Pfeil rechts
3

Nil97
Hallo zusammen,

kann mir jemand bei der Formulierung helfen. Ich möchte den Satz etwas schreiben, so dass es besser und eleganter klingt. Ich wäre sehr dankbar für eure Unterstützung.


Ich habe durch die Therapie eine Vertrauensperson gewonnen, die ich nie hatte. Da ich die
Therapie bei meiner Therapeutin, wie einen sicheren Hafen betrachte/ wahrnehme,
würde es mir momentan sehr schwer fallen, ohne die Unterstützung klarzukommen und
diese Angst geklärt zu haben, würde ich überfordert sein.

Liebe Grüße
Nil

20.04.2018 10:15 • 20.04.2018 #1


4 Antworten ↓


An WEN soll das gerichtet sein?

20.04.2018 10:24 • #2



Wie kann ich den Satz anders formulieren

x 3


kritisches_Auge
Ich hatte nie eine Vertrauensperson, erst durch meine Therapie lernte ich zu vertrauen.
Meine Therapeutin betrachte ich wie einen sicheren Hafen und ohne ihre Unterstützung klar zu kommen würde mir sehr schwer fallen.

In der Angst sie zu verlieren fühle ich mich überfordert.

20.04.2018 10:27 • x 1 #3


District
Zitat von Nil97:
Hallo zusammen,

kann mir jemand bei der Formulierung helfen. Ich möchte den Satz etwas schreiben, so dass es besser und eleganter klingt. Ich wäre sehr dankbar für eure Unterstützung.


Ich habe durch die Therapie eine Vertrauensperson gewonnen, die ich nie hatte. Da ich die
Therapie bei meiner Therapeutin, wie einen sicheren Hafen betrachte/ wahrnehme,
würde es mir momentan sehr schwer fallen, ohne die Unterstützung klarzukommen und
diese Angst geklärt zu haben, würde ich überfordert sein.

Liebe Grüße
Nil



Ich habe durch meine Therapie eine mir sehr wichtige Vertrauens- und Bezugsperson gefunden ohne deren Unterstützung es mir momentan nicht möglich ist zurecht zu kommen. Die Therapie ist für mich wie ein sicherer Hafen und die derzeitige Situation, dass ich Angst habe das diese Unterstützung wegfallen könnte, überfordert mich.

20.04.2018 10:41 • x 1 #4


Meiner jetzigen Therapeutin ist es gelungen eine vertrauensvolle Baisi aufzubauen und die Zusammenarbeit sowie die ersten erreichten Ziele wirkt sich auf mich emotional stabilisierten aus. Dies ermöglicht mir, mit Unterstützung, meine Probleme aktiv anzugehen. Ein Wegbruch dieser Hilfe zum jetzigen Zeitpunkt würde das bereits Erreichte zu nichte machen.
Durch die Angst diese Unterstützung könnte jetzt wegfallen fühle ich mich stark überfordert.

20.04.2018 10:54 • x 1 #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag