du tun willst...
Mir gefällt dieses ganze Konsum Ding in Deutschland vor allen Dingen überhaupt nicht. . dieser ganze materialistische Mist ich finde hier liegen die Werte mittlerweile überhaupt nicht mehr bei menschlichen es geht nur um Geld Geld Geld Geld und wer das beste hat...
Aber dem ganzen gebe ich nicht die Schuld an meiner Depression... ich werde auch auswandern das weiß ich, aber weißt du ich immer nicht sondern ich werde es dann einfach machen..
Denn es zwingt Dich niemand hier zu bleiben oder ein Leben zu leben mit dem du nicht einverstanden bist.

Liebe Grüße lina

07.11.2017 13:42 • x 2 #5


An die, die ein Problem mit Kraftausdrücken haben. Geht doch einfach wo anders lesen. Es gibt noch ein zwei weitere Seiten im Internet. Ich bleib authentisch und habe heute kein Bock mich für Dich wer immer sich angesprochen fühlt zu verbiegen. Da drückt der Stock im A. von den restlichen Tagen meines verka. Lebens...

Für die anderen, danke für Eure Vorschläge für eine Herangehensweise, da es nur auf die Anpassung und Akzeptanz abzielt, kann ich mich wenig dran erfreuen. Es ist genau so hilfreich wie der Psychologe, der mich nicht verurteilt und eher bestätigt, dass die da draussen das wahre Problem darstellen. Nur weil die ohne Depressionen "klarkommen", bedeutet das nicht, dass es ein gesunder Zustand ist (Lina). Schaut doch mal alle in die Nachrichten, was aktuell für krankes Zeugs um Euch rum passiert. Schaut was die Zukunft so zu bieten hat, hört Euch ein Snowden-Interview der letzten Monate bei YT an. Es ist nicht mehr leicht unzensierte, nicht-manipulierte Informationen oder Netzneutralität zu finden, aber hier und da gibt es noch den einen oder anderen Hinweis zwischen den Zeilen. Es wird niemand kommen der Dich oder diese Welt rettet, der große Wandel bleibt aus. Das System schließt gerade die letzten Schlupflöcher und Abhängigkeit ist die oberste Direktive. Ich bin abhängig und Du bist abhängig vom System. Das autarke Leben ist nicht mal in Wagendörfern etc. wirklich möglich... entweder mußt du betteln oder eine sinnfreie Tätigkeit nachgehen, eine wahre Alternative habe ich in Deutschland nicht ohne finanzielle Interessen gefunden. Davon ab ist man als Querdenker generell auf der Abschußliste. Jeder Wagendorfler kennt wohl nur zu gut den Psychoterror von Großgrundbesitzern inkl. Polizei und Staatsgewalt als kläffende Köter, das ist die ver. Realität.

Ich fasse es nicht, wie tief die Heuchelei bereits in den Köpfen verwurzelt ist. Wenn jemand wie ich mal Tacheles redet, wird man entweder nicht ernst genommen oder soll sich beruhigen, für sich sein Ding machen und verwirklichen. Akzeptiere den Ist-Zustand , das Teile und Herrsche Prinzip in dem wir manipuliert werden. Sanft ruhig. Bloß nicht andere aufwecken. Das mache ich seit 20 Jahren und es k. mich an! Ich will jetzt die Veränderung da draussen sehen und spüren und hab kein Bock mehr ein positives Nachgebet oder für den Weltfrieden zu beten. In vielen Länder sind im letzten Sommer Aufruhen gewesen, die im deutschen TV leider nicht ausgestrahlt werden... andere Länder versuchen das System zu ändern. Wir sitzten tief und fest in Angst gelähmt. Eure Angst ist verda.mmt nochmal berechtigt! Das System streut sie Euch in die Augen und Ohren. Eure Eltern haben Euch so behandelt, weil sie ver. Skla. sind, haben wir doch alle auf der einen oder anderen Sitzung auf dem Sofa erarbeitet. Die Machtlosigkeit wird mit Euch weitergehen, wenn wir nicht endlich damit aufhören und die schei.. da draußen in Frage stellen.

Noch mal öffentlich an die Moderatoren. Die verk. Zensur macht Eure Welt nur etwas angenehmer und einfacher, die User können sich so doch nicht wirklich authentisch ausdrücken. Leute die sich hier anmelden haben i.d.R. ein Problem und wollen es gerne mal ausprechen emotional DÜRFEN! Die Unterbindung allein trägt doch schon die krankhaften Züge des Systems in sich... konstruktiv genug ? Dann ändert was, oder lernt Toleranz oder bohrt Euch ein Loch ins Knie.

07.11.2017 15:22 • x 1 #6


Vor so Typen wie Dir habe ich echt Angst.

Das sind Menschen,die irgendwann richtig ausrasten und anderen etwas antun.

07.11.2017 15:33 • x 2 #7


dont_panic
Zitat von psychonaut:
Ich will jetzt die Veränderung da draussen sehen und spüren


Dann hör auf hier rumzuheulen und mach was !
Oder glaubst du, du musst nur ein paar tolle Reden schwingen und deine Traumwelt wird dir auf dem Silbertablett serviert ?

07.11.2017 15:41 • x 2 #8


Schlaflose
Zitat von Flame:
Das sind Menschen,die irgendwann richtig ausrasten und anderen etwas antun.


Stimmt, so ticken Amokläufer.

07.11.2017 15:49 • x 2 #9


Angor
Zitat von psychonaut:
An die, die ein Problem mit Kraftausdrücken haben. Geht doch einfach wo anders lesen.


Ja ich habe ein Problem mit Kraftausdrücken, besonders wenn sie in Beiträgen von Dir gebraucht werden, um nichts anderes auszusagen als Aggressivität und Wut. Damit bist Du in einem Selbsthilfeforum falsch, denn Du suchst nur die Schuld bei anderen und heulst hier rum anstatt selber was zu ändern.

Zitat von psychonaut:
Noch mal öffentlich an die Moderatoren. Die ver.kackte Zensur macht Eure Welt nur etwas angenehmer und einfacher, die User können sich so doch nicht wirklich authentisch ausdrücken. Leute die sich hier anmelden haben i.d.R. ein Problem und wollen es gerne mal ausprechen emotional DÜRFEN! Die Unterbindung allein trägt doch schon die krankhaften Züge des Systems in sich... konstruktiv genug ? Dann ändert was, oder lernt Toleranz oder bohrt Euch ein Loch ins Knie.


Die Moderatoren machen hier gute Arbeit, und ich hoffe, dass allein diese unberechtigte Kritik, nein eher ein Angriff, dafür sorgen, dass Du hier nicht weiter Dein Unwesen treibst und gesperrt wirst.

Solche Aggressoren und Hetzer haben hier nichts verloren.

07.11.2017 16:04 • x 2 #10


SEIN Weltbild bestätigt er eh permanent selbst,egal,was wir hier schreiben.

07.11.2017 16:17 • #11


Zitat von Flame:
Vor so Typen wie Dir habe ich echt Angst.
Das sind Menschen,die irgendwann richtig ausrasten und anderen etwas antun.


Zitat von Schlaflose:

Stimmt, so ticken Amokläufer.




Die Moderatoren versuchen mir bei zu bringen, dass man Sch. nicht sagen darf. Währendesse muss ich mich hier mit solch wirklich herzallerliebsten mit Zucker oben drauf formulierten Unterstellungen verteidigen ? Noch mal an alle:
Ich spreche hier ein Problem an was mich wütend macht und Euch anscheinend auch...
Ich habe kein Interesse daran Euch umzubringen, sondern die Dinge beim Namen nennen.


Im Kino, im TV und auf jeden Werbeplakat stehen n. Frauen und Männer, die dem (foren-hausordnungsgerechten Ausdruck) "Drang zur Gier" animieren. Jeder studierte Werbepsychologe wird die Kernaussage bestätigen. Wenn ich nur das Wort verwende, wird man als ausflippender Amokläufer verurteilt. Da fragt man sich woher solch Ratio entspringt....

07.11.2017 16:25 • x 1 #12


Carsten
Hallo,

ich musste deine Beiträge leider editieren, da Du permanent unseren Wortfilter umgehst. Warum es diesen gibt steht hier:

faq.php#f2r6

Ich habe es im Guten probiert und dir bereits heute Mittag per PN erklärt, warum es uns hier gewisse Anstandsformen wichtig sind.

Zensur gibt es in diesem Forum nicht. Zensur ist immer staatlich. Hier gibt es das virtuelle Hausrecht. So wie du das Recht hast, in deinen 4 Wänden zu bestimmen, wer oder was sich dort tummelt, haben wir hier die gängigen Forenregeln. Diese Regeln besagen, dass wir auf ein freundliches Miteinander aus sind. Schimpfwörter sowie fi... gehören hier nicht dazu.

Dies kann man gut oder schlecht finden aber letztlich muss man es akzeptieren, wenn man das Forum nutzen will. So wie jeder akzeptieren muss, dass er sich z. B. aus Deinen vier Wänden fernhalten muss.

Wenn wir alles zulassen würden, was die Menschen da draußen in ihren Köpfen produzieren, gäbe es dieses Forum schon lange nicht mehr und du hättest es auch nie gefunden.

Ich finde es ärgerlich, dass Du obwohl Du meine PN gelesen hast, diese einfach ignorierst. Du hättest hier wie jeder andere über Deine Belange in einem ruhigen und sachlichen Ton diskutieren können.

Ich muss das Thema so leider schließen. Bitte gib mir keinen Anlass den Account gänzlich zu sperren.

Viele Grüße
Carsten

07.11.2017 16:31 • x 3 #13





Dr. Reinhard Pichler