Pfeil rechts
20

guteFee
Ich habe nie viele Komplimente in meinem Leben bekommen.
Ich habe mal darüber nachgedacht, weil eine Bekannte von mir Damit überhäuft wird!

Es ist wirklich so, dass sie an einem Tag mindestens genau so viele nette Kommentare über ihr Äußeres hört, wie ich in meinem ganzen Leben bis jetzt.

Aber, wenn es mal den Anflug hat, dass sich jemand gerade positiv etwas über mich versucht zu äußern, dann sollte ich einfach nur weg rennen.
Ganz schnell, denn schaffe ich die Flucht nicht rechtzeitig, wird aus dem netten Kompliment ganz fix ein Schlag in die ( wunde) Seele!

Es war mein ganzes Leben schon so.
Ein paar Beispiele...

Als Kind, wenn dann mal ein paar, für mich damals noch, steinalte Menschen über meine Schwester und mich äußerten, dann zog ich immer den kürzeren.
" Hübsche Kinder ( positiv für beide), na ja die Kleine wächst ja noch nach"!

Wäre ich nach " hübsche Kinder geflüchtet, wäre ich verschont geblieben.

Oder, später so mit 10 Jahren...
( Jungs interessierten sich alle für meine Schwester)
Ein Junge" ich nehme das Mädchen ( Schwester), oder das Mädchen ( Freundin) und zur Not! gebe ich mich mit der da ( duck) ab!

Andere Situation im Alter wo schminken anfängt..

Mehrere Jugendliche im Alter so von 12 - 14 Jahren.
Ein "Möchtegern Casanova" meinte, die Mädchen jetzt bewerten zu müssen...
Seit mir nicht böse, ich kann noch nicht darüber sprechen!

Im Alter von ca. 30 Jahren, eine Frau im Supermarkt...:
Ich fühlte mich aber auch schön an diesem Tag!
Wahrscheinlich strahlte ich das auch aus.
Also diese Frau zu mir in der Warteschlange....
Sie sehen echt gut aus! Wie ein Star ( Name erwähnt, entfallen).
Ich, " oh danke... Da wusste ich schon aus Erfahrungen, schnell zahlen und weg.

Leider holte diese Person mich an der Einkaufswagen- Stelle wieder ein!
" Machen die sich mal zurecht, dann sehen sie was man aus ihnen so rausholen kann "!

Meine letzte Erfahrung zu, " laufe so schnell du kannst"; ein Bekannter: "Du siehst gut aus ( Flucht war unmöglich), dann ( ich schon in Erwartungsstellung)" .....
gut genug"!


Noch Fragen?

29.07.2017 16:28 • 31.07.2017 x 1 #1


22 Antworten ↓


Facebook. Neues Profilbild. Eine "Freundin" kommentiert: "Auf diesem Foto siehst du Susan Sarandon sehr ähnlich!" (die über 30 Jahre älter ist als ich es bin! und außerdem alles andere als hübsch, wie ich finde), eine andere "Freundin": "Wow, siehst du erwachsen aus!"

29.07.2017 16:39 • x 1 #2



Komplimente die nach hinten losgehen!

x 3


guteFee
Sorry juwi, ich muss etwas schmunzeln

29.07.2017 16:43 • #3


Schlaflose
Zitat von juwi:
"Auf diesem Foto siehst du Susan Sarandon sehr ähnlich!" (die über 30 Jahre älter ist als ich es bin! und außerdem alles andere als hübsch, wie ich finde),


Sie meinte betimmt, wie Susan Sarandon in deinem Alter aussah. Ich habe mir gerade Bilder von ihr angesehen. Also hässlich war/ist sie nicht. Sie hat kein Barbie-Gesicht, sondern charaktervolle Gesichtszüge. Es muss ja etwas an ihr sein, dass sie eine berühmte Schauspielerin geworden.

29.07.2017 17:32 • #4


guteFee
@schlaflose.....vielleicht Talent?

Oder siehst Du das auch so, nur Schönheit zählt?

29.07.2017 18:21 • x 2 #5


suekre
Zitat von guteFee:
Noch Fragen?


Ja... was genau willst du jetzt hören? Irgendwie hat dein Thema keine wirkliche Fragestellung.

Zitat von guteFee:
Oder, später so mit 10 Jahren...
( Jungs interessierten sich alle für meine Schwester)
Ein Junge" ich nehme das Mädchen ( Schwester), oder das Mädchen ( Freundin) und zur Not! gebe ich mich mit der da ( duck) ab!

(...)
Ein "Möchtegern Casanova" meinte, die Mädchen jetzt bewerten zu müssen...


Kenn ich selber zu genüge. Kinder können sehr grausam zueinander sein, wobei ich mittlerweile gar nicht mehr glaube, dass solche Sachen unbedingt mit dem Aussehen zu tun haben. Das scheint einfach eine völlig idiotische Sache zu sein, die Kinder unter sich machen.
Ich gehörte von der 7. Klasse auf an stets zu den unbeliebtesten Mädels der Klasse/des Jahrgangs, wenn ich nicht sogar DIE Unbeliebteste war. Ich war aber nie hässlich/unförmig/sonstwas. Man mochte mich einfach nicht. Als Randfigur bekam man allein aus Prinzip die schlechten Bewertungen ab.

Soll das Ganze jetzt nicht kleinreden. Wenn man jung ist und eigentlich gerne dazugehören würde, trifft einen sowas hart, ganz klar. Ich will einfach sagen, dass sowas keinerlei Aussagekraft über dich oder auch jemand anderen hat.

Wenn du dich in deiner Haut selber wohlfühlst, ist es am Ende egal, was irgendwer sagt, ob es jetzt positiv oder negativ ist. Wenn ich mich schön fühle, können mir hundert Leute sagen wie schei.ße ich aussehe. Ist mir dann völlig egal, trifft mich nicht. Wenn ich mich im Gegenzug hässlich fühle, nützt mir auch das schönste, von Herzen kommende Kompliment nix; dann hab ich immer nur das Gefühl, dass mein Gegenüber mich sowieso nur aufmuntern will und das gar nicht so meint.

Geschmäcker sind ja auch verschieden. Und ganz ehrlich? Leute, die anderen Leuten unaufgefordert sowas sagen wie "Sie sollten mal mehr aus sich machen, dann könnten Sie ja sooo toll aussehen!"... das sind sowieso Vollidioten. Du hast niemandem gegenüber die Verpflichtung, schön zu sein. Du bist niemandem was schuldig. Wem dein Aussehen nicht passt, kann weggucken oder wenigstens die Schnauze halten.

Also... konzentriere dich lieber völlig auf dich. Macht am meisten Sinn.

29.07.2017 19:03 • x 1 #6


Schlaflose
Zitat von guteFee:
@schlaflose.....vielleicht Talent?

Oder siehst Du das auch so, nur Schönheit zählt?


Nein, ganz im Gegenteil.

29.07.2017 20:04 • x 1 #7


Komplimente im Vergleich mit anderen Mitmenschen führen wohl immer dazu dass sich einer schlechter fühlt.

Wenn man Menschen mit Selbstzweifeln ein Kompliment gibt kann man hinterher nicht sicher sein wie sie es aufgefasst haben. Manchmal erinnert man jemanden an etwas was dieser selbst nicht an sich schätzt und löst damit unbeabsichtigt eine Erinnerung an eine vermeintliche Schwäche aus. Dabei sollten doch eher die inneren Werte ein Kompliment wert sein, die Außenstehenden aber oft verborgen bleiben.

LG

29.07.2017 22:16 • x 1 #8


Zitat von guteFee:
Also diese Frau zu mir in der Warteschlange....
Sie sehen echt gut aus! Wie ein Star ( Name erwähnt, entfallen).
Ich, " oh danke... Da wusste ich schon aus Erfahrungen, schnell zahlen und weg.

Leider holte diese Person mich an der Einkaufswagen- Stelle wieder ein!
" Machen die sich mal zurecht, dann sehen sie was man aus ihnen so rausholen kann "!


Also das würde ich für mich auch noch nach der 2. Bemerkung als Kompliment auffassen und mich darüber freuen. Ich würde das so deuten, dass ich grundsätzlich gut aussehe, man es aber noch betonen oder einfach mehr zur Geltung bringen könnte.


Mir fiel grad ein "Kompliment" mütterlicherseits wieder ein. Aber naja, es ist wirklich sehr lange her.
(Passt auch nicht so ganz zum Titel)

Ich war 19 und gerade in die Großstadt gezogen. Als ich eines Tages nach Hause kam, erzählte ich, dass ich einen gutaussehenden, intelligenten jungen Mann kennengelernt hätte und mit ihm am Samstag verabredet wäre.
Daraufhin sagte meine Mutter: "Meinst Du denn nicht, dass der sich bald eine Hübschere suchen wird? In so einer Stadt gibt es doch "ganz andere" Mädchen" (mit "ganz andere" meinte sie bessere, schönere als mich) .

Ab und zu musste ich im Laufe der Jahrzehnte wieder daran denken.

29.07.2017 22:43 • x 1 #9


Veritas
Zitat von suekre:

Ja... was genau willst du jetzt hören? Irgendwie hat dein Thema keine wirkliche Fragestellung.



Kenn ich selber zu genüge. Kinder können sehr grausam zueinander sein, wobei ich mittlerweile gar nicht mehr glaube, dass solche Sachen unbedingt mit dem Aussehen zu tun haben. Das scheint einfach eine völlig idiotische Sache zu sein, die Kinder unter sich machen.
Ich gehörte von der 7. Klasse auf an stets zu den unbeliebtesten Mädels der Klasse/des Jahrgangs, wenn ich nicht sogar DIE Unbeliebteste war. Ich war aber nie hässlich/unförmig/sonstwas. Man mochte mich einfach nicht. Als Randfigur bekam man allein aus Prinzip die schlechten Bewertungen ab.

Soll das Ganze jetzt nicht kleinreden. Wenn man jung ist und eigentlich gerne dazugehören würde, trifft einen sowas hart, ganz klar. Ich will einfach sagen, dass sowas keinerlei Aussagekraft über dich oder auch jemand anderen hat.

Wenn du dich in deiner Haut selber wohlfühlst, ist es am Ende egal, was irgendwer sagt, ob es jetzt positiv oder negativ ist. Wenn ich mich schön fühle, können mir hundert Leute sagen wie schei.ße ich aussehe. Ist mir dann völlig egal, trifft mich nicht. Wenn ich mich im Gegenzug hässlich fühle, nützt mir auch das schönste, von Herzen kommende Kompliment nix; dann hab ich immer nur das Gefühl, dass mein Gegenüber mich sowieso nur aufmuntern will und das gar nicht so meint.

Geschmäcker sind ja auch verschieden. Und ganz ehrlich? Leute, die anderen Leuten unaufgefordert sowas sagen wie "Sie sollten mal mehr aus sich machen, dann könnten Sie ja sooo toll aussehen!"... das sind sowieso Vollidioten. Du hast niemandem gegenüber die Verpflichtung, schön zu sein. Du bist niemandem was schuldig. Wem dein Aussehen nicht passt, kann weggucken oder wenigstens die Schnauze halten.

Also... konzentriere dich lieber völlig auf dich. Macht am meisten Sinn.


Sowas von wörd! Ich sag's ja immer wieder, den Dicken, den "Hässlichen", den Angehörigen von Subkulturen: Was Leute, die einen nicht kennen, die man nicht schätzt, denken, ist wayne³. Sch_ auf den Pöbel und vergleiche mit anderen Leuten sind auch überflüssig³!

Zum Thema: Das passierte mir bestimmt schon mal, als Ich "lustich" sein wollte, mir fällt aber spontan kein Beispiel ihn. Me lady vielleicht?

Meine Güte, Hermina, wie kann man sie sowas sagen? Erinnert mich an meine Oma, die mal die Kinder ihres Sohns mit anderen verglich und tatsächlich (an Weihnachten) zu ihm sagte, das man seine Kinder im Vergleich zu den anderen "in die Tonne hauen" könne(!) Manche Leute sind einfach unglaublich...

29.07.2017 22:59 • #10


ichbinMel
Lach auweia ja Komplimente hab ich schon reichlich bekommen auch heute noch .Ich weiss dann immer nicht ob ich das glauben soll oder nicht .Im Resturante damals sagte eine Kellnerin ich würde aussehen wie Nina Hagen wie ein Paradiesvogel---letzteres stimmt aber Nina Hagen ,sorry ist kein Kompliment( obwohl ich die mag ) .Grundsätzlich wurde ich immer für eine Ausländerin gehalten ( was ich gut fand) aber sonst ist es vielleicht auch alles nur blabla.
Mein Vater hat mir als Kind mal gesagt ( das war in Hagen bevor wir Klamotten kaufen gingen,ich muss 12 gewesen sein ) meine Eltern und ich standen an der Ampel und oben auf dem einen Kaufhaus war etwas großes rotes ich weiß nicht mehr was es war ,da sagte mein Vater wenn ich jetzt ne rote Strickjacke an hätte und auf dem Hochhaus stehen würde, dann würde ich aussehen wie eine LTU das hat mich geprägt das kann sich keiner vorstellen .

Ich finde auch auf die TE bezogen wenn Leute kein ehrliches Kompliment machen können wäre es besser die Luke geschlossen zu halten.Vor allem wenn sich dann rausstellt das es gar kein Kompliment ist sondern eine Gemeinheit.Es gibt schon widerliche Leute ,null Taktgefühl.Ich mache Komplimente nur wenn ich sie auch so meine .Und auch nur wenn sie positiv sind.
@guteFee das tut mir echt leid ,das du dir so einen Mist anhören musstest .Mach dir nichts draus.

29.07.2017 23:22 • x 1 #11


BellaM85
Also ich hab auch kein Problem damit Komplimente zu bekommen sondern eher das sie mich persönlich manchmal schon nerven. Ich werde auch immer mit irgendwelchen Schauspielerinnen verglichen ( zb das beste bsp Eva Longoria obwohl wir uns nicht wirklich ähneln aber okay
Ich finde die Männer nerven einfach oft, sogar mit dickem Babybauch haben die kein Stop gemacht ätzend.
Es hat also bestimmt nicht immer Vorteile wenn man viele Komplimente bekommt va die Aussagen wiederholen sich auch immer wieder

Was einige hier schon zu hören bekommen haben ist natürlich nicht schön tut mir auch leid für alle!
Als letzteres gilt immer: Schönheit liegt immer im Auge des Betrachters
Und man braucht nicht tausende Komplimente im Leben um glücklich zu sein sondern einfach einen Partner/in der dich liebt, dem du gefällst und womit man glücklich ist

LG

30.07.2017 00:09 • x 6 #12


guteFee
@bellam58,
zumindest haben Menschen die viele Komplimente bekommen ein besseres Selbstwertgefühl.

Sich selber Bella zu nennen, ist für mich z.B. undenkbar.

Aber ich finde es gut, ( beneidenswert) wenn Menschen so selbstbewusst sind.

30.07.2017 00:28 • x 1 #13


BellaM85
Zitat von guteFee:
@bellam58,
zumindest haben Menschen die viele Komplimente bekommen ein besseres Selbstwertgefühl.

Sich selber Bella zu nennen, ist für mich z.B. undenkbar.

Aber ich finde es gut, ( beneidenswert) wenn Menschen so selbstbewusst sind.



Ja aber ich hab kein Selbstwertgefühl wegen Komplimenten sondern weil ich mich selbst akzeptiere und ich mir gefalle klar niemand ist perfekt aber ich bin ehrlich gesagt zufrieden mit mir und wenn man mit sich selbst zufrieden ist strahlt man das auch aus und bekommt eben mehr Komplimente
Es liegt ja immer an der Ausstrahlung je mehr umso auffalender ist man eben für andere.
Dir fallen ja auch sicherlich eher Menschen auf die strahlen als Menschen die wie Leichen durch die Gegend rennen ohne jegliche Gesichtsmimik zu verziehen
Bella heiß ich nicht weil ich mich so schön finde sondern weil meine Hündin so heißt und ich den Namen toll finde aber danke trotzdem meine liebe

30.07.2017 00:39 • x 2 #14


Veritas
mel, was dein Vater sagte, ist auch die Krönung. Nicht normal...

Also leitet sich "Bella" von bellen ab, lol.

Ich selbst bekomme auch Komplimente oooooohne Ende, kann die gar nicht mehr zählen! Nee, Quatsch.
Ich wurde nur im Laufe der Jahre öfters gelobt bzgl. meiner Merchandise-Shirts, die Ich auf Partys oder unterwegs trug.

30.07.2017 10:48 • #15


Schlaflose
Ich weiß nicht, aber ich finde, jemandem Komplimente wegen seines guten Aussehens zu machen, ist völlig unberechtigt. Und genauso finde ich es völlig daneben, wegen seines eigenen Aussehens stolz zu sein. Man kann nichts dafür, mit welchem Aussehen man geboren wurde.
Komplimente und Stolz sollten für Dinge vorbehaten sein, die man selbst geleistet hat.

30.07.2017 12:59 • #16


Gerd1965
Zitat von Schlaflose:
Ich weiß nicht, aber ich finde, jemandem Komplimente wegen seines guten Aussehens zu machen, ist völlig unberechtigt. Und genauso finde ich es völlig daneben, wegen seines eigenen Aussehens stolz zu sein. Man kann nichts dafür, mit welchem Aussehen man geboren wurde.
Komplimente und Stolz sollten für Dinge vorbehaten sein, die man selbst geleistet hat.

Jaein
Man kann mit Sicherheit nichts dafür, wie man geboren wurde, schon aber wie gepflegt man in seinem Dasein auftritt.
Schönheiten sind ungepflegt genauso grauslich, ein Mensch der nicht dem gesellschaftlichen Schönheitsideal entspricht kann aber gepflegt sehr wohl eine Sympathie erobern.
Naja, daneben finde ich es gerade nicht, wenn jemand mit seinem Aussehen zufrieden ist.
Das ist gut für dessen Selbstwertgefühl, ansonsten ist eine Depression vorprogrammiert

30.07.2017 13:08 • #17

Sponsor-Mitgliedschaft

Schlaflose
Zitat von Gerd52:
Man kann mit Sicherheit nichts dafür, wie man geboren wurde, schon aber wie gepflegt man in seinem Dasein auftritt.


Das meine ich ja nicht, sondern Komplimente wegen rein körperlichen Aspekten.

30.07.2017 13:13 • #18


Gerd1965
Zitat von Schlaflose:

Das meine ich ja nicht, sondern Komplimente wegen rein körperlichen Aspekten.


Ich denke, dass man körperliche Aspekte nicht unbedingt vom Gesamteindruck trennen kann

30.07.2017 13:43 • #19


Mondkatze
Komplimente von der Familie kenne ich nicht.
Da kamen von meinen Eltern so Sachen wie: Na du mußt ja stinken, wenn du dich jeden Tag wäschst. Oder: Die Mondkatze ist etwas zurückgeblieben. Oder: ich sei dumm und frech. Alles solche Liebkosungen.

Dafür habe ich aber von außen immer viele Komplimente bekommen. Es war, als würde ich belohnt werden für die Gemeinheiten, die ich sonst erfahren hatte.
Ich erinnere mich auch noch an das schönste Kompliment, das mir gemacht wurde.
Aber mein Problem war immer und ist es noch, dass ich damit überhaupt nicht umgehen kann.
Ich habe dadurch auch nicht mehr Selbstbewußtsein bekommen. Ich habe immer nur gedacht, dass man mich belügt.
Ich will sowas eigentlich auch gar nicht hören. Mir ist es auch superpeinlich, darüber zu schreiben.
Genauso ist es mit dem Flirten. Ich kann nicht flirten. Ich empfinde das sogar höchst unangenehm. Ich fange dann sofort an zu mauern.

Jemand anderem zu sagen, dass er / sie gut aussieht, oder etwas toll gemacht hat, damit habe ich kein Problem. Ich finde es auch schön, dem anderen damit eine Freude zu machen. Ich mache auch nur Komplimente, wenn sie ernst gemeint sind.

30.07.2017 23:44 • x 1 #20



x 4


Pfeil rechts


Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag