Pfeil rechts

Hallo liebe Forengemeinde,

da auch ich unter einer Art "Sozialphobie" leide, dachte ich, mein Problem würde hier sehr gut reinpassen.
Eine "Art Sozialphobie" heisst, dass ich es hasse, neue Leute kennenzulernen und meine Privatsphäre mit ihnen zu teilen. Ich gehe auch ungerne raus. Das alles kommt daher, dass ich von der 3-9 Klasse gemobbt wurde und wenig Freunde hatte/habe.

Aktuell mache ich ein FSJ im Krankenhaus ( Patientenbegleitdienst) und es macht mir super Spaß. Die Patienten sind nett und haben keinerlei Vorurteile, wie manch Jugendliche. Auch die Kollegen sind total nett und respektieren mich und behandeln mich nicht als FSJ-ler, den man nur ausnutzt. Dies ist zugegeben mein 3 FSJ-Anlauf.

Nun das eigentliche Problem. Ich soll morgen zum Seminar gehen. Eine Woche keine vertraute Umgebung ( die ich brauche, um keine Depressionen zu kriegen ) und keine vertrauten Leute, sondern Leute, die sich seit 3 Seminaren kennen - ich wurde dazwischen geschoben, da ich erst vor 2 Wochen anfing- und ich komme neu dazu, was mit recht schwer fällt. Momentan bin ich auch physisch nicht in der Verfassung, da ich in letzter Zeit ziemlich viel durchgemacht habe und auch Verluste erleben musste und mir daher die vertraute Umgebung sehr wichtig ist - sei es die Wohnung meines Freundes oder die Arbeit.

Meine Eltern meinen, es ist okay wenn ich mich diese Woche krankschreiben lasse. Muss halt frühzeitig anrufen und Bescheid geben und auch zum Arzt. Das wird das kleinste Problem sein, denn sie weiss von meinen Problemen.

Allerdings kommen meiner Mutter Zweifle und zwar:
Kann man mich wegen Krankheit während der Seminarwoche feuern? Ich habe vorher leider schon ziemlich Wind gemacht, und alles versucht, das zu verschieben- wegen eines Umzuges in eine neue Stadt, den wir extra wegen des Seminares vorgezogen haben. Und da die sicher nich doof sind und 1 und 1 zusammenzählen können, denken die sicher, es sei deswegen und werden mich trotzdem kündigen. Was man aber doch mit Krankenschein nicht darf, oder? Und Probezeit ist im Vertrag nicht erwähnt.

Muss ich das Seminar nachholen oder soll ich vielleicht mit der Leiterin reden, über meine Ängste?

Ich möchte das FSJ ungerne beenden da ich es als eine Art Therapie sehe. Denn Therapien bei Psychotherapeuten hatte ich keine, da mein Fall nie dringend war und es in der Stadt nur 2 Jugendpsychotherapeuten gibt, die demnach einen vollen Terminplan haben.

Ich hoffe, jemand weiss da ein wenig Bescheid und kann mir helfen.

Liebe Grüsse und einen schönen Sonntag.

14.04.2013 14:40 • 18.04.2013 #1


8 Antworten ↓


Schlaflose
Also wenn du eine Krankschreibung von einem Arzt hast, können sie dich nicht entlassen. Aber sie können sehr wohl verlangen, dass du das Seminar nachholst. Mit der Krankschreibung würdest du nur etwas Zeit gewinnen, aber der Sache nicht entgehen. Du wirst in deinem Leben immer wieder in solche Situationen kommen, dass du an Fortbildungen, Seminaren etc. teilnehmen musst, da kann man sich nicht immer drücken. Es geht doch nur um ein paar Tage. In dieser Zeit wirst du sicher keine Depressionen bekommen, wenn du da aus deiner vertrauten Umgebung draußen bist. Selbst wenn es dir während der Zeit nicht gut geht, das kann man doch für die kurze Zeit aushalten.

Da ich selbst an sozialer Phobie leide (eigentlich an einer ängstlichen (vermeidenden) Persönlichkeitsstörung, was noch viel weitreichender ist als eine soziale Phobie), kann ich deine Ängste nachvollziehen, aber ich habe mich in solchen Situationen nie gedrückt. Mein Pflichtbewusstsein bzw. Ehrgeiz waren immer stärker und ich habe immer die Zähne zusammengebissen und bin hingegangen.
Es kann dir doch nichts passieren. Schlimmstenfalls sitzt du während der Zeit alleine da und redest mit niemandem. Es ist doch nur für eine Woche!
Du solltest dich aber dringend nach einer Psychotherapie umsehen, wenn du nicht willst, dass das Problem deine Zukunft verdorben.

14.04.2013 17:10 • #2



Angst vor Seminaren und neuen Leuten

x 3


Danke für die schnelle Antwort, Schlaflose. Es fällt mir schon mal ein Stein vom Herzen. Ich habe kein Problem damit, das Seminar nachzuholen, weil ich denke, dass es mir in 2-3 Wochen psy. besser geht, da sich dort viele Sachen, die mich belasten wohl geklärt haben.
Ich hoffe wirklich, dass sie mich nicht kündigen. Ich glaube, es wird lediglich ein Gespräch folgen, um Missverständnisse bezüglich der Sache mit dem Umzug zu klären.

Gerade dieses "allein sitzen" macht mich depressiv. Bei meinem letztwn FSJ war es nämlich so und da hatte ich auch Depressionen und bin eher gegangen ( dazu kam aber noch, dass ich durch den Stress eine Nierenentzündung hatte )

Liebend gerne würde ich eine Therapie machen, aber unter 18 wird man hier zum Kinder- und Jugendpsychologen geschickt, und da gibts nur 2. bei beiden war ich schon. Der eine hat mich auf übselste runtergemacht und die andere würde mich gern behandeln, hat aber leider die Kapazität für Kassenpatienten nicht

14.04.2013 17:48 • #3


Habe doch nochmal genau nachgeguckt. Gaaanz klein gedruckz steht dort, dass die Probezeit ein halbes Jahr beträgt g

14.04.2013 20:51 • #4


Und in der Probezeit kann einem ohne Begründung gekündigt werden - das weißt du vermutlich.

Geh hin und nimm deine Depression einfach hin - FALLS sie überhaupt auftritt.

Eine "vertraute Umgebung" kannst du dir schaffen: Nimm Dinge mit, die dir vertraut sind und die du magst.

Kinder nehmen sich ihre Kuscheltiere oder Kuscheldecken mit.

Du bist offenbar noch nicht 18, also "darfst" du sowas auch.

14.04.2013 21:04 • #5


Hallo GastB,

ja dass ist mir bewusst. Finde ein halbes Jahr Probezeit aber arg viel für FSJ o.O bei meinem letzten FSJ hatte ich 6 Wochen Probezeit, bei dem davor 4 Wochen.
Bei einer Festeinstellung verstehe ich ein halbes Jahr Probezeit total.

Dinge, die mich an zuhause erinnern hatte ich immer dabei. Einerseits den Einsatzpulli meines verlobten + Fotos dabei. Aber trotzdem war die Zeit dort nicht gerade einfach und hat mich viel an meine alte Schulzeit erinnert.
Ich war nie ein Mensch, der Klassenfahrten geliebt hat und gerne mitgefahren ist. Ich hasse es einfach, lange von zuhause und von geliebten Menschen wegzu sein. Vor allem jetzt, wo ungewiss ist, ob mein Verlobter hier bleibt oder wieder 400km weit wegziehen muss :'( es wäre - wenn es hart auf hart kommt - meine letzte Woche mit ihm.

@Topic:

Was mich auch bei den Seminaren..ich sage mal stört..ist die Tatsache, dass sie so viel über dich und deine Gedanken wissen wollen. Beim letzten Seminar, wollten sie wissen ob wir gemobbt wurden, wieso das ganze etc. Ich habe gesagt, das geht hier niemanden was an.
Ich finde es einfach schwer, nach wenigen Stunden Vertrauen zu Leuten fassen zu MÜSSEN die ich kaum kenne...

14.04.2013 22:55 • #6


So, das mit dem krankmelden war kein Problem. Meine Referentin sagte, kündigen geht nicht. Sie fragte auch, wie ich auf sowas komme. Wer krank ist, ist krank meinte sie.
Nachholen muss ich es wohl auch nicht, da ich in der letzten Seminargruppe bin.

Nun meine Frage:
Ich würde gerne eine Therapie machen, parallel zur Arbeit. Denn die Arbeit baut mich auch auf. Dort habe ich das Gefühl, gebraucht zu werden. Allerdings möchte meine ehemalige Kinderärztin lieber in eine Tagesklinik stecken. Isoliert von allem.
Meine aktuelle Ärztin meint, sie könnte eine Überweisung schreiben allerdings wird es schwer werden, was als Jugendliche zu finden. Wartezeiten sind über 1 Jahr.
Zudem sie meint, ich soll zu einer "erwachsenen" Psychotherapeutin. Da sie mich dort besser aufgehoben sieht.

15.04.2013 09:41 • #7


Zitat von Channi:
So, das mit dem krankmelden war kein Problem. Meine Referentin sagte, kündigen geht nicht. Sie fragte auch, wie ich auf sowas komme. Wer krank ist, ist krank meinte sie.
Ich möchte dir nichts einreden - aber diese Aussage der Referentin ist einfach nur ahnungslos. Natürlich kann man während der Probezeit eine Kündigung bekommen. Sie bringt da offenbar einiges durcheinander.

17.04.2013 23:06 • #8


Klar, aber vom Träger aus wird es keine kündigung gebrn.
Kündigen kann laut Vertrag nur meine Einsatzstelle.

Habe mich wohl falsch ausgedrückt, sie meinte, eine Kündigung seits des Trägers
Wird es nicht geben.

18.04.2013 16:13 • #9




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler