Pfeil rechts
7

petrus57
Diät-Limonaden sollen das Risiko für Schlaganfall und Demenz erhöhen

http://www.augsburger-allgemeine.de/wis ... 51567.html

23.04.2017 07:35 • 23.04.2017 #1


14 Antworten ↓


@petrus57 was ist denn deine Meinung dazu?

23.04.2017 08:52 • #2



Diät-Limonaden sollen das Risiko für Schlaganfall und D

x 3


Zucker ist ein normaler Nährstoff wie jeder anderer auch. Zu viel ist nicht gut. Durch Bewegung/Sport kann man aber das Problem kompensieren.

23.04.2017 09:11 • #3


petrus57
Zitat von Reenchen:
@petrus57 was ist denn deine Meinung dazu?


Jeden Tag wird eine andere Sau durchs Dorf getrieben. Aber es wurde uns doch lange Zeit weisgemacht das Süßstoff nicht schädlich für den Körper ist. Ich hatte früher auch alles mit Süßstoff gesüßt, bin aber wieder auf Zucker zurück. Trinken tue ich nur Wasser.

23.04.2017 09:16 • x 1 #4


Zitat von MathiasT:
Zucker ist ein normaler Nährstoff wie jeder anderer auch. Zu viel ist nicht gut. Durch Bewegung/Sport kann man aber das Problem kompensieren.

Hier geht's um Zuckerersatz/Austauschstoffe.

23.04.2017 09:22 • #5


Eigentlich geht es im Artikel um Diätlimonaden und auch um Zucker(ersatzstoffe) .

23.04.2017 09:24 • #6


Carcass
Sport und Turnen füllt Gräber und Urnen

23.04.2017 09:27 • x 2 #7


Zitat von MathiasT:
Zucker ist ein normaler Nährstoff wie jeder anderer auch. Zu viel ist nicht gut. Durch Bewegung/Sport kann man aber das Problem kompensieren.

Aber das sind doch zwei verschiedene paar Schuhe.
Zucker in normalen Limos und das was in Diätlimo drin ist.
Verstehst du Wie ich das meine?

23.04.2017 09:30 • #8




Da hast du eventuell recht. Wenn einer eine nicht erkannte Erkrankung in sich trägt vielleicht.

23.04.2017 09:30 • x 1 #9


Zitat von Flocke37:
Aber das sind doch zwei verschiedene paar Schuhe.
Zucker in normalen Limes und das was in Diätlimo drin ist.
Verstehst du Wie ich das meine?



Ja, verstehe ich.

23.04.2017 09:31 • #10


Zitat von MathiasT:


Ja, verstehe ich.

Jeah

23.04.2017 09:32 • x 1 #11


So, ich habe in der Diät den Süss-stoff-test gemacht. Was von beidem (Zucker, Nichtzucker) gesünder ist, muß man nicht diskutieren. Beides ist in großen Mengen einfach nur Mist.

In 10 Tagen mit Flüssig-süss-stoff bewegte sich bei mir kein Gramm abwärts. Ich habe bestimmt einen Tag lang nach der Antwort gesucht und sie lautet: Salze.

Seit 2014 muß lt. Süßstoffverordnung nämlich statt Natrium, Salz angegeben werden. Salze binden Wasser im Körper und sorry, wer da nicht den Zusammenhang zu Herz-Kreislauf-Versagen und Nierenschädigung herstellt, dem ist nicht mehr zu helfen.
Wer süss will, sollte definitiv zu Zucker greifen und davon nicht mehr als 15 - 20 Gramm in Reinform zu sich nehmen. Honig als Ersatz ist auch nix, Agavendicksaft auch nicht, Reissirup - naja, süßt nich so, Stevia hat einen merkwürdigen Pflanzengeschmack und Rohrzucker ist für Caipi gut.

Den Versuch war es mir wert herauszubekommen, warum manche Probleme beim Abnehmen bekommen. Ist ja hier nicht das einzige Forum, in dem ich schreibe.

Am Besten ist natürlich Wasser, da stimme ich dem Artikel zu - wenn es nur nicht so unsüss schmecken würde.

23.04.2017 09:34 • #12


Das ist aber schon länger bekannt.

Besonders dieser eine Austauschstoff ist wohl gefährlich, soll Alzheimer begünstigen.

Das hab ich schon vor ca zwei Jahren mal gelesen.

Ich komm jetzt nicht auf den verdammten Namen.

23.04.2017 09:40 • #13


Zitat von Kathi 1970:
Das ist aber schon länger bekannt.

Besonders dieser eine Austauschstoff ist wohl gefährlich, soll Alzheimer begünstigen.

Das hab ich schon vor ca zwei Jahren mal gelesen.

Ich komm jetzt nicht auf den verdammten Namen.

Aspartam?

23.04.2017 09:41 • x 1 #14


Zitat von Reenchen:
Aspartam?


Jep, grad gesucht...

Steht unter Süßstoffe, da wo ich grad schnell war.

Hab früher auch mal so Zeugs probiert, aber es hat mir eh nicht geschmeckt, von daher hab ich es gerne wieder gelassen.

@reenchen,

du kannst meine Gedanken lesen gell?

23.04.2017 09:47 • x 1 #15



x 4