Fiffy

13
4
Hallo,

ich will hier mal versuchen, meine Angst auf den Punkt zu bringen. Denn eigentlich ergibt sich aus dieser Angst vor Gesprächen mit meinem Partner auch eine nicht auszuhaltende Verlustangst.

Ich bin seit 13 Monaten mit meinem Freund liiert und es gibt einige Dinge, die mir an unserer "Beziehung" nicht gefallen und mir das Leben unerträglich schwer machen.
Das Wort "Beziehung" setze ich absichtlich in Anführungszeichen, da es meines Erachtens nach keine solche ist, sondern ich mich fühle, als wäre ich eine Affäre aber keine Partnerin.

Da ich so nicht weitermachen kann und will, habe ich mir fest vorgenommen heute Abend mit ihm zu reden.
Und genau DAS ist nun mein Problem.
Ich habe panische Angst, dass ich dabei anfange zu heulen (bin ganz nah am Wasser gebaut), das ich nicht im Stande bin, ihm das alles so zu sagen, wie ich es eigentlich möchte, usw.
Vor allem habe ich eine wahnsinnige Angst, dass er Schluss macht und ich wieder alleine dastehe.

Im Grunde weiß ich ganz genau, dass es vollkommen unnötig ist, diese Angst zu haben. Aber trotzdem ist sie da und diese Angst bestimmt mein Leben.
Ich habe schon jetzt Herzrasen, ich zittere, habe kalte Hände und mir ist schlecht, wenn ich nur daran denke ihm Gegenüber zu sitzen und mit ihm darüber zu reden.

Einige Male habe ich versucht es mir einfach zu machen und habe ihm in Briefen mitgeteilt, wie sehr ich unter dieser merkwürdigen Art der Beziehung leide. Aber da er darauf gar nicht reagiert hat, muss ich es jetzt persönlich machen damit er mir nicht immer ausweichen kann.

Wie kann ich diese Angst überwinden und ein Gespräch beginnen und führen?
Wenn ich diese verdammte Angst nicht loswerde, dann weiß ich jetzt schon, dass ich heute Abend wieder die Klappe halte werde und gute Mine zum bösen Spiel mache.

22.06.2009 10:27 • 26.08.2009 #1


23 Antworten ↓


pax


Zitat von Fiffy:

Ich bin seit 13 Monaten mit meinem Freund liiert und es gibt einige Dinge, die mir an unserer "Beziehung" nicht gefallen und mir das Leben unerträglich schwer machen.
Das Wort "Beziehung" setze ich absichtlich in Anführungszeichen, da es meines Erachtens nach keine solche ist, sondern ich mich fühle, als wäre ich eine Affäre aber keine Partnerin.


Vor allem habe ich eine wahnsinnige Angst, dass er Schluss macht und ich wieder alleine dastehe.


wie sehr ich unter dieser merkwürdigen Art der Beziehung leide. Aber da er darauf gar nicht reagiert hat, muss ich es jetzt persönlich machen damit er mir nicht immer ausweichen kann.
.


hallo fiffy! Was meinst Du mit der merkwürdigen Beziehung genau?

Du magst eine Beziehung führen, damit Du nicht alleine dastehst, sehe ich das richtig?
Dafür nimmst Du dann auch Merkwürdigkeiten dafür hin?

Mach dir Stichpunkte, schreibe Dir auf, auf was du in einer Partnerschaft wert legst und vergleiche, was Du aktuell hast.
Liebe Grüße

22.06.2009 10:33 • #2


Aphrodite


171
3
Hallo Fiffy,

du hast Angst davor, dass er Schluss machen könnte, willst aber auch nicht so weiter machen!? Es muss sich auf alle Fälle etwas ändern, hast du geschrieben, dann riskier' was passiert! Es kann nur besser werden! Und nur bei ihm bleiben, um nicht alleine zu sein? Überleg' dir, ob du das möchtest!

22.06.2009 10:41 • #3


Fiffy


13
4
Wenn ich ehrlich bin, würde wahrscheinlich kein normaler Mensch 13 Monate lang sowas mitmachen...

Wir sehen uns 2 mal die Woche. Er kommt nach Feierabend, meistens gegen 22 Uhr, und ist Morgens um 8 wieder weg.
Ich kenne weder seine Wohnung, noch seine Kinder (die im übrigen nicht mal von mir was wissen).
Es gab noch nicht einmal ein gemeinsames Wochenende oder freie Tage und zeigt nicht das geringste Interesse daran, dass wir gegenseitig unsere Familien oder Freunde kennen lernen.

Mir reicht das so einfach nicht. Ich erwarte mehr in einer Beziehung, als dass man sich, um es mal auf den Punkt zu bringen, zweimal die Woche zum Sex trifft...
So fühle ich mich zumindest dabei.

Im Grunde ist mir klar, dass ich nicht alleiner sein würde als jetzt, wenn diese Beziehung wirklich in die Brüche geht.
Denn alleine bin ich ja jetzt auch.

Meine größte Angst ist im Moment die, darüber mit ihm zu reden.
In solchen Situationen bekomme ich nämlich meistens keinen Ton raus oder fange an zu heulen und um das zu umgehen, halte ich lieber den Mund und quäle mich weiter.

22.06.2009 10:53 • #4


pax


Na ja, das ist auch keine Lösung.
Bist Du sicher, dass Er nur mit Dir zusammen ist? Das Versteck spielen find ich auch etwas ungewöhnlich.

Ich würde Ihm eindeutig sagen, dass es Dich sehr traurig macht, wie Eure Beziehung läuft. Dass Du nicht das Gefühl hast, dass er hinter Dir steht und Er Dir mal erklären soll, was mit Ihm los ist.
Das Quälen hat jetzt mal ein Ende

22.06.2009 10:58 • #5


Fiffy


13
4
Genau das, würde ich ihm ja zu gerne sagen...
aber genau da liegt mein Problem.

Ich bin nicht im Stande, Forderungen zu stellen oder klare Ansagen zu machen.
Dann ist wieder die Angst da abgelehnt zu werden, nicht gemocht zu werden und verlassen zu werden.

Ich habe ihn gestern gebeten, heute früher zu kommen, weil ich mit ihm reden müsste. Aber je näher es rückt, desto unsicherer werde ich und desto schlechter geht es mir.

22.06.2009 11:41 • #6


Begen

Begen


596
4
Fiffy, sei doch mal ehrlich zu Dir selbst... Da gibt es nicht viel zu besprechen. Mir tut es sehr leid, Fakt ist, er nutzt Dich und Deine Gefühle einfach und schamlos aus. Du bist sehr emotional, weinst schnell..und? Magst reden, kannst nicht.....Ein Mann, der Dich ehrlich liebt, kann damit umgehen und Du könntest auch sprechen, sei sicher. Warum hast Du soviel Angst? Weil er Dich verlassen könnte? Du lebst sein "Leben", oder besser seine Vorgaben und hast Dich völlig hinten und ganz unten angestellt. Das ist keine Liebe, sei sicher.....
Ich gebe Dir einen Rat, wirklich von Herzen, nimm die Beine in die Hand und lauf so weit, wie Du kannst. Er wird Dir sonst nur weiter weh tun.....
Viel Glück und Mut.

22.06.2009 11:52 • #7


melango


18
1
Kann ich nur recht geben

22.06.2009 12:02 • #8


Pilongo


Wenn du genau weißt, dass du emotional wirst und in Tränen ausbrichst, nicht mehr klar denken kannst -dann mach dir doch Stichpunkte.
Sag ihm vorher, dass du das aufschreiben musst, weil du es sonst nicht auf die Reihe kriegst.
Da ist nichts dabei, und dann läufst du nicht Gefahr, dich in deinen Tränen zu verlieren.

Ich hatte es mit meinem Ex übrigens wie du auch 12 Monate ausgehalten, obwohl mir die Beziehung garn ichts gebracht hat.
Es war eine Fernbeziehung, also konnten wir uns eh nur alle 6 Wochen sehen, immer, wenn ich Ferien hatte. Da haben wir uns dann immer gleich 2 Wochen am Stück gesehen, und obwohl ich mich immer riesig auf diese 2 wochen gefreut hab, hat er immer seine generelle Unzufriedenheit mit seiner eigenen Person an mir ausgelassen.
Hab ich lange hingenommen, weil ich dachte, das sei immer noch besser als alleine zu sein.
War es aber nicht.
Als ich Schluss gemacht hab wollte er das nicht akzeptieren, hat mich 20mal am Tag angerufen für eine Woche oder so.
Der Kerl war total gestört.
Aber eine zweite chance hab ich ihm nicht mehr gegeben, ich hatte es einfach satt, nur angemault zu werden, obwohl ich nichts dafür konnte, dass er mit seinem Leben nicht zurecht kommt.

Danach ging es mir zwei wochen lang grottenshclecht und unsere Telefonate haben mir gefehlt, aber danach ging es nur noch aufwärts und ich hab mich so gut gefühlt wie während der Beziehung kein einziges Mal

Das Alleinsein ist immer nur am Anfang ein Schock, weil man sich shcnell an jemanden gewöhnt. Aber wenn der Schock überwunden ist, wird es nur noch besser.
Wenn dir das nicht passt, sag es ihm.
Dann kann er was ändern, oder nicht, und dann kannst du immer noch Schluss machen.
Er muss ja nicht Schluss machen, nur, weil du sagst, was du denkst
Er hat ja die Option, sich zu ändern, wenn ihm was an dir liegt.
Und wenn er dazu nicht bereit ist, kannst du ihn eh getrost ziehen lassen, denn dann ist er es nicht wert, dass du ihm auch nur eine Träne nachweinst.

Alles Gute,
Pilongo

22.06.2009 12:23 • #9


Chaosfee



Nein lass das nicht zu ...quäle Dich nicht weiter.

Nimm dein Leben in die Hand und lebe es.Im Kopf hast Du jemanden,du meinst Du wärst nicht allein, wenn auch nur für ein paar Stunden,daran zerrst du die übrige Zeit.Aber dein Alltag ?die Abende die Wochenenden??Streich Ihn raus aus deinen Kopf und aus deinen Herzen den haste nicht nötig schaffst doch alles allein mit deinen Kids.

Wie kann es denn sein ich mein Du kennst seine Kinder nicht nix? der kommt 2 mal die Woche zum S.. Hose hoch und weg??
Die einzigsten Umstände wo ich das mitmachen würde und glücklich dabei wäre, wenn es Jorge Clooney wäre.Aber ich denk mal er ist es nicht oder?.Wo hast Du denn so ein findiges Kerlchen kennengelernt? Der macht sich sein Leben jaa einfach.
Ist doch klar das Du heulst,zitterst etc.das belastet Dich doch enorm..das sind doch selische Misshandlungen... .Und deine Kinder kriegen auch alles mit.
Und wenn Du heut Abend heulst,streist oder im vor Wut sämtliche Tassen vor seinem Kopp schmeist....egal tus.
Und wenn Du die ganze Woche im Bett bleibst und heulst egal...aber dannach ist der Alptraum erledigt...
Oder noch besser ,schreib Ihm ne Sms, das er sich nicht mehr blicken lassen soll ,Du hast kein Bock mehr auf Ihm.
Serviere Ihn bitte ab, er wird Dir niemals das geben was Du verdienst und deinen Kindern niemals ein guter Freund sein...
Soll sich sonst wo ins Bett legen der Scherzkeks...

Hoffnung,Kraft und Mut..schick ich Dir auch mit.Jetzt bist Du nicht mehr allein, Du bist hier und wir sind für Dich da.....

lg.Eva

22.06.2009 14:00 • #10


Fiffy


13
4
ihr habt ja alle sowas von recht. schlimmerweise weiß ich es vom verstand ja auch...

je länger ich darüber nachdenke, desto klarer wird mir, das meine größte angst die ist, dass sich meine vermutungen bestätigen.

naja... hat sich für heute erledigt. just kam eine sms, dass er es heute nicht schafft und morgen kommt.

22.06.2009 16:16 • #11


Chaosfee


denn würde ich jagen das er die Schuhe beim rennen verliert.

Weisst du, ich habe immer über Jahre Qualen erlitten nur um nicht allein zu sein.Habe geweint,gelitten und ertragen.
Aber irgendwann war ich so weit unten kurz vor einem Nervenzusammenbruch stand betrunken mit einem Messer in der Hand im Krankenhaus und habe um eine Einweisung gebettelt weil ich meinen Freund sonst platt gemacht hätte für jahrelange pysische Spielchen,lügen etc.Ich hätte das gemacht ich war von Sinnen ...durchgeknallt...
Am nächsten morgen habe ich das Krankenhaus verlassen hatte ein langes Gespräch mit dem Arzt,bin nach Hause und an diesem Tag hat mein Freund die Wohnung verlassen und ich habe angefangen zu leben.

Bitte tu was...lass Dich nicht unterkriegen die einzigsten die es Wert sind das du am Boden liegst sind deine Kinder .....

22.06.2009 16:31 • #12


Fiffy


13
4
ja, ich sollte ihn wirklich jagen.

aber ich will es weder telefonisch, noch per sms oder brief abfertigen.
nicht etwa, weil ich meine das es sich so gehört (das was er macht gehört sich nämlich auch nicht), sondern weil ich denke, dass ich mich mit dieser angst auseinandersetzen und konfrontieren muss um mein angeknackstes selbstwertgefühl wieder zu kitten.
sollte ihm morgen allerdings einfallen wieder per sms abzusagen, dann werde ich ihm eine sms schicken mit der sich dann alles erledigt hat.

auf seine heutige sms habe ihm geantwortet, dass ich es ja gewohnt sei in seinem leben warten zu müssen und hinten an zu stehen und es für ihn sowieso noch nie eine rolle gespielt hat, wie ich mich dabei fühle...

daraufhin kam nichts mehr von ihm.

22.06.2009 16:43 • #13


Chaosfee


siehst Du deine Ängste? alles wegen Ihm ich finde es so masslos traurig warum Menschen anderen Menschen so ein leid zufügen ...

denk an Dich und an deine Kinder und wenn er Dich klein kriegen will dann schau das Du schneller bist und er unten liegt,ich möchte nie mehr da sein wo ich mal war,klein traurig ohne leben ohne Worte kraftlos am Ende.

Aber nun kenne ich ja die Ebenen nach unten und weiss man ich mich wehren muss.
Schäme Dich nicht deiner Tränen oder wegen deines Herzschmerzes schau das es Dir bald besser geht

lg.

22.06.2009 16:59 • #14


Fiffy


13
4
Der Alptraum hat ein Ende.

Wir hatten am Dienstag ein langes Gespräch und ich hatte bis Gestern auch den Eindruck, es sei bei ihm angekommen.
Aber gestern bekam ich dann eine SMS, dass er einige Tage wegfährt zum nachdenken, er wisse nicht wann er wiederkommt... könnte Mittwoch oder Donnerstag werden und Urlaub würde er hinterher einreichen.
Heute habe ich per Zufall erfahren, dass er sich 14 Tage frei genommen hat, die schon lange geplant waren.
Ausserdem tauchten noch einige andere Dinge auf, bei denen ich merkte, das er mich belogen hat.

Ich habe das ganze jetzt beendet und versuche erstmal wieder zu mir selbst zu finden und zur Ruhe zu kommen.
Ob es richtig war, weiß ich nicht. Aber ich habe keine Lust mehr mit ständer Verlustangst zu leben und mich quälen zu lassen.

Danke Euch allen fürs zuhören und die moralische Unterstützung.

26.06.2009 15:12 • #15


pax


Zitat:
Ob es richtig war, weiß ich nicht. Aber ich habe keine Lust mehr mit ständer Verlustangst zu leben und mich quälen zu lassen.


Es war richtig Fiffy. Jetzt kannst wieder aufatmen.

26.06.2009 15:24 • #16


Pilongo


Ich finds gut, dass du dich nicht länger rumschubsen lässt!
Wenn es dir so schlecht dabei ging und er einfach nicht auf dich eingegangen ist -dann war es die einzig richtige Entscheidung.

Jetzt kannst du einfach mal frei sein und dein Leben genießen und musst nicht mehr an ihn denken und deswegen traurig sein.

Mach weiter so!

Alles Gute,
Pilongo

26.06.2009 15:52 • #17


sorpi


610
26
Hallo
ich denke schon das es richtig war,denn wenn du jetzt schon unter ihm leidest ,wie gehts dir dann erst in ein paar Jahren.Wenn er merkt das er es mit dir machen kann,dann hat er ja auch keinen Grund etwas zu ändern .Jetzt merkt er aber das er es nicht mit dir machen kann .Ich drücke dir die Daumen das er dich in Ruhe lässt und nicht versucht dich wieder rum zukriegen .lg und viel Kraft sorpi

26.06.2009 17:19 • #18


Fiffy


13
4
danke leute. mein kopf sagt mir das gleiche... nur der rest des körpers ist anderer meinung.

26.06.2009 19:45 • #19


Chaosfee


Toll das Du es geschafft hast Dich zu lösen.Immoment ist es noch schwer für Dich,aber bald wird auch für Dich wieder die Sonne scheinen.


lg.Eva

und Du wirst mit den Kopf schütteln was Du Dir da angetan hast,manche Menschen sind es nicht wert geliebt zu werden,diese Erfahrung musste ich auch machen....

Viel Glück und Kopf hoch...

27.06.2009 15:12 • #20




Dr. Reinhard Pichler

Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag