Pfeil rechts

Grüß Gott!

Jeder hier hat gewiss mit sich selbst schon genug zu tun, aber ich hab heute von gleich drei Notfällen erfahren, die die Möglichkeiten der örtlichen Vereine und Tierheime einfach sprengen, zumal sie gesammelt aufgetreten sind; sie sind daher dringend auf tierliebe Menschen angewiesen, die sich dazu bereit erklären, Kaninchen oder Meerschweinchen vorübergehend bei sich aufzunehmen und zu pflegen, bis sie ein artgerechtes Zuhause gefunden haben.

Einmal ein Notfall direkt aus meiner Nähe in Nürnberg, ich verlinke in ein fremdes Forum und hoffe, das ist erlaubt. Es handelt sich um über 30 Tiere.
... r=0page=1




Dann ein Fall in Hessen, hier sind es nur 10 Tiere, die weg müssen:
... r=0page=1




Und der dritte und letzte Fall ist in Offenbach, in der Nähe von Frankfurt am Main. Hier sind es aktuell über 50 Tiere! Wer in der Nähe wohnt und kein Tier nehmen kann oder will, der hat vielleicht die Möglichkeit, nen Sack Karotten vorbei zu bringen oder ein bisschen Salat. Der Zoo hat nicht einmal genug Geld für richtiges Futter, die Tiere stürzen sich auf fast Alles, was man ihnen gibt:
... hp?t=43760








Die Tiere kommen aus katastrophalen Zuständen, müssen evtl. gegen Milben oder Parasiten behandelt werden. Es geht nicht darum, sie für immer zu behalten, sondern es werden gesucht:
-Vorübergehende Möglichkeiten zur Unterbringung
-Pflege und Betreuung
-auch Mitfahrgelegenheiten für Tiere! Wer also öfter in der Woche diverse Strecken von oder zu den angegebenen Orten fährt, kann sich gern melden.
-Futter für den Zoo in Offenbach


Vielleicht hat ja der ein oder andere noch einen alten Käfig im Keller stehen und sagt: Hey, da wohn ich in der Nähe, da kann ich was bewirken, da mach ich mit! Auch finanzielle Unterstützung wird benötigt, um die kranken Tiere zu versorgen.

Also, wer ein Herz für Tiere hat und in der Gegend wohnt und meint, er kann helfen: Bitte helft!
Es sind wirklich drei sehr dringliche Notfälle. Den Tieren geht es schlecht. Ich weiß, es hat nichts mit psychischen Problemen zu tun, aber der Tierschutz ist mir eine Herzensangelegenheit und es wird echt jede helfende Hand benötigt.

Liebe Grüße,
Bianca

24.02.2010 19:47 • 03.10.2013 #1


20 Antworten ↓


Oh man die armen Tiere....das macht mich unheimlich nachdenklich und traurig....Leider wohne ich zu weit weg um helfen zu können...

Hoffe das den Tieren geholfen wird von ganz ganz vielen Menschen hier.
Gibs vielleicht eine Kontonr.für Futterspenden??

24.02.2010 20:31 • #2



Tierliebe Menschen hier?

x 3


Ich find's auch entsetzlich Ich frage mich, wie es so weit kommen kann, dass Tierliebe -die am Anfang wohl in allen Fällen da war- am Ende dermaßen aus dem Ruder läuft.
Falls du spenden möchtest, dann am Besten für den Waldzoo, da ist es echt am dringlichsten, weil die schiere Zahl der Tiere schon erdrückend ist, und weil sie alle in einem schlechten Zustand sind. Hier die Kontonummer:

IG Kaninchentreff
Konto-Nr.: 5600935013
BLZ 380 601 86
Volksbank Bonn Rhein-Sieg

IBAN: DE223800601865600935013
in Papierform: DE22 3806 0186 5600 9350 13

BIC: GENODED1BRS

Betreff: Waldzoo Offenbach


Danke schon mal für deine Hilfe! Es wird echt jeder Cent gebraucht, so viele Notfälle auf einmal hatten wir glaub ich noch nie

24.02.2010 20:44 • #3


alternativ könnte man auch an den deutschen Tierschutzbund spenden,
hier:
http://www.tierschutzbund.de/3476.html

dessen Gemeinnützigkeit anerkannt ist.

Danke Pilongo für deinen Einsatz.

24.02.2010 22:10 • #4


Das stimmt, bei dem Verein kann man die Spenden sogar von der Steuer absetzen. Allerdings kommt das Geld nicht den Tieren zu Gute, um die es mir hier geht. Die drei Fälle werden von kleineren Vereinen und von Privatleuten gestemmt.
Hier gibt es monatlich eine Auflistung der aktuellen Einnahmen und Ausgaben des Kontos, dessen Verbindung ich gepostet habe:
http://www.kaninchentreff.de/yabbse/ind ... ic=54767.0
Dieser Verein ist auch eine gute Anlaufstelle:
http://www.kaninchenschutz.de/

Hab gestern Spätabends noch gelesen, dass man in Nürnberg auf die Mitarbeit des Veterinäramts zählt, das eingeschaltet worden ist. Die Besitzerin ist kaum bereit, Tiere abzugeben, und sieht auch nicht, dass ihre eigenen Tiere mehr und mehr verwahrlosen. Im Gegenteil: Sie will die Tiere auch noch weiter vermehren und züchten. Ihre Familie scheint seit geraumer Zeit machtlos zu zusehen. Die Frau braucht wohl ebenso dringend Hilfe wie ihre Tiere
(Sieht für mich aus wie Animal Hording, falls der Begriff Jemandem etwas sagt.)

25.02.2010 08:21 • #5


Ich habe mal so einen Bericht gesehn im Tv....da war ein Mann der hortete Wellensittiche und eine Frau die hatte die ganze Wohnung voller Katzen...Angefangen hat so ein Verhalten wohl mit Tierliebe bis es aus den Rudern lief....Vielleicht hat so ein Verhalten auch einen psyischen Hintergrund.

25.02.2010 08:28 • #6


ohje wie schlimm!ich habe selbst zwei zwergkaninchen und das geht mir ganz schön ans herz. ich würde gerne noch welche haben,aber der platz ist zu klein=(!
wollte euch eigentlich ein bild von meinen zwei hasis zeigen,aber funkt irgendwie nicht!

hoffe die hasen finden jemanden lieben=(![/img]

25.02.2010 11:32 • #7


Kaninchen sind so süss. Doch die Verantwortung für ein Tier ist gross.
Da meine Kaninchen immer Pechvögel sind, will ich keine mehr.

25.02.2010 11:46 • #8


Wir haben auch 2 Stück....Einen aus dem Tierheim und einen hat uns damals unser ehemaliger Nachbar überlassen...Der war auch hoffnungslos überfordert mit seiner Tierliebe
Unsere beiden müssen leider auch im Käfig leben weil wir keinen Garten haben,tun mir auch manchmal leid...so hinter Gitter.
habe noch 2 katzen aber die verstehn sich alle untereinander...
Mein grösster Wunsch ist es wieder einen Hund zu haben,wir wohnen aber im DG und da gehts immoment nicht.Später werden wir uns einen Hund holen.

Wer nicht gut zu Tieren ist ist auch nicht gut zu Menschen...Tiere haben doch unseren Schutz und unsere Liebe verdient.....

25.02.2010 11:52 • #9


Liebe Pilongo --- Hochachtung vor deinen Einsatz und Tierliebe ...ich unterstütze auch Tiere und Finanziell ,,,mein Örtliches Tierheim hat auch Sorgen (wegen Überfüllung und Geldnot )und Nöte,, deswegen kümmere ich mich dort . Ich kann leider nicht überall sein.. Ich wünsche dir viel Erfolg weiterhin,,

Herzliche Grüsse

Suma

25.02.2010 12:08 • #10


Ich möcht gern zwei oder vier Tiere aus dem Notfall nehmen und gesund pflegen und dann weiter vermitteln in ein neues Heim, aber meine Familie stellt sich leider komplett stur, weil unsere beiden Kaninchen derzeit getrennt leben müssen, sie haben sich leider gegenseitig blutig gebissen und unser Platzangebot ist dadurch recht rar

@kadi:
Bilder zeigen geht so: Oben bei den Knöpfen auf img klicken, dann die Bildadresse kopieren, dann nochmal auf img klicken, absenden, fertig
Das sind übrigens meine zwei:

Aber, wie gesagt, derzeit wieder getrennt, weil der Kleine den Dicken total zusammen gebissen hat

@Natsuka:
Es werden vornehmlich Menschen gesucht, die die Tiere vorübergehend aufnehmen können Du musst sie nicht behalten. Im Moment ist nahezu Alles besser für die Tiere als da zu bleiben, wo sie jetzt sind.

25.02.2010 17:32 • #11


ach du meine güte! so süsse nins. vl willst du das hier posten: www.kaninchen.at

grüße, patricia

25.02.2010 18:12 • #12


Zitat von Chaosfee:
Wir haben auch 2 Stück....Einen aus dem Tierheim und einen hat uns damals unser ehemaliger Nachbar überlassen...Der war auch hoffnungslos überfordert mit seiner Tierliebe
Unsere beiden müssen leider auch im Käfig leben weil wir keinen Garten haben,tun mir auch manchmal leid...so hinter Gitter.
habe noch 2 katzen aber die verstehn sich alle untereinander...
Mein grösster Wunsch ist es wieder einen Hund zu haben,wir wohnen aber im DG und da gehts immoment nicht.Später werden wir uns einen Hund holen.

Wer nicht gut zu Tieren ist ist auch nicht gut zu Menschen...Tiere haben doch unseren Schutz und unsere Liebe verdient.....


ich weiß, hier gehts um die anderen tiere aber...wieso im käfig? ein kaninchen braucht mind. 2qm platz und zwar tag und nacht...

25.02.2010 18:18 • #13


Gibs Käfige für die Wohnung mit soviel Platz??

25.02.2010 19:02 • #14


Zitat von Chaosfee:
Gibs Käfige für die Wohnung mit soviel Platz??


nein, aber es gibt gitterelemente, bzw innengehege oder einfach freie wohnungshaltung...

lg patricia

25.02.2010 19:31 • #15


sie haben einen Etagenkäfig...beim rumhoppeln in der Wohnung muss man aufpassen das keine Kabel angenagt werden...ein GROSSES Risiko für Mensch und Tier....Ich hab mal ein Kabel berührt, was angenagt war

25.02.2010 19:54 • #16


Der Hessen-Notfall ist vom Tisch, fast alle Tiere sind untergebracht worden, Hurra!
Ein Paar hat die Familie behalten zum Schlachten und Essen. Macht mich zwar nicht unbedingt glücklich, aber des Menschen Wille ist sein Himmelreich..

27.02.2010 10:31 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Wie sagt man so schön.....Die Moral kommt nach dem Fressen

27.02.2010 15:00 • #18


Neue, gute Nachrichten: Auch das Veterinäramt in Nürnberg hat sehr schnell reagiert und der Frau die Auflage gemacht, zumindest 14 Tiere abzugeben. Sie wird sie vermutlich am Freitag alle ins Tierheim bringen.
Bin aber skeptisch, ob das was nutzt.. viele Tiere bleiben dann ja noch dort Aber es fällt der Frau auch sehr schwer, die Tiere überhaupt abzugeben. Sie saß lange Zeit in ihrem Auto vor dem Tierheim, bevor sie reinkam, hat eine Mitarbeiterin erzählt.
Na mal schauen, in welchem Zustand die Glückspilze sind, die dort raus dürfen..

02.03.2010 09:12 • #19


Hey Bianca,

das geht so auf gar keinen Fall.....

Bin selbst Kaninchenzüchter und fördere das Hobby.

So was muss und darf nicht sein......

Leider hab ich schon viele Kaninchen, kann deshalb leider keine aufnehmen

Sorry

03.10.2013 16:36 • #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag