Pfeil rechts

Ich hab in meinem leben noch nie getanzt. Und wollte es auch noch nie ausprobieren...bin überhaubt nicht sportlich alles was mit bewegung ist kann ich irgendwie nicht, ob aerobik, turnen, gymnastik alles ist für mich purer Horror.

Gibt es dennoch nen Tipp, wie man einfach etwas Tanzen lernen kann?

Traue mich nicht in eine Disco oder auf ne Party zu gehen...auf ner Hochzeit saß ich nur rum und habe nicht mitgetanzt aus scham....

Kann ja nicht so weiter gehen wenn ich in Zukunft mal ne Freundin haben möchte....

23.01.2011 22:07 • 07.02.2011 #1


7 Antworten ↓


Wendy
Naja, kommt ja drauf an,was für Tanzen du lernen möchtest.

So ein kompletter Anfängerkurs in der Tanzschule?
Da gibt Anfängerschritte im Walzer, Salsa ,Tango usw.

Für nette Discoschritte ist ein 4 Wochen Kurs im Disco Fox empfehlenswert.

Wir haben vor ein paar Jahren mal einen Tanzkurs geschenkt bekommen, endete übrigens aufgrund meines Mannes nach der Hälfte und im Desaster
Viel besser war vor 3 jahren ein Disco Fox Kurs. Allerdings habe ich mir da auch eine
Lern CD zu besorgt und zuhause nochmal geübt.

Ich selber bin kein Tanz Fan von den üblichen Tanzkursen.
Ich mag es lieber besondere Tänze kennenzulernen.

vg Wendy

23.01.2011 22:36 • #2



Tipp um einfach Tanzen zu lernen?

x 3


Capricorn
@Michi2911

Es gibt Menschen (sowohl Männer als auch Frauen), denen Tanzen einfach nicht liegt. Die sind auch nicht besser oder schlechter als diejenigen, die gerne tanzen. Sie sind einfach anders und trotzdem o.k.

Es entspricht ihnen nicht, weil ihnen (z.B.) das Gespür für Rhythmus fehlt. Wenn das bei dir der Fall ist, dann versuchst du besser nicht, zwanghaft tanzen zu lernen. Du würdest dich nur selbst frustrieren.

Dann versuch’ eher Freude daran zu haben, wenn du anderen beim Tanzen zusiehst. Beispiel: Nicht jeder, der gerne Fußball guckt, kann auch selber Fußball spielen.

Dass Bewegung alleine für dich schon „Horror“ ist, das ist allerdings schon bemerkenswert. Ein kleiner Gedankenanstoß: „Bewegung ist LEBEN!“ – Wer sich nicht mehr bewegt, ist tot.

Du aber lebst ja offensichtlich, dann versuch’ dir doch mal im Kopf vorzustellen, dass du – bei welcher Bewegung auch immer – Leben spüren kannst. Das kann dich neugierig darauf machen, wie es sich dann tatsächlich anfühlt, wenn du’s machst.

Aber wieder zum Tanzen:
Wenn du herausbekommen möchtest, ob du irgendwann Freude am Tanzen hast, hör’ dir Musik an, die dir TOTAL gut gefällt und die einen Rhythmus hat, der dir entspricht (dich an-spricht). Und dann fang’ einfach an, erst mal im Sitzen mit einem Fuß im Rhythmus mitzutippen.

Wenn das klappt, dann steh auf und tippe mit beiden Füßen abwechselnd im Rhythmus mit. Versuche dich von der Musik „anstecken“ zu lassen und langsam, immer mehr, deinen Körper mit im Rhythmus bewegen zu lassen. Lass die Musik, den Rhythmus durch deinen Körper „fließen“ und sich ausdrücken.

Das kannst du ganz alleine (evtl. vor einem Spiegel) zuhause machen. Du musst dich nicht schämen, denn keiner sieht dir zu.

Wenn du das öfter machst und merkst, dass dir das Freude macht, dann kannst du dich auch auf die Suche nach einem Tanzkurs machen. Vorher würde ich es dir nicht raten. Menschen, die absolut ungeübt sind, holen sich in Tanzkursen (weil viele dabei sind, die es besser können) eher den totalen Frust und verweigern – verständlicherweise - in Zukunft erst recht zu tanzen.

Und wenn das alles bei dir NICHT funktioniert, dann: s.o. – es gibt Menschen, die sind einfach keine Tänzer. Die sollte man auch nicht „vergewaltigen“.

Dir viel Glück!
Denn Tanzen kann sogar heilsam sein.

LG
Capri

27.01.2011 10:41 • #3


ich finde nicht, dass man tanzen können muss und das erwartet wohl auch keiner von dir!
aber ich hab ne idee,wie man das gut lernen kann,ohne sich zu blamieren. kennst du die neue konsole KINECT ? die schließt man an die x box 360 an.da gibts ne kamera,wodurch du selbst im tv zu sehen bist.wirst die ganze zeit abgescannt.und dafür gibts nen hammer gut tanz spiel. da lernt man hip hop und disco zu tanzen auf bekannte lieder aus den charts. ich hab jahrelang getanzt und muss sagen,das spiel kann was.kost halt

27.01.2011 14:04 • #4


Das Spiel kann ich auch nur empfehlen. Absoluter Hit: Paar Freunde einladen und abseits von Disco und anderen Gaffern total bescheuert vor dem Fernseher abspacken und dazu ein bisschen was trinken. Ich hab da mit Freundinnen schon Tränen gelacht an so manchem Abend

Ich finde es allerdings gut dass du Tanzen lernen willst! Ich denke grundsätzlich ist Tanzen eine gute Sache. Es ist z.B. auch erwiesen dass Rentner die regelmäßig tanzen viel seltener an Alzheimer erkranken als solche die nicht tanzen. Das Tanzen regt scheinbar ganz besondere Regionen im Gehirn an, und das hält zudem auch noch körperlich fit. Und es macht Spaß. Vielleicht wäre auch was Exotischeres mal für dich. Salsa oder so - das kann auch verdammt attraktiv wirken
Ich halte den klassischen Tanzkurs für eine gute Idee. Da erwartet eh niemand was von dir, da gehen schließlich Alle hin um Etwas zu lernen. Und nicht wenige lernen da auch Jemanden kennen.
Ich glaube Viele könnten besser tanzen als sie es tun, wenn sie sich nur nicht so sehr schämen würden. Das macht nämlich steif, was man beim Tanzen echt nicht gebrauchen kann.

Ich tanz selber echt schlecht, aber gerne. Abspacken halt.

Liebe Grüße,
Bianca

27.01.2011 18:44 • #5


hallo,
am einfachsten ist es, Musik und Bewegung zu mögen, denn Tanzen ist Leidenschaft und keine Wissenschaft. Es ist auch keine bestimmte Figur nötig, um gut zu tanzen. Dazu muß keiner auf einer Tanzschule gewesen zu sein.

Am einfachsten geht Tanzen und rythmische Bewegung, wenn man selbst ein Instrument lernt. Ich empfehle einfach, vielleicht ein Instrument aus zu probieren...das kann dann ruhig auch nur ein Tamburin sein oder ein kleiner Bongo.

Neben dem Rhytmus ist der Takt ganz wichtig. Ein wenig kann man sich, wenn man nicht so begabt ist, zunächst an klassischen Takten versuchen. Ich habe noch Walzer tanzen gelernt als Kind mit einem Besen im Arm auf dem Hühnerhof meiner Oma. Später als junge Frau konnte ich am Besten mit meinem Vater klassischen Walzer tanzen. Wir waren auf meinem Schulabschlussball das Tanzeröffnungspaar zu Brahms Walzer op.39 Nr.15. Ich werde nie vergessen, wie klassisch mein Vater sich vorher verbeugte und ich geknickst hatte. Das kommt in meinem Leben niemals wieder.

Nach Pop zu tanzen geht ganz einfach: lass nicht die Füsse beginnen, sondern die Hüften...der rest wackelt von alleine mit.

Grüsse

28.01.2011 19:09 • #6


achso,
es war so eine Variation des Walzers:


28.01.2011 19:22 • #7


so lernt man tanzen

1.zieh dir bequeme sachen an und stell dich in einem raum in deiner wohnugn/zimmer wie auch immer wo dich keiner sieht.
2.leg deine lieblingsmusik auf am besten was fetziges.
3.mach die augen zu und warte.

wiederhole 1-3 solange bis es dir nicht mehr unangenehm ist, und öffne dann den vorhang vom fenster und wiederhole 1-3.

damit lernt man zwar keine classischen tänze aber man lernt seine natürlichen tanz bewegungen und darauf kann man aufbauen.

ich bekomm immer lust zu tanzen wenn ich das sehe:
Parov stelar - Catgroove (tänzer: takesomecrime

07.02.2011 20:05 • #8




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag