Hi ihr lieben,die SP haben wir alle aus der Steinzeit Übernommen als der Mensch flüchten musste vor den Dinos aber heute irrartional ist.
Ich komme nicht gegen an,obwohl ich schon fast alle Medikamente probiert hab.Verhaltenstherapie ist glaub ich die letzte Rettung.Ich ziehe mich immer mehr zurück,bei der Arbeit kann ich sehr schwer mit Vorgesetzten sprechen,überhaupt die Angst erdrückt mich,weil ich immer dran denken
muss.
Könnt mir auch gern ne Mail schicken

10.02.2004 23:59 • 01.03.2004 #1


7 Antworten ↓


Hallo Rüdiger,

mir geht es zwar jetzt nicht mehr ganz so wie es Dir noch ergeht.
In der letzten Zeit hat sich einiges verändert.
Auch wenn es mir zu langsam vorangeht, bin ich doch mit der Zeit ganz allmählich "offener" geworden.

Mein Problem:

Keiner hilft mir raus aus meinem Haus.
Ich sitze in meinen 4 Wänden, hab mich selbst nicht umbedingt ganz "lieb, und warte auf die errettende Hilfe.
Auch wenn ich schon erkannt habe, und es mittlerweile auch erlebt habe, offener auf andere Menschen zugehen zu können, geht es doch viel zu langsam.
Ich bin 25 und lebe noch bei meiner Mutter, weil bis jetzt hatten mich epileptische Anfälle abgehalten auszuziehen. Sie sind noch da, aber ich versuche es mal (ausziehen).

Das klingt ernüchternd, aber wie Du sagst, finde ich auch, dass eine Verhaltenstherapie da sehr hilfreich IST.
Ich versuche es auch mit einer Art Gruppentherapie. Mein Arzt muss nur noch die Unterlagen an meine Krankenkasse schicken (es ist nämlich eine Kur).

Ich hoffe Du wirst bald offener auf Menschen zugehen können und sich mit ihnen unterhalten, ein Small-Talk tut ´s ja auch.

Mach´s gut


Christian

14.02.2004 16:11 • #2


Hallo rüdiger,

ich habe eine etwas andere Form von soz-Ph. ich kann auf
die Leute zugehen, habe aber angst, was die über mich denken könnten
und das ich was falsches sage....

weisst du ich denke immer was kannst du verlieren, wenn du
auf die Leute zugehst und redest, nichts eigentlich mit ihnen reden
musst halt aufpassen was du ihnen dann sagst, mein Problem ich
traue niemandem mehr über den WEG !

naja kann man eigentlich soz.-Ph. über winden ich habe in diesem
Forum noch nichts darüber gelesen !!

naja wünsch dir alles Gute. und hoffen auf Besserung.

21.02.2004 15:33 • #3


Hi Jäzzi

klar gehst das. Ich habs auch geschafft. dauert nur recht lange. der trick ist das man lernt umzudenken. sagt sich so leicht aber ist so. der ansatz bei dir ist schonmal ziemleich gut, das man immer auf leute zu gehen kann ohne dabei was zu verlieren. also so ne schei. egal einstellung auch wenn man mal was flasches oder unpassendes sagen könnte. Das mit der ständigen selbstanalyse - also sprich ständig zu überlegen was man sagt oder gesagt hat obs falsch oder richtig ist/war haben viele sozialphobiker. ich habs auch ne zeitlang mal recht intensiv gehabt und hab es auch heute noch. Das problem bei dir höhrt sich eher nach sozialen defiziten an in kombination mit der unsicherheit. das beste was man dagegen machen kann ist so viel zu üben wie geht - sprich den kontakt suchen. mach dir einfach bewusst das du ein problem damit hasst mit anderen zu reden - das du häufig in bestimmten situationen nicht weiss wie du reagieren sollst und halt unsicher bist - und das du das nur zum üben machst. durch das üben wird man selbstsicherer und auch redegewanter weil immer neue situationen auf einen zu kommen. am nafang wird man vielleicht noch falsch reagieren aber man lernt auch dazu. hauptsache man verurteilt sich nicht gleich, wenns mal nicht so gut läuft sondern sagt sich das nächste mal wirds besser. das grösste problem was ich habe war das kopfkino abzuschalten. also diese ständig wiederkehrende analyse. weil die steht dem ganzen irgendwo immer im weg und hindert einem daran sich so zu geben wie man ist. aber mit viel übung kriegt man das auch weg. man brauch nur nen paar positive erfahrungen mal gemacht haben. denk dran wenne jemanden neu kennenlernst, sind diese dir gegenübr immer unvoreingenommen und auch wenne mal kleine unsicherheiten zeigt wirste net gleich verurteilt - perfekt ist eh niemand. hauptsache man gibt sich natürlich und zeigt seine schwächen und stärken - weil das macht einen auch autentisch. Man verlenrt leider im laufe der zeit wie schön das leben ist und gefühle zuzulassen bzw anzunehmen weil immer der kopf im weg steht. so genug geredet - gute besserung noch.

23.02.2004 12:42 • #4


danke ive,

wie geht es dir jetzt damit?
hört sich so an als wärest du über den Berg !!

die sachen die du schreibst sind mir schon auch klar nur umsetzen kann
ich sie nicht !

ich bin überhaupt nicht selbstsicher kein Selbstbewusstsein in mir!!
mache mir ständig vorwürfe über eine Sache die ich gesagt hab und
die leute sind jetzt ganz schön sauer
ich habe jemanden Verraten,
der Fremd ging und jetzt lässt mich meine Freundin im Stich, weil es eine
Freundin von ihr war die ich Verraten habe, aber sie hat keinen Nachteil diese Freundin, weil sie keinen Freund hat nur der Typ hatte ne Freundin
den hab ich eigentlich Verraten und nicht sie.
Die Freundin von ihm war froh dass ich es sagte es wusten schon mindestens 50 Leute und ich war der einzige der es ihr sagte. sie hat sich sogar bei mir bedankt.

naja wird schon irgendwann wieder besser werden.

bis dann

29.02.2004 18:02 • #5


hi jäzzi

Ist echt ne dumme situation für dich. eigentlich hast du es ja nur gut gemeint. kannst ja mal probieren mit deiner freundin zu reden. Vielleicht denkst du dir ja auch nur das sie sauer auf dich ist. ajo und wegen dem selbstbewusstsein und deinem verhalten, wenne schon selber weisst was du falsch machst kannste an deiner einstellung auch was ändern. Naja nur weiss ich leider nicht wie 8]. am besten einfach machen oder mal probieren wie die leute reagieren wenne deine meinung sagst. das entscheidene ist ja net was die denken sondern nur das was du meinst zählt. naja höhrt sich recht einfach an, obwohls das eigentlich auch nicht so ist. hat bei mir auch lange gedauert bis ich mich mal durchsetzen konnte. irgendwo ist es halt wichtig nur nach seinen gefühlen und gewissen zu handeln. dann ist man ausser sich selber auch niemanden rechenschaft schuldig. wünsch dir noch alles gute

Gruss iVe

01.03.2004 15:01 • #6


Gibt es Menschen mit einer Sozialphobie, die kein bißschen kontaktscheu sind ?

01.03.2004 17:17 • #7


wenn man total besoffen ist,sonst nicht,oder?

01.03.2004 22:10 • #8





Dr. Reinhard Pichler