Pfeil rechts
2

S
Hallo ihr lieben hier mal ein Thema, was meine Ängste diesmal nur im weitesten Sinne betrifft. Ich hoffe hier ein paar liebe Ratschläge zu finden.

Es geht um eine sehr enge Freundin. Wir kennen uns seit 7 Jahren, und haben sehr viel miteinander geteilt und gestützt , haben uns damals in der Ausbildung kennen gelernt . Uns Verbindet viel, haben ein besonderes Verständnis füreinander (Sie hat auch mit einer Angststörung und Themen zu tun ) und hatten auch immer viele tiefe Gespräche diesbezüglich . Natürlich verändert sich eine Freundschaft mit den Jahren, wir sind beide umgezogen haben Jobs angenommen, dennoch blieb diese Tiefe Basis immer erhalten. Nun hat meine Freundin seit knapp einem Jahr einen neuen Partner. Er ist ihr erster richtiger Freund mit ernsthafter Beziehung und ich komme leider nicht so gut mit ihm zurecht. Er ist in meinem erleben ein schwieriger Charakter, bindet sich in Gruppensitustionen nicht bis kaum ein, und wird schnell überheblich, drückt sich pseudokpmpetent aus und fordert in meinem erleben die komplette Aufmerksamkeit meiner Freundin, in Beisein von anderen(er ist noch etwas jünger, Anfang 20 und studiert Medizin, sie ist Mitte 20 ) . Ich dachte erst ich übertreibe, aber andere nehmen sein Verhalten zum Teil ähnlich wahr. Meine Freundin merkt dies leider nicht wirklich, sie Idealisiert ihn sehr, betont viel wie toll er ist und wie intelligent usw. Ich weiß von ihr , dass er auch chron. Depressionen hat, und in Therapie ist. Sie lässt absolut nicht den Hauch einer Kritik an ihm zu und verteidigt ihn schnell, und wenn Er eingeschnappt ist, weil was nicht läuft wie er will , besänftigt Sie ihn , wie eine Mutter ihr Kind. Ich habe mich sehr für sie gefreut , aber erkenne sie aktuell nicht so wieder. Sie braucht sehr lange bis sie sich meldet oder auf Nachrichten antwortet, und die tiefe unserer Freundschaft hat auch sehr abgenommen. Ich habe das Gefühl, dass sie komplett verschluckt ist in der Beziehung, und alles außerhalb vergisst. Vor kurzem sind sie auch zusammen gezogen. Ich habe nun Angst meine Freundin zu verlieren , kann aber aus Respekt nicht ansprechen, dass ich ihren Partner so schwierig finde, bzw. Er beziehungsabhängige Muster aktiviert. Ich habe auch schon mehrfach angesprochen, dass ich mich freuen würde wenn sie sich etwas öfter meldet , und treffen vor geschlagen, oft reagierte sie zu spät darauf so das nichts draus wurde.
Habt ihr Tipps wie ich damit umgehen kann? Sollte ich es einfach dabei belassen, oder irgendwann nochmal ansprechen? Ich kann nur schwer nachvollziehen, was Sie an dem Mann findet bzw. Dass sie ihr gesamtes Leben fortan nach ihm zu richten scheint.

Vielleicht habt ihr einen Tipp
Liebe Grüße an euch

21.08.2022 16:59 • 21.08.2022 #1


5 Antworten ↓


kritisches_Auge
Ich fürchte, du wirst nichts machen können, sie ist frisch verliebt und hat für nichts andees Sinn, selbst wenn du etwas gegen ihren Partner sagen würdest, würde es sie nur noch mehr für ihn einnehmen.

Ich würde an mich denken, mich auch zurückziehen und sehr selten nach einem Treffen fragen, vielleicht mit dem Zusatz, dass sie jederzeit zu dir kommen kann.

Am besten findest du dich damit ab.

Es kommt übrigens häufig vor, dass Freundschaften erst einmal leiden wenn die andere einen Partner gefunden hat.

21.08.2022 19:54 • x 1 #2


A


Probleme mit Partner von bester Freundin

x 3


S
@kritisches_auge hallo danke für deine antwort... das was du sagst leuchtet mir auch ein .. es macht mich halt sehr traurig, da unsere Freundschaft immer auf viel tiefe und Zusammenhalt basierte , und viel Vertrauen, gerade was die Angstthematik oder andere Krisen angeht. Ich hätte nie gedacht, dass sich das durch einen Partner verändert .. Es schmerzt mich, dass Sie so oberflächlich teilweise ist momentan und sich so selten meldet. Ich habe selbst einen Partner , mittlerweile bald schon 5 Jahre, dies hat meine Freundschaften aber nie groß beeinflusst (zumindest laut Rückmeldung)

21.08.2022 20:26 • #3


kritisches_Auge
Wie kommuniziert ihr denn, mit WhatsApp, telefoniert ihr auch manchmal?

21.08.2022 20:54 • x 1 #4


S
@kritisches_auge hauptsächlich über WhatsApp via sprachnachricht oder Text. Telefonate auch aber seltener, die müssen wir fest planen . Aktuell dauert es teilweise 2 Wochen bis sie antwortet auf Nachrichten

21.08.2022 21:00 • #5


kritisches_Auge
Vielleicht könntet ihr einen festen Termin ausmachen, dann fühlt sie sich nicht bedrängt, z.B. jeden ersten Montag des Monats. Ganz wichtig ist, dass sie sich nicht genötigt fühlt.

21.08.2022 22:19 • #6





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag