Pfeil rechts
8

Hazy
Guten Abend

Ich habe 32 Kilo abgenommen und beobachte seit einigen Wochen, dass ich viel schneller Kreislaufbeschwerden bekomme. Früher hatte ich leichten Bluthochdruck, aber konnte die Tabletten letzten Sommer absetzen.

Wenn ich heute schnell aufstehe, wird mir ganz kurz schwummrig und ich sehe Sternchen. Passiert auch manchmal, wenn ich lange Kopfüber gebückt war und dann hoch komme. Als ich noch zig Kilo mehr hatte, hatte ich dieses Problem nicht.

Heute bei dem warmen Wetter war es besonders nervig. Kann das mit der Gewichtsabnahme zu tun haben? Jemand Erfahrungswerte?

Liebe Grüsse
Hazy

01.06.2020 19:29 • 01.06.2020 #1


9 Antworten ↓


Angor
Erst einmal Respekt, 32 Kg abgenommen, das ist super

Ich weiß nicht wie hoch Dein Blutdruck vor der Abnahme war, der wird durch die Gewichtsabnahme jetzt viel niedriger sein.

Die Symptome die Du beschreibst, passen zu niedrigem Blutdruck. Das ist auf jeden Fall besser als zu hoher, vielleicht könntest Du den BD mal beim Arzt abchecken lassen.

Ansonsten kann man sich darauf einstellen, nicht zu schnell hochkommen, langsam aus dem Bett aufstehen, ich hatte früher oft zu niedrigen Blutdruck, und da wurde mir auch oft schwummrig, der Arzt meinte aber, es wäre noch im Normbereich.

Da kann auch nicht viel passieren, ich bin nur mal in der ganzen Zeit etwas unsanft auf dem Po gelandet weil mir kurz total schwindelig wurde.

LG Angor

01.06.2020 19:37 • x 1 #2



Kreislaufbeschwerden durch Gewichtsabnahme?

x 3


Schlaflose
Auf jeden Fall. Damals, als ich mit 20 mein Höchstgewicht hatte (78kg), hatte ich einen Blutdruck von 130/90. Als ich mich auf 50kg runtergehungert habe, war er nur noch 80/60 und ich hatte dauernd solche Kreislaufprobleme, wie du sie jetzt hast.

01.06.2020 19:37 • x 1 #3


Calima
Zitat von Hazy:
Wenn ich heute schnell aufstehe, wird mir ganz kurz schwummrig und ich sehe Sternchen. Passiert auch manchmal, wenn ich lange Kopfüber gebückt war und dann hoch komme. Als ich noch zig Kilo mehr hatte, hatte ich dieses Problem nicht.


Diese Erfahrung habe ich nach 55 Kilo Abnahme auch gemacht. Ist auch kein Wunder: Erst ist der BD zu hoch und wird medikamentös gedeckelt.

Dann nimmt man ab, setzt die Medis ab und der Kreislauf muss sich anpassen lernen.

Dauerte bei mir ca. 5 Monate nach Erreichen des Zielgewichts. Inzwischen ist er durch Ausdauertraining tendenziell niedrig - meist zwischen 105/70 und 115/75- aber schummrig ist mir nicht mehr.

Das pendelt sich schon ein.

01.06.2020 19:51 • x 1 #4


Hazy
Zitat von Schlaflose:
Auf jeden Fall. Damals, als ich mit 20 mein Höchstgewicht hatte (78kg), hatte ich einen Blutdruck von 130/90. Als ich mich auf 50kg runtergehungert habe, war er nur noch 80/60 und ich hatte dauernd solche Kreislaufprobleme, wie du sie jetzt hast.


Dabei bin ich laut BMI noch immer übergewichtig. Wie blöd das ist. 80/60 ist echt niedrig. Jetzt gerade ist meiner bei 120/70.

@Angor danke. Ich werde den Arzt beim nächsten Besuch drauf ansprechen, will nicht extra deswegen wieder einen Termin machen dort.

01.06.2020 19:54 • #5


Hazy
Zitat von Calima:
Diese Erfahrung habe ich nach 55 Kilo Abnahme auch gemacht. Ist auch kein Wunder: Erst ist der BD zu hoch und wird medikamentös gedeckelt. Dann nimmt man ab, setzt die Medis ab und der Kreislauf muss sich anpassen lernen.Dauerte bei mir ca. 5 Monate nach Erreichen des Zielgewichts. Inzwischen ist er durch Ausdauertraining tendenziell niedrig - meist zwischen 105/70 und 115/75- aber schummrig ist mir nicht mehr.Das pendelt sich schon ein.


Wow, herzlichen Glückwunsch. 7 Kilo möchte ich noch, dann bin ich bei oberem Normalgewicht.

Es beruhigt mich etwas zu lesen, dass es auch anderen so geht. Ich habe absolut keine Ausdauer und bin sowas von unsportlich. Vielleicht ist es klüger, genau jetzt mit dem Sport zu beginnen, um meinem Kreislauf etwas gutes zu tun.

Mit welchem Sport hast du begonnen?

01.06.2020 19:56 • #6


Calima
Zitat von Hazy:
Mit welchem Sport hast du begonnen?

Ich bin gegangen. Mit 115 Kilo war mehr erst mal nicht drin. Dann bin ich gewalkt, und recht bald auch immer wieder kurze Strecken gejoggt.

Und ich hab mit Krafttraining angefangen.

Seit dem Erreichen des Zielgewichts laufe ich 3-5x die Woche und gehe 2x ins Studio. Seit Corona kein Studio, dafür täglich Laufen und heimisches Rudergerät.

01.06.2020 20:02 • x 1 #7


Hazy
Zitat von Calima:
Ich bin gegangen. Mit 115 Kilo war mehr erst mal nicht drin. Dann bin ich gewalkt, und recht bald auch immer wieder kurze Strecken gejoggt. Und ich hab mit Krafttraining angefangen.Seit dem Erreichen des Zielgewichts laufe ich 3-5x die Woche und gehe 2x ins Studio. Seit Corona kein Studio, dafür täglich Laufen und heimisches Rudergerät.


Wow, Respekt! Sowas inspiriert mich total.

01.06.2020 20:09 • x 1 #8


Schlaflose
Ich habe meinenn Blutdruck mit Joggen auf 120/80 bekommen. Als ich anfing, hatte ich auch 0 Kondition und japste nach 10 Lauschritten nach Luft. Ich habe auch mit Walking angefangen und immer wieder Laufschritte eingelegt. Nach ca. 6 Wochen konnte ich 20 Minuten am Stück laufen.

01.06.2020 20:38 • x 2 #9


Hazy
Zitat von Schlaflose:
Ich habe meinenn Blutdruck mit Joggen auf 120/80 bekommen. Als ich anfing, hatte ich auch 0 Kondition und japste nach 10 Lauschritten nach Luft. Ich habe auch mit Walking angefangen und immer wieder Laufschritte eingelegt. Nach ca. 6 Wochen konnte ich 20 Minuten am Stück laufen.


Oh beeindruckend! Das ermutigt mich total! Danke dir.

01.06.2020 21:25 • x 1 #10



x 4




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag