21

Schnupifrau

Schnupifrau


442
2
62
meine katzen spielen gerne auf dem balkon im schnee ^^

leider liegt bei uns kaum noch welcher im winter

09.01.2016 02:04 • #21


Luna70

Luna70


6448
5
4652
Juhu, wir haben die Zusage vom Tierschutzverein. Der kleine Hund aus dem Tierheim in Osteuropa kommt demnächst zu uns. Ein bisschen mulmig ist es mir schon, wir kennen ihn ja nur von Fotos und von einem Video. Aber eigentlich sind wir alle sicher, dass er genau zu uns passt. Und das mit der Erziehung werden wir auch hinkriegen, hoffe ich. Er kann ja gar nichts, kein einziges Kommando, kennt seit Monaten nur den Zwinger. Was vorher war, weiß keiner.

11.01.2016 22:13 • x 1 #22


RicoBee

RicoBee


2610
4
248
@luna Geht mich ja nüscht an, aber die Frage muss erlaubt sein: Die Tierheime in Deutschland sind voll mit bedürftigen Hunden. Wieso muss es einer aus Osteuropa sein? Das geht mir immer genauso wenig in den Kopp, wie wenn jemand ein Kind aus Laos oder was weiss ich woher adoptiert. Aber vielleicht bin ich da ja bloss seltsam.

11.01.2016 23:05 • #23


Luna70

Luna70


6448
5
4652
Zitat von RicoBee:
Geht mich ja nüscht an, aber die Frage muss erlaubt sein: Die Tierheime in Deutschland sind voll mit bedürftigen Hunden. Wieso muss es einer aus Osteuropa sein? Das geht mir immer genauso wenig in den Kopp, wie wenn jemand ein Kind aus Laos oder was weiss ich woher adoptiert. Aber vielleicht bin ich da ja bloss seltsam.


Erkläre ich dir gerne. Es war ganz einfach Liebe auf den ersten Blick. Wir haben im Dezember unseren geliebten Pudel verloren und zwei Mitglieder meiner Familie wollten wieder einen Hund. Beim Schauen im Internet war dieser der erste Hund, der uns nach wenigen Klicks ins Auge fiel. Das war eine Seite, wo Tierheime aus Deutschland und andere Tierschutzorganisationen Hunde vorstellen können, unter anderem aus Tötungsstationen im Ausland. Es war also absoluter Zufall, wir haben gar nicht nach Hunden aus dem Ausland gesucht. Aber beide Familienmitglieder waren sich sofort absolut einig, genau der passt zu uns.

Es ist wie so oft, Elend gibt es überall. Dieser Hund sitzt seit einigem halben Jahr in einem ungeheizten Zwinger und dort ist es sehr kalt. Er wurde damals verängstigt auf der Straße gefunden lebt seitdem im Tierheim. Ein schlechtes Gewissen habe ich also nicht. Unsere anderen Tiere stammen/stammten alle aus deutschen Tierheimen.

12.01.2016 09:34 • #24


melancholy


Zitat von Luna70:
Juhu, wir haben die Zusage vom Tierschutzverein. Der kleine Hund aus dem Tierheim in Osteuropa kommt demnächst zu uns. Ein bisschen mulmig ist es mir schon, wir kennen ihn ja nur von Fotos und von einem Video. Aber eigentlich sind wir alle sicher, dass er genau zu uns passt. Und das mit der Erziehung werden wir auch hinkriegen, hoffe ich. Er kann ja gar nichts, kein einziges Kommando, kennt seit Monaten nur den Zwinger. Was vorher war, weiß keiner.


Hallo Luna,

Ihr seid bestimmt aufgeregt, aber ich denke, es wird schon gut werden mit dem Kleinen. Das wichtigste ist Ihr seid mit Liebe dabei. Ihr tut ein gutes Werk damit, dass Ihr dem Hündchen ein schönes zu Hause bietet.
Viel Glück!

LG, Melancholy

13.01.2016 15:29 • #25


Luna70

Luna70


6448
5
4652
Zitat von melancholy:

Ihr seid bestimmt aufgeregt, aber ich denke, es wird schon gut werden mit dem Kleinen. Das wichtigste ist Ihr seid mit Liebe dabei. Ihr tut ein gutes Werk damit, dass Ihr dem Hündchen ein schönes zu Hause bietet.
Viel Glück!

LG, Melancholy


Das mit dem Aufgeregt-Sein kannst du laut sagen. Für meine Verhältnisse ist das Ganze ein echtes Abenteuer. Ich habe es sonst gerne exakt geplant und in allen Details durchdacht. Und nun werden wir demnächst nach Süddeutschland reisen und einen uns völlig unbekannten kleinen Hund mit nach Hause nehmen, der vermutlich nicht mal weiß dass Hunde auch im Haus leben können, abends mit ihren Besitzern auf dem Sofa sitzen, mit im Auto fahren usw. Aber wir haben alles, soweit möglich, sehr sorgfältig recherchiert und das sieht alles sehr seriös aus. Es gibt einen deutschen Verein, mit einer ehrenamtliche Mitarbeiterin haben wir mehrmals telefoniert. Es gibt auch eine Facebook-Seite des Vereins mit vielen positiven Rückmeldungen. Es war jemand zur Vorkontrolle bei uns zuhause aus einem Netzwerk von Tierschützern die sich dabei gegenseitig helfen bei den Vorkontrollen. Also sollte das alles wirklich in Ordnung sein. Ich berichte dann, wenn er da ist.

13.01.2016 15:58 • #26


melancholy


Hallo Luna!
Aber es ist ein schönes Abenteuer.
Ja, das wollte ich Dich schon fragen, berichte uns mal, wenn Du magst.

14.01.2016 11:02 • #27


Slade

Slade


9
2
1
Ich habe einen Labrador
Auch zu sehen in meinem Profilbild

16.01.2016 14:34 • x 1 #28


boomerine

boomerine


5383
27
4347
Wir haben, eine Mischling ( Collie, Schäfer, Spitz )
mittlerweile ist er schon alter Herr ( 14 Jahre )
bis auf die Gelenke ist eigentlich noch alles in Ordnung.
Einmal im Monat bekommt er die Vitaminspritze.
Er ist mein Kind, wir haben ihn von klein auf.
Nur was mir Probleme macht, das er nicht mehr so kann,
wir er möchte, siehe große Spazierrunden.
er steht dann am Feldrand und schaut,
ich habe dann das Gefühl, er möchte das damit ausdrücken.

16.01.2016 18:15 • x 1 #29


melancholy


Zitat von boomerine:
er steht dann am Feldrand und schaut,
ich habe dann das Gefühl, er möchte das damit ausdrücken.


Hallo Boomerine!

Das denke ich auch, dass er Dir sagen will, dass er gerne noch eimal ein junger Hund sein und einen ganzen Tag in den Feldern herumtoben möchte.
Ich kenne das auch von meinem älteren Kaninchen, Rocky. Er hat auch schon Anzeichen des Älterwerdens an sich, schläft viel, kann nicht mehr so gut sehen und hüpfen. Er braucht besonders viel Liebe :3

LG, Melancholy

17.01.2016 15:21 • #30


boomerine

boomerine


5383
27
4347
Ich finde es schön, das es auch den Haustier Thread gibt,
da kann man ab und zu, auch mal die Gefühle, über sein Tier lassen.
Weil es wird auch von vielen / einigen verpönt, wenn man sein Tier als
sein Kind bezeichnet.
Ich hatte nicht Glück, dafür liebe ich meinen Vierbeiner umso mehr
und er mich.
Er bringt das mit seinen Augen und seinen Gesten rüber.
Und das finde ich schön.
Wer kann ehrlicher sein, als ein Tier ?

17.01.2016 17:29 • x 1 #31


Sedana


Ich habe einen getigerten, 11 Jahre alten Kater mit Namen Shiva.
Er ist ein rechter Schalk. Besonders gerne legt er sich auf die Computertastatur und hat gerade den Computer meines Sohnes zum Abstürzen gebracht.
Gestern lag ich den ganzen Tag mit Migräne im Bett und er hat mir einfühlsam Gesellschaft geleistet.
Er ist mein geliebtes Baby.

17.01.2016 17:59 • x 2 #32


boomerine

boomerine


5383
27
4347
ja, liebe Sedana , ich verstehe es zu gut.
Meiner kommt nicht mehr so oft zum kuscheln,
weil die Bettkante ist ihm mittlerweile zu hoch geworden,
er ist halt nicht mehr der jüngste.
Außer ich bekomme es am Morgen mit,
wenn das Herrchen schon aufgestanden ist,
dann helfe ich ihm hoch.
Und das genießt er.

18.01.2016 18:56 • x 1 #33


Sedana


Danke, liebe boomerine. Wie heißt denn Dein geliebter Hund?
Darf er nicht ins Bett, wenn das Herrchen noch nicht aufgestanden ist?
Es tut immer sehr weh, mitansehen zu müssen, wenn Tiere wegen Altersschwäche abbauen.
Ich habe im April 2015 meine Katze Lucie, die Schwester von Shiva, verloren. Sie hatte Wasser in der Lunge und es hat mir schier das Herz zerrissen, ihr nicht helfen zu können. Ich habe eine Tierkommunikatorin eingeschaltet und ihr hat Lucie gesagt, daß sie auf natürlichem Weg sterben möchte, sie wollte keine Spritze vom Tierarzt. Ich habe ihren Wunsch erfüllt.
Zu Tieren habe ich ein viel besseres Verhältnis als zu den meisten Menschen; sie können nicht falsch sein.

Ich grüße Dich ganz lieb.
Sedana

18.01.2016 21:19 • x 1 #34


tuffie


Wir haben einen 4Jährigen Kater der ist so toll der redet mit mir . z.b. brrrrrrrrrrrrrrrr heißt wahrscheinlich Hallo

18.01.2016 22:40 • #35


Sedana


Das ist schön, was Du geschrieben hast, tuffie! Katzen sagen oft so lustige Sachen. Ich hatte schon mein ganzes Leben lang Katzen und jede hat zum Beispiel anders miaut. Shiva antwortet auch immer, wenn man mit ihm redet. Das ist manchmal ein richtiges Gespräch.

18.01.2016 23:32 • #36


boomerine

boomerine


5383
27
4347
Zitat von Sedana:
Danke, liebe boomerine. Wie heißt denn Dein geliebter Hund?
Darf er nicht ins Bett, wenn das Herrchen noch nicht aufgestanden ist?
Es tut immer sehr weh, mitansehen zu müssen, wenn Tiere wegen Altersschwäche abbauen.
Ich habe im April 2015 meine Katze Lucie, die Schwester von Shiva, verloren. Sie hatte Wasser in der Lunge und es hat mir schier das Herz zerrissen, ihr nicht helfen zu können. Ich habe eine Tierkommunikatorin eingeschaltet und ihr hat Lucie gesagt, daß sie auf natürlichem Weg sterben möchte, sie wollte keine Spritze vom Tierarzt. Ich habe ihren Wunsch erfüllt.
Zu Tieren habe ich ein viel besseres Verhältnis als zu den meisten Menschen; sie können nicht falsch sein.

Ich grüße Dich ganz lieb.
Sedana


Herrchen sieht es nicht gerne, er drückt zwar mittlerweile auch eine Auge zu, nachdem er uns beim letzten mal erwischt hat, das muss ein Bild für die Götter gewesen sein.
Kommt ja eh nur noch ganz selten vor. Leider
Unser Hund heißt Boomer.
Magst du mir den natürlichen Weg beschreiben, ich kann mir da jetzt nichts vorstellen ?
Dein letzter Satz stimmt zu 100%. Diese Augen können einfach nicht lügen.
ganz ganz liebe Grüße boomerine ?

19.01.2016 17:46 • #37


melancholy


Zitat von boomerine:
Ich finde es schön, das es auch den Haustier Thread gibt,
da kann man ab und zu, auch mal die Gefühle, über sein Tier lassen.
Weil es wird auch von vielen / einigen verpönt, wenn man sein Tier als
sein Kind bezeichnet.
Ich hatte nicht Glück, dafür liebe ich meinen Vierbeiner umso mehr
und er mich.
Er bringt das mit seinen Augen und seinen Gesten rüber.
Und das finde ich schön.
Wer kann ehrlicher sein, als ein Tier ?


Ich finde den Haustierthread auch toll und interessant.
Und diejenigen die die Liebe zum Tier belächeln, haben auch insgesamt eine merkwürdige Einstellung zur Welt.
Meine Kaninchen kommunizieren auch mit mir durch Ihr Verhalten (Gesten, Blicke).
Das gibt mir sehr viel Halt.

19.01.2016 18:08 • x 1 #38


Sedana


Hallo boomerine,

hier möchte ich Dir Deine Frage beantworten:
Viele Menschen denken ja, wenn ihr Haustier alt und krank ist, lassen sie es vom Tierarzt einschläfern.
Lucie wollte ihren eigenen Tod zu Hause sterben, ohne Todesspritze vom Tierarzt. Sie hat der Tierkommunikatorin gesagt, sie sei mit sich im reinen, habe keine Schmerzen und möchte auf natürlichem Weg sterben.
Sie ist nachmittags ins Wohnzimmer gegangen, hat sich unters Sofa gelegt, hat dann noch ein paar Mal geschrien und hat ihre Seele ausgehaucht.

Abends hat die Tierkommunikatorin angerufen und gesagt, Lucie gehe es jetzt sehr gut. Sie habe ihr gesagt: "Es ist wundervoll! Ich bin frei, frei, frei... Mein Fraule hat alles richtig gemacht."
Das hat mir die Sache sehr erleichtert.

20.01.2016 12:30 • #39


boomerine

boomerine


5383
27
4347
liebe Sedana, es ist schön und traurig zu gleich.
ich glaube auch, das unser Hund auch mal einschlafen wird.
Ich hab das irgendwie im Gefühl.
Vor allen Dingen, mir graut es vor diesen Tag.
Ich darf gar nicht daran denken.
Wie geht es dir heute, liebe Sedana ?

21.01.2016 18:08 • #40




Ähnliche Themen

Hits

Antworten

Letzter Beitrag