Pfeil rechts
5

hallo,

wer interessiert sich für politik?

nun haben wir eine neue verteidungsministerin.
das finde ich nicht toll. nicht, weil es eine frau ist. ursula von der leyen war schon als
familien-ministerin fehl am platze.
was meint ihr?


LG

16.12.2013 17:01 • 11.01.2014 x 1 #1


6 Antworten ↓


Grundsätzlich finde ich es gut, dass eine Frau in dieser Männerdomäne das Sagen hat. Wir für einige der Herrn Generale bitter sein - gut so !

16.12.2013 17:14 • #2



Grosse koalition

x 3


Ich finde es per se unter aller Kanone, dass keiner der Minister eine fachliche Qualifikation für seinen Posten hat. Das lässt doch wohl tief blicken.
Besonders beachtlich der Aufstieg der Arbeitsministerin. Außer einem Studium in Germanistik (!) NIX! Wenn die jetzt noch gut aussehen würde, könnte man annehmen, sie habe sich hoch geschlafen. Aber das schließe ich mal aus. Frau von der Leyen ist immerhin noch Ärztin, was ein höchst ehrenwerter Beruf ist und hat außerdem noch 7 Kinder. Von daher fand ich sie nicht fehl am Platz als Familienministerin.
Aber die anderen? Gabriel ist Lehrer und hat an einer Volkshochschule ein Jahr unterrichtet. WOW!

Deutschland schafft sich ab. Mehr kann man dazu nicht sagen.

16.12.2013 17:22 • x 1 #3


Also, ich weiß nicht, was ihr habt .... die Mehrheit der Deutschen ... wen haben die überhaupt gefragt? ... egal! Die Mehrheit der Deutschen ist der Meinung ... und da stimme ich für ... weil, wo kämen wir sonst hin, wenn ... Und deshalb sage ich: "Jawohl!" - wozu auch immer ... auf das unsere gegebenen Stimmen ... genauso haben wir uns das ja vorgestellt mit der CDU und SPD ... wir wollten es ja nicht anders haben ... ... und deswegen bin ich für Neuwahlen! ... nun gut, dann halt erst beim nächsten Mal! Und dann aber! Harren wir der Dinge! Bis dahin armes Deutschland!

16.12.2013 19:14 • x 1 #4


Ich finde es noch nicht mal schlimm, dass es eine Große Koalition gibt. Ich finde es viel schlimmer, dass man quasi keinerlei Qualifikation haben muss, um Minister zu werden. Ok. Manche sind Anwälte, von der Leyen ist Ärztin. Aber im Grunde sind sie doch fast alle nur über irgendwelche Seilschaften nach Oben gekommen und wenn sie da erstmal sind, fragt kein Mensch mehr, was sie können. Ich wäre schwer dafür, wenn die einzelnen Posten auch entsprechend mit Fachkräften besetzt würden. Heute soll jeder Müllwagenfahrer ne Ausbildung haben und sogar Reinigungskraft kann man lernen. Nur die da Oben können alles bekleiden.

16.12.2013 20:05 • x 1 #5


Es ist leider normal das Politiker nicht für ihre Aufgaben geeignet sind, da Politik nüchtern betrachtet nur ein Beliebtheitswettbwerb ist oder hat mal von euch gehört das ein Poltiker für einen Ministerposten Bewerbung, Arbeitszeugnisse und Lebenslauf hätte vorlegen müssen? Das ist leider einer der Schwächen unseres Staatssystems.

16.12.2013 21:07 • #6


Eby
Mit der grossen Koalition wird sich nichts wesentlich aendern, denke ich.
Wenn der Mindestlohn kommt, sind die Preise auch wieder hoeher.
Wird nur alles bischen verschoben ...
Das Turbokapitalrad dreht sich weiter - bis die Achse wieder bricht ...
Ich reg mich da nicht mehr auf, wenn's denn so gewollt wird

Sind ja eh nur Politmarionetten, die da rumtanzen ...

Die Posten werden wahrscheinlich per Los entschieden ...

12.01.2014 00:26 • x 1 #7




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag