Pfeil rechts
4

sailors
Hallo liebe Community,

ich war heute bei einem Hautarzt. Ich habe 2 Monate auf dem Facharzt warten müssen, und als ich da war, habe ich nochmal zwei Stunden gewartet, obwohl ich einen Termin hätte. Ich wohne schon seh ländlich. Die Praxis ist ziemlich überlaufen.

Ich wollte das der Arzt mir eine größere Portion Salbe verschreibt. Zum Hintergrund: Ich habe kein Auto, für mich ist es nicht so einfach ein Rezept zu holen. Die Praxis ist in der nächsten Kleinstadt. Der Hautarzt wollte mir keine größere Packung Salbe verschreiben. Der Hautarzt hat mit für andere Dinge noch zwei weitere private Rezepte verschrieben. Ich hatt das Gefühl: Der Hautarzt will sich an mir verdienen. Ist das so, das Ärzte an private Rezepten verdienen?

Liebe Community, wie geht ihr mit langen Wartezeiten bei Fachärtzen um? Wie reagiert ihr, wenn ihr das Gefühl habt, der Arzt will verdienen?

Ich bin etwas gefrustet und weiß nicht, wie ich damit umgehen soll. Ich bin gesetzlich krankenversichert.

LG

01.12.2017 18:01 • 01.12.2017 #1


4 Antworten ↓


kopfloseshuhn
An privatrezepten verdient der Arzt nichts!
Es kann nunmal nicht mehr alles aufs Kassenrezept. So ist da nunmal.

Die Waretezeiten sind oft der Horror aber für ein Rezept gehts auch schon mal mit der post. Man muss zwar irgendwann, wenn man das nächste Mal dort ist, auch das Porto bezahlen aber ich mache das öfter so wenn ich grad nicht hinkomme.
Leider steht da oft das nächste Quartal im Weg dann geht ohne Karte nichts. Aber wenn mna das gut timed dann gehts eigetnlich.

In ner Kleinstadt kannst du dir natürlich auch nciht einfach mal nen anderen Arzt angucken. Das wäre ja sinst so mein Rat gewesen.
Tja in der Hinsicht halt schwierig.....

01.12.2017 18:10 • x 1 #2



Facharzt Termine und lange Wartezeiten - Frust

x 3


Ich muss bei meinen Ärzten auch oft lange warten. Am schlimmsten ist es bei meinem Frauenarzt, trotz Termin warte ich sehr oft eine Stunde und mehr,denn er nimmt sich für jede Patientin sehr viel Zeit *gähn*.

So ist das nun mal, und man muss ja zum Glück nicht täglich hin.

Zu dem Privatrezept : soweit ich weiß verdienen Ärzte daran nichts, oft stehen da ja auch freiverkäufliche Medis drauf. Ausserdem haben Ärzte ein bestimmtes Budget über das sie zum Verschreiben verfügen dürfen. Überschreiten sie es, müssen sie laut meiner Hausärztin für die Kosten sogar selbst aufkommen.

01.12.2017 18:33 • x 2 #3


Schlaflose
Zitat von marya:
Ausserdem haben Ärzte ein bestimmtes Budget über das sie zum Verschreiben verfügen dürfen. Überschreiten sie es, müssen sie laut meiner Hausärztin für die Kosten sogar selbst aufkommen.


Ja, so ist es. Deswegen ist es besser, sich am Anfang eines Quartals Rezepte ausstellen zu lassen, wenn das Budget noch voll ist. Am Ende des Quartals sieht es mau aus.

01.12.2017 18:38 • x 1 #4


sailors
Zitat von Schlaflose:

Ja, so ist es. Deswegen ist es besser, sich am Anfang eines Quartals Rezepte ausstellen zu lassen, wenn das Budget noch voll ist. Am Ende des Quartals sieht es mau aus.


Das wusste ich gar nicht. Danke für den Hinweis! Ich werde nächstes Mal versuchen anfangs des Quartal einen Termin zu bekommen.

Liebe Grüße

01.12.2017 19:29 • #5




Auch interessant

Hits

Antworten

Letzter Beitrag