Pfeil rechts

P
Hallo,
ich brauche einen Rat und weiss nicht an wen ich mich wenden soll. Ich (30 Jahre) habe soziale Phobie, schon länger, bin gerade auf der Suche nach einem Therapeuten und bekomme Medikamente. So weit, so gut. Vor knapp einem Jahr habe ich mit einer Frau angefreundet, die in meiner Nachbarschaft wohnt. Wir haben viel Zeit mit einander verbracht, haben uns gut verstanden, obwohl wir total unterschiedlich waren. Ich ruhig und schüchtern und sie laut, dominant, aufbrausend und sagt immer, was sie denkt.

Das genau wird jetzt zum Problem. Vor Wochen ist mir aufgefallen, dass die Freundschaft mit ihr mich stresst. Hatte mir Ausreden ausgedacht, Handy ausgestellt oder einfach Tür nicht aufgemacht, um mich nicht mit ihr zu treffen, dass wollte sie beinahe täglich. Der Höhepunkt war letztes Wochenende, wo ich sie komplett ignoriert habe und es jetzt auch noch tue. Sie ist stinksauer. Hat Sonntags abend 20 Min. bei mir sturmgeklingelt und meine Facebookseite geschwemmt - nach dem Motto: Meld dich, ich weiss dass du da bist etc.--sie hat andere meiner freundinnen angemotzt, weil die sich in die Unterhaltung eingemischt haben.

Momentan schwankt sie zwischen: Warum meldeste dich nicht, finde ich schade! und hol deine sachen ab oder ich werf sie weg und die Nachricht, gerade von ihr bekommen:Was glaubst du, was passiert, wenn wir uns begegnen. Du schuldest mir eine Erklärung, ich komm morgen rum und wehe du machst nicht auf

Ich muss sagen, zu erst hatte ich schlechtes Gewissen, weil ich sie so abserviert habe, aber diese sachen lassen mich nur sturr werden und denken, dass sie mir im Mondschein begegnen kann. Zudem bin ich entspannter,seit ich ihr aus dem weg gehe, wenn man davon absieht, dass ich ständig befürchte ihr zu begegnen.

Könnt ihr mir helfen, mir einen Rat geben, ich kann diese Unterhaltung nicht mit ihr führen, schon gar nicht von Angesicht zu Angesicht. In mir schreit alles gerade, fahr auf der Stelle zu meiner Familie aufs Land.

Danke im Voraus. Die Verzweifelte

12.08.2014 17:19 • 14.08.2014 #1


10 Antworten ↓


tommilu
hallo pepsicola. also ich habe den eindruck ihr passt überhaupt nicht zusammen. das siehst du ja daran das sie dich stresst. aber du solltest doch ehrlich sein zu ihr. schreib ihr in einer pn bei facebook warum du sie nicht mehr sehn willst. dann brauchst du ihr nicht ins gesicht zu sehn. und schreiben ist leichter als reden. deine ex-freundin scheint sehr dominant zu sein. und kann es sein das du dich unterdrückt fühlst von ihr? lg tommilu

12.08.2014 17:32 • #2


A


Hilfe-Stress mit (ex)bester Freundin

x 3


Schlaflose
Zitat von pepsicola:
Könnt ihr mir helfen, mir einen Rat geben, ich kann diese Unterhaltung nicht mit ihr führen, schon gar nicht von Angesicht zu Angesicht.


Dann schreib ihr doch einen Brief oder eine Mail, wo du alles erklärst. Ich habe auch eine soziale Phobie und kann sehr gut nachempfinden, wie es dir geht. Ich denke, sie hat schon ein Recht darauf zu wissen, was los. Ob sie es versteht oder nicht, ist dann ihr Problem, aber du hast dann deine Schuldigkeit getan.

12.08.2014 17:35 • #3


P
sollte ich denn sozialphobie mit in die erklärung mit einfliessen lassen? Also ich hatte ihr mal davon erzählt und das verständnis war da nicht so berauschend. Das könnte vielleicht als Ausrede aufgefasst werden.

Der Gedanke, das ganze schriftlich zu erledigen, kam mir schon, hadere zur Zeit mit dem Inhalt (Was schreibe ich nur)des Ganzen Elends

12.08.2014 17:42 • #4


K
Wenn es es nicht versteht oder verstehen will, schnell beenden.

Ihr Verhalten hat doch nichts mit Zuneigung und Freundschaft zu tun, sie setzt dich ja unter Druck. Das geht doch gar nicht !

12.08.2014 17:49 • #5


tommilu
das mit der phobie würd ich weglassen. und schreibe doch einfach das sie dir zu dominant ist und das du dich bei ihr nicht mehr wohl fühlst. einfach das was du in deinem ersten beitrag geschrieben hast.

12.08.2014 17:53 • #6


T
Hallo, Ich finde du musst niemanden Rechenschaft ablegen.
Wenn deine Bekannte dich nerven sollte, sage ihr LAUT UND DOMINAT ,STOP zeige ihr, bis hier hin, und nicht weiter.
Ich weiß es erfordert Mut .So gehst du den ersten Schritt und unternimmst etwas für deine Phobie und nebenbei ,wird sich deine Bekannte wundern, denn auch Du kannst eigende Entscheidungen treffen.
Ich wünsche dir viel Kraft und Mut

12.08.2014 17:53 • #7


P
Das ist sowas wie ein Entwurf für die Dame. Habe mich mit sowas nie befasst.


Hallo,
es ist wohl Zeit zu erklären, was mit mir los ist. Bin nicht mal sicher, ob ich es überhaupt erklären kann. Ich habe dir schon mal erzählt, dass ich eine Sozialphobie (Angst vor dem Umgang mit Menschen) habe und auch Tabletten dafür nehme.
In den letzten Wochen ist mir aufgefallen, dass ich unsere Treffen als anstrengend empfinde und mich stressen, weshalb ich dir aus dem Weg gegangen bin.
Ich weiss, ich sollte es dir persönlich sagen, aber um ehrlich zu sein habe ich Angst vor deiner Reaktion. Dein Schwanken zwischen Enttäuschung und Wut (Sturmklingeln oder deine Facebooknummer) helfen mir auch nicht unbedingt, mich mit dir auszusprechen.

12.08.2014 18:07 • #8


Schlaflose
Das ist doch schon mal ein guter Versuch.

12.08.2014 18:25 • #9


P
Hallo,

ich dachte ich erzähl mal wie es mit der exfreundin gewesen. Besonders, da ihr mir geholfen hat.

Ich habe ihr eine Email geschrieben, worin ich versucht habe zu erklären, wie es mir geht etc. Sie hatte letztendlich kein Verständnis für mich und sie hat mich jetzt bei Facebook gesperrt.

Bin jetzt froh, dass sich das ganze mehr oder weniger erledigt hat. Danke an euch noch mal.

LG Andrea

14.08.2014 15:11 • #10


Schlaflose
Das ist gut. Auf so jemanden kann man wirklich verzichten.

14.08.2014 16:14 • #11


A


x 4





Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag


Dr. Reinhard Pichler